WinFuture-Forum.de: Kabellose Kopfhörer - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Multimedia-Software
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Kabellose Kopfhörer Sennheiser, Sony, akg?

#1 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.697
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 74

geschrieben 23. August 2010 - 16:15

Moin!

Wie Ihr wisst, wohne ich im Dachboden, und von dem hört meine Mutter sogar das Getippe vom Laptop ein Stockwerk tiefer. Gut, gedämmt ist hier auch nichts, aber ist auch egal. Ich höre daher recht viel mit Kopfhörer, egal ob Iron Maiden mal am PC oder das Radio mitten in der Nacht. Dazu nutze ich bisher ein 5m 6,35mm Klickenkabel vom Stereo Receiver und Kopfhörer von Pro-Luxe. Sagt mir auch nichts. Die Dinger drücken aber dermaßen auf die Ohren, dass nach 30 Minuten die Ohren echt weh tun. Sind, denk' ich mal, Billigteile.
Da ich auch im Bett höre und da gute 5m überbrücke und son Kabel doch nervig ist im Bett, dachte ich mal an kabellose Kopfhörer. Doch welche sind da zu empfehlen? Hab' grad bei geizhals.at/de geschaut und mal auf Sennheiser eingegrenzt, da die dch Spezialisten im Sound sind, richtig? Da ist mir der RS160 ins Auge gefallen und nach 'nem Test von cnet.de soll der dank anderem Protokoll echt guten Sound liefern. Doch 99€ - muss man so viel ausgeben? Sind mir eigentlich so ~20€ zu viel.

Gibt es noch andere, die guten Klang, vor allem guten Bass übertragen?

Daniel
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.612
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 89

geschrieben 23. August 2010 - 16:30

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 23.08.2010, 17:15)

mal auf Sennheiser eingegrenzt, da die dch Spezialisten im Sound sind, richtig?

Sennheiser ist keine schlechte Wahl, sind aber nur eine von vielen guten Anbietern im Kopfhörer-Bereich - Beyerdynamic oder die von dir schon erwähnten AKG gehören in dem Bereich ebenfalls zur Elite.


Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 23.08.2010, 17:15)

Doch 99€ - muss man so viel ausgeben? Sind mir eigentlich so ~20€ zu viel.

99€ sind zuviel? Also für 99€ wird es sogar schwer gute Kabelgebundene Kopfhörer zu finden, und Kabelgebundene klingen immer besser als Funkkopfhörer. Damit du wirklich Spaß an den Kopfhörern hast würde ich mindestens 150€ in Betracht ziehen
0

#3 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.697
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 74

geschrieben 23. August 2010 - 16:43

Zitat

Damit du wirklich Spaß an den Kopfhörern hast würde ich mindestens 150€ in Betracht ziehen
300DM? Nee, also 100€ ist die Grenze. Dann spar ich das lieber und investiere in gute Optik für die DSLR :blink:.

Ich hab' auch bei mit Kabel geschaut und da gefällt mir rein von der Form der Hörer nichts. Die RS160 sehen schon bequem aus und wenn sie gut sind. Was hälst Du denn davon? Die übertragen mit 16bit und 44kHz = CD Qualität.
0

#4 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.612
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 89

geschrieben 23. August 2010 - 17:48

Bequem werden die schon sein, gar keine Frage - auch wenn du die über längerem Zeitraum trägst.
Was mich an den Kopfhörern stören würde wären zwei Dinge:
1. Sennheiser gibt die Reichweite mit 20 Meter an - im Freien. Möchte nicht wissen wie da Beton einer Wand stört.
2. Die Übertragung vom Tx zum Rx läuft auf dem 2,4GHz Band - auf der selben Frequenz wie W-Lan. Könnte also zu Störungen führen.
0

#5 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.697
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 74

geschrieben 23. August 2010 - 17:52

Zitat

1. Sennheiser gibt die Reichweite mit 20 Meter an - im Freien. Möchte nicht wissen wie da Beton einer Wand stört.
Durch's Haus wander ich damit nicht. Laut amazon.de hat jemand aber schon Stockwerke ohne jegliche Probleme überwunden. Sound war immernoch glasklar und ohne Unterbrechungen.
Ich will ja nur die 5m zum Bett überbrücken und das lästige Kabel erseten.

Zitat

2. Die Übertragung vom Tx zum Rx läuft auf dem 2,4GHz Band - auf der selben Frequenz wie W-Lan. Könnte also zu Störungen führen.
Kommt hier vom Router nicht mehr arg viel an. Router regelt die Sendeleistung automatisch und hält die gering, da auch hier nur im Wohnzimmer keine Kabel liegen sollen.
Zur Not kann man ja immernoch den Kanal wechseln. Router auf Kanal 11 mund die Dinger Kanal 1.

Ansonsten - was sieht denn gut mit Kabel aus? Da hab' ich kaum solch große Ohrmuscheln gefunden. Nur so kleine Dinger, die ich jetzt auch hab'.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 23. August 2010 - 17:53

0

#6 Mitglied ist offline   Lofote 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.504
  • Beigetreten: 24. August 04
  • Reputation: 1

geschrieben 23. August 2010 - 18:01

Zitat

Wie Ihr wisst, wohne ich im Dachboden

Nö, wusste ich bisher nicht :blink:...

Im Ernst: Bei diesem ganzen Wireless-Zeug muss dir eine Sache klar sein: Das Teil braucht (Akku)Strom, und das bedeutet: du musst den Kopfhörer immer wieder aufladen und der Akku verliert mehr und mehr an Leistung. Das Problem eines jeden mobilen kabellosen Gerätes.
Daher solltest du das abwägen, ob "5m Kabel" nicht das kleinere Problem ist :blink:...

Übrigens strahlen viele Kopfhörer auch nach außen ab, sprich die Chance ist dann groß, dass deine Mutter bei vielen Kopfhörern auch gestört wird (wenn sie schon Laptoptippen mitbekommt). Also solltest das auch vorher noch klären, bevor du ein bestimmtes Modell dann kaufst.

Und zuletzt: Welcher Kopfhörer für deine Ohren und dein Kopf komfortabel ist, ist ne rein subjektive Sache. Ich empfehle daher, stell dich in nen Laden und probiere mehrere aus. Weil das kannst du auf Amazon+Co. net nachlesen, ob der neue Kopfhörer für dich dann auch unbequem ist :imao:...
0

#7 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.612
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 89

geschrieben 23. August 2010 - 18:23

Beitrag anzeigenZitat (Lofote: 23.08.2010, 19:01)

Übrigens strahlen viele Kopfhörer auch nach außen ab, sprich die Chance ist dann groß, dass deine Mutter bei vielen Kopfhörern auch gestört wird (wenn sie schon Laptoptippen mitbekommt).

Da die 160er geschlossene Kopfhörer sind dürfte die Mutter selbst dann nichts hören wenn sie direkt daneben steht.


Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 23.08.2010, 18:52)

Ansonsten - was sieht denn gut mit Kabel aus?

Also ich habe die hier und bin ziemlich zufrieden. Allerdings haben die mich vor knapp 3 Jahren noch 160€ gekostet. Das Kabel ist Problemlos gegen ein längeres Austauschbar.

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 23.08.2010, 18:52)

Da hab' ich kaum solch große Ohrmuscheln gefunden. Nur so kleine Dinger, die ich jetzt auch hab'.

Ich weiß ja nicht was du unter klein verstehst, aber für mich haben die Sennheiser keine größere Ohrmuschel als andere Kopfhörer.
0

#8 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.697
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 74

geschrieben 23. August 2010 - 18:58

Zitat

Nö, wusste ich bisher nicht :imao:
Tzz, Du musst doch auch meine anderen Probleme lesen :blink:.

Zitat

Im Ernst: Bei diesem ganzen Wireless-Zeug muss dir eine Sache klar sein: Das Teil braucht (Akku)Strom, und das bedeutet: du musst den Kopfhörer immer wieder aufladen und der Akku verliert mehr und mehr an Leistung. Das Problem eines jeden mobilen kabellosen Gerätes.
Da kommen Eneloops von Sanyo rein. Dann ist damit erstmal Ruhe für längere Zeit.

Zitat

Übrigens strahlen viele Kopfhörer auch nach außen ab, sprich die Chance ist dann groß, dass deine Mutter bei vielen Kopfhörern auch gestört wird (wenn sie schon Laptoptippen mitbekommt).
Der Laptop steht auf'm Tisch. Das Getippe geht durch das Gehäuse weiter auf die Gummifüße, die geben die Vibration auf den Tisch ab, der wiederrum auf 1mm Teppich steht und das an den Boden aus Beton weiterleitet.
Wäre ja was, wenn meine Mutter die Lautsprecher ein Stockwerk tiefer hört :blink:.

Zitat

Und zuletzt: Welcher Kopfhörer für deine Ohren und dein Kopf komfortabel ist, ist ne rein subjektive Sache. Ich empfehle daher, stell dich in nen Laden und probiere mehrere aus. Weil das kannst du auf Amazon+Co. net nachlesen, ob der neue Kopfhörer für dich dann auch unbequem ist :D
Ist mit Mäusen und Co. das gleiche. Problem: In Iserlohn gibt's nur jämmerlichen Saturm die 5 Kopfhörer habe und 7 DSLR. Da ist nicht viel mit Ausprobieren und was gut sitzt kostet dann da 150€.

Zitat

Also ich habe die hier und bin ziemlich zufrieden. Allerdings haben die mich vor knapp 3 Jahren noch 160€ gekostet. Das Kabel ist Problemlos gegen ein längeres Austauschbar.
Auch entdeckt. Laut amazon.de auch im Bass besser als ein kleineres Modell für 65€.

Zitat

Ich weiß ja nicht was du unter klein verstehst, aber für mich haben die Sennheiser keine größere Ohrmuschel als andere Kopfhörer.
DAS ist klein - sowas hab' ich jetzt auch und das drückt auf den Ohren, weil die auf der Ohrmuschel direkt sitzen.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 23. August 2010 - 18:58

0

#9 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.887
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 80

geschrieben 23. August 2010 - 23:32

Müssen es denn unbedingt On- oder Over-Ears sein? Denn für max. 100Euro wirst du kaum was adäquates bekommen.
Was hältst du denn von guten In_Ears wie zB denen hier + Kabelverlängerung?
Kosten mittlerweile nur noch 60 Euronen.
MfG


Wenn die Stiftung Warentest Vibratoren
testet, ist dann 'befriedigend' besser als 'gut'?
0

#10 Mitglied ist offline   Phoenix0870 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 368
  • Beigetreten: 27. Januar 08
  • Reputation: 0

geschrieben 23. August 2010 - 23:38

Sennheise HDR 140 bei Ebay, günstiger geht nicht.
Gebraucht tut es auch.
Habe die bekommen für knappe 75 Euro.
Na, gute Idee?
Drücken nicht und die 2xMirco Akkus kannst du jederzeit auf der Station aufladen und sollten diese Akkus kaputt gehen, kannst du diese durch andere ersetzen.
Bist nicht auf den Hersteller angewiesen.
Hier ein Foto:
Eingefügtes Bild
Hardware+Software News...
0

#11 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.697
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 74

geschrieben 23. August 2010 - 23:44

Zitat

Müssen es denn unbedingt On- oder Over-Ears sein? Denn für max. 100Euro wirst du kaum was adäquates bekommen.
Das ist aber äußerst traurig.

Zitat

Was hältst du denn von guten In_Ears wie zB denen hier + Kabelverlängerung?
Kosten mittlerweile nur noch 60 Euronen.
Müsste ich mir überlegen, wenn ich mein XpressMusic auch mal öfter nutzen würde, würden die sich da auch gut dran machen. Dann geh' ich morgen Mal auf die Suche nach einem microSDHC auf SD Adapter.
Die Denon sind aber Ausläufer und gei geizhals.at/de kaum noch gelistet.

Zitat

Na, gute Idee?
Eine Optoin mehr. Obwohl mir die Station ohne Kopfhörer echt nicht so doll gefällt :).

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 23. August 2010 - 23:45

0

#12 Mitglied ist offline   Phoenix0870 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 368
  • Beigetreten: 27. Januar 08
  • Reputation: 0

geschrieben 24. August 2010 - 01:00

Gut Aussehen ist eine Sache, aber der Sound stimmt.
Genügend Bass und brillante Höhen.
Ich höre sehr viel Musik und klingen soll es ja auch und es wäre kabellos.
Vielleicht gibt es ja noch bessere, die unter 100 Euro zu bekommen sind?!
Hardware+Software News...
0

#13 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.380
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14

geschrieben 24. August 2010 - 07:31

Zitat

Müssen es denn unbedingt On- oder Over-Ears sein? Denn für max. 100Euro wirst du kaum was adäquates bekommen.

Sehe ich nicht so. Das ist alles Ansichtssache und hat wohl viel mehr mit deinem eigenen Anspruch an Kopfhörern zu tun als mit allem anderen und wenn man oft Kopfhörer auf hat ist es auch klar, dass sich der eigene Anspruch mit der Zeit erhöht. Irgendwann mal haben mir auch meine 3W Stereolautsprecher, die vor 10 Jahren schon 8 Jahre alt waren, gereicht aber später dann brauchte ich mal was neues - es wurde ein billiges 5.1 System von Creative, dann ein etwas besseres von Logitech und noch später habe ich mir dann etwas von Teufel gekauft. Ich könnte noch sehr viele solcher Beispiele nennen, die sich jeder aber eigentlich auch ebenso selbst denken kann - es ist im Allgemeinen bei Hardware bzw. bei Computern so - irgendwann reicht einem die Leistung eines bestimmten Teils nicht mehr und dann kauft man ein neues, schnelleres (besseres) Teil das meistens in einer sogar noch höheren Kategorie ist als das Teil, welches man vorher hatte. Meine Meinung und natürlich auch ein Stück weit Erfahrung mit sowas.

Aber genug davon.

Meine Meinung zu KH (Kopfhörer[n]) im Bett...

...wenn es On- oder Over-Ear KH sein sollen musst du auf das Gewicht achten. Sind die KH zu schwer, kann es sein, dass sie verrutschen, weil sie ja schließlich im Liegen nicht mehr so gut vom Kopfband gehalten werden. Drahtlose KH haben keine Kabel, aber dafür Batterien bzw. Akkus. Die machen die KH dementsprechend schwerer, da muss man schon drauf achten. Man kann natürlich auch KH nehmen die fester sitzen, aber dann wirst du vor allem bei On-Ears das Problem haben, dass es irgendwann weh tut. AKG K930/K940 kann ich z.B. nicht empfehlen. Der Klang ist zwar sehr gut, aber das Gewicht weniger (verrutschen im liegen) und die KH drücken ziemlich. Da ich mich aber mit den KH an sich auch nicht so wirklich auskenne, kann ich auch keine Empfehlung aussprechen.

Wenn du wirklich Hilfe willst, bzw wirklich eine gute Kaufberatung brauchst, dann bist du hier in diesem Forum sowieso falsch. Besser wäre dieses Forum - einfach mal ein bisschen suchen, da findest du ganz sicher etwas.

Dieser Beitrag wurde von Daniel bearbeitet: 24. August 2010 - 07:35

Eingefügtes Bild
0

#14 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.697
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 74

geschrieben 25. August 2010 - 20:19

Also, ich hatte ja mal diese AKG vom Vater, die dann aber auch auseinandergefallen sind und die Ohrmuschel nur noch Stoff war.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 25. August 2010 - 20:19

0

#15 Mitglied ist offline   ReviRd-Revo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 571
  • Beigetreten: 23. Oktober 08
  • Reputation: 9

geschrieben 26. August 2010 - 09:00

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 23.08.2010, 17:15)

Moin!

Wie Ihr wisst, wohne ich im Dachboden, und von dem hört meine Mutter sogar das Getippe vom Laptop ein Stockwerk tiefer. Gut, gedämmt ist hier auch nichts, aber ist auch egal. Ich höre daher recht viel mit Kopfhörer, egal ob Iron Maiden mal am PC oder das Radio mitten in der Nacht. Dazu nutze ich bisher ein 5m 6,35mm Klickenkabel vom Stereo Receiver und Kopfhörer von Pro-Luxe. Sagt mir auch nichts. Die Dinger drücken aber dermaßen auf die Ohren, dass nach 30 Minuten die Ohren echt weh tun. Sind, denk' ich mal, Billigteile.
Da ich auch im Bett höre und da gute 5m überbrücke und son Kabel doch nervig ist im Bett, dachte ich mal an kabellose Kopfhörer. Doch welche sind da zu empfehlen? Hab' grad bei geizhals.at/de geschaut und mal auf Sennheiser eingegrenzt, da die dch Spezialisten im Sound sind, richtig? Da ist mir der RS160 ins Auge gefallen und nach 'nem Test von cnet.de soll der dank anderem Protokoll echt guten Sound liefern. Doch 99€ - muss man so viel ausgeben? Sind mir eigentlich so ~20€ zu viel.

Gibt es noch andere, die guten Klang, vor allem guten Bass übertragen?

Daniel

Naja die Headsets spielen eher weniger eine Rolle (Sind aber trotzdem wichtig) als der Kopfhörer Ausgang. Ist der Kopfhörerausgang schlecht verliert der Sound an Details.

Dieser Beitrag wurde von ReviRd-Revo bearbeitet: 26. August 2010 - 09:01

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0