WinFuture-Forum.de: [gelöst]Wlan Findet Unter Windows Kein Netz + Ipconfig-probleme - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

[gelöst]Wlan Findet Unter Windows Kein Netz + Ipconfig-probleme Treiber: IPW2100, unter Linux keine Probleme

#1 Mitglied ist offline   Astorek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.097
  • Beigetreten: 28. Juli 07
  • Reputation: 39

geschrieben 04. Juni 2010 - 11:39

Hi @ all,

tjoar, mit meinem IBM Thinkpad R50 werde ich unter WinXP Prof. SP3 noch wahnsinnig: Ich habe alle Treiber installiert, im Gerätemanager sind keine Ausrufezeichen oder rote Kreuze zu sehen. In meiner Nähe steht ein Router mit aktiviertem WLAN-Funkverkehr (Signalqualität 90% laut Linux) und sichtbarer SSID...

Wenn ich unter Windows auf "Verfügbare Drahtlosnetzwerke anzeigen" und dann auf "Netzwerkliste aktualisieren" gehe, zeigt er mir nach ca. 5 Sekunden "Es wurden keine Drahtlosnetzwerke in Reichweite gefunden" - was definitiv nicht der Wahrheit entspricht. Das Problem ist dabei unabhängig davon, ob ich über LAN eine Verbindung aufgebaut habe oder nicht. Die Verschlüsselung des Routers ist ebenfalls schnuppe, es findet weder offene Netze, noch solche mit WEP- oder WPA(2)-Sicherung...

Etwas seltsam ist auch das Verhalten von IPConfig: Wenn ein LAN-Kabel angeschlossen ist und eine LAN-Verbindung besteht, tut IPConfig reibungslos. Stecke ich das LAN-Kabel jedoch ab, deaktiviert Windows nach einigen Sekunden den LAN-Anschluss (ist ja noch in Ordnung - Windows aktiviert es dann automatisch wieder, wenn ich wieder ein LAN-Kabel anschließe) und IPConfig gibt mir dann urplötzlich folgende Fehlermeldung aus (was nichtmehr OK ist^^):

Zitat

Windows-IP-Konfiguration

Ein interner Fehler ist aufgetreten: Ein an das System angeschlossenes Gerät funktioniert nicht.

Wenden Sie sich an den Microsoft Software Service, um weitere Hilfe zu erhalten.

Zusätzliche Informationen: Unbekannter Medienstatuscode
Ich habe schon im Gerätemanager bei der LAN-Schnittstelle die Option "Aktivierungseinstellungen" von "Betriebssystem-gesteuert" auf "Deaktiviert" gestellt. Dadurch deaktiviert sich die LAN-Schnittstelle zwar nicht mehr wenn ich das Kabel entferne, aber das Problem bleibt bestehen.

Unter Linux hingegen gibts mit WLAN absolut keine Probleme, alles läuft reibungslos. Also kann ich einen Hardware-Defekt ebenfalls ausschließen...

Need Help, das Problem geht mit langsam aber sicher auf den Sa...Senkel^^. Wär super, wenn mir jemand helfen könnte. :)
Nur weil ich einen Ctrl+Alt+Del-Avatar besitze, bin ich nicht gleich ein Windows-Troll...
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Urne 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 16.167
  • Beigetreten: 12. Juni 05
  • Reputation: 290

geschrieben 04. Juni 2010 - 12:03

Ist vielleicht in der Treiberkonfiguration etwas falsch eingestellt oder hat man dort die Möglichkeit WLAN abzuschalten? Hardwaretasten sind auch geprüft und eingeschaltet?
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin und nach alter Sitt und Brauch stirbt die andere Hälfte auch.
0

#3 Mitglied ist offline   Astorek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.097
  • Beigetreten: 28. Juli 07
  • Reputation: 39

geschrieben 04. Juni 2010 - 13:11

Beitrag anzeigenZitat (Urne: 04.06.2010, 13:03)

Ist vielleicht in der Treiberkonfiguration etwas falsch eingestellt
Nicht, dass ich wüsste. Woran hättest du da z.B. gedacht?^^

Zitat

oder hat man dort die Möglichkeit WLAN abzuschalten? Hardwaretasten sind auch geprüft und eingeschaltet?
Jepp, beides bis zur Vergasung probiert, inkl. Neustarts dazwischen. Leider keine Änderung...
Nur weil ich einen Ctrl+Alt+Del-Avatar besitze, bin ich nicht gleich ein Windows-Troll...
0

#4 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 4.482
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 297

geschrieben 04. Juni 2010 - 14:32

Wird die Wlan Konfiguration eventuell durch ein anderes Programm "übernommen"? Eventuell wurde durch den Treiberanbieter ein solches Tool installiert und die Windows eigene damit übergangen.

greets
Vernünftig sind meist nur die, die es sich leisten können unvernünftig zu sein.
0

#5 Mitglied ist offline   Urne 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 16.167
  • Beigetreten: 12. Juni 05
  • Reputation: 290

geschrieben 04. Juni 2010 - 14:46

Zitat

Nicht, dass ich wüsste. Woran hättest du da z.B. gedacht?^^
Weiß nicht genau. Müsste man sehen was der Treiber da so alles anbietet.
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin und nach alter Sitt und Brauch stirbt die andere Hälfte auch.
0

#6 Mitglied ist offline   Astorek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.097
  • Beigetreten: 28. Juli 07
  • Reputation: 39

geschrieben 05. Juni 2010 - 09:56

Beitrag anzeigenZitat (Wiesel: 04.06.2010, 15:32)

Wird die Wlan Konfiguration eventuell durch ein anderes Programm "übernommen"? Eventuell wurde durch den Treiberanbieter ein solches Tool installiert und die Windows eigene damit übergangen.

greets
Der Treiber installiert (leider) keine eigene Software zur WLAN-Verwaltung mit. Andere Programme, die den WLAN-Dienst beeinflussen können, sind meines Wissens auch nicht installiert...

Beitrag anzeigenZitat (Urne: 04.06.2010, 15:46)

Weiß nicht genau. Müsste man sehen was der Treiber da so alles anbietet.
Hm... Ich schreibe jetzt einfach mal alles auf, was der Gerätemanager zum WLAN-Gerät ausspuckt^^:

Zitat

Ad-Hoc-Übertragungsleistung
Datenrate
Energieverwaltung
Erweiterter Kanalmodus
Präambel
Alle Einstellungen sind auf "Standardwert verwenden" eingestellt... Ich hätte schon probiert, die Energieverwaltung ganz nach rechts (aufs "Höchste") zu verschieben, ohne Erfolg... Der Win-Treiber hat kein Programm o.Ä. an Bord, nur die Treiber, damit Windows mit der WLAN-Karte etwas anfangen kann...

Dieser Beitrag wurde von Astorek bearbeitet: 05. Juni 2010 - 09:59

Nur weil ich einen Ctrl+Alt+Del-Avatar besitze, bin ich nicht gleich ein Windows-Troll...
0

#7 Mitglied ist offline   Urne 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 16.167
  • Beigetreten: 12. Juni 05
  • Reputation: 290

geschrieben 05. Juni 2010 - 10:05

Auf welchem Kanal funkst Du denn? Wenn Du oberhalb von Kanal 11 funkst, könnte es daran liegen. Bei "Erweiterter Kanalmodus" gibt es nur an und aus, oder?
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin und nach alter Sitt und Brauch stirbt die andere Hälfte auch.
0

#8 Mitglied ist offline   Astorek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.097
  • Beigetreten: 28. Juli 07
  • Reputation: 39

geschrieben 05. Juni 2010 - 17:36

Leider nein, der Router funkt auf Kanal 1... Habe jetzt testweise einfach mal alle Kanäle von 1-11 probiert. Unter Linux keine Probleme, unter Windows nach wie vor leider dieselben Symptome...

Beim "Erweiterter Kanalmodus" gibts nur "Deaktiviert (Für Nordamerika)" und "Aktiviert"...
Nur weil ich einen Ctrl+Alt+Del-Avatar besitze, bin ich nicht gleich ein Windows-Troll...
0

#9 Mitglied ist offline   xNeo92x 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 231
  • Beigetreten: 05. September 09
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Juni 2010 - 17:47

Gib mal im Startmenü bei "Ausführen" msconfig ein, wähle dann bei Allgemein "Normaler Systemstart" aus und starte danach mal den PC neu.
ASRock 960GM-VGS3 FX -- AMD FX-8350 @ 4,0 GHz - be quiet! Shadow Rock TopFlow
Sapphire AMD HD 7870 @ 1 Ghz @ SAMSUNG S27B350 [1920x1080]
8GB (2x 4096MB) Corsair Vengeance DDR3 1866
250GB Seagate + 1TB SAMSUNG
be quiet! STRAIGHT POWER Quad Rail 700W
0

#10 Mitglied ist offline   Astorek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.097
  • Beigetreten: 28. Juli 07
  • Reputation: 39

geschrieben 05. Juni 2010 - 19:10

Gemacht, leider immer noch derselbe Effekt :wink:

Mh, ich machs jetzt mal ganz anders: Ich habe genug Speicherplatz, um WinXP Prof. SP3 auf einer anderen Partition neu zu installieren. Quasi eine Verzweiflungstat... Ich melde mich dann, obs geklappt hat...
Nur weil ich einen Ctrl+Alt+Del-Avatar besitze, bin ich nicht gleich ein Windows-Troll...
0

#11 Mitglied ist offline   Urne 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 16.167
  • Beigetreten: 12. Juni 05
  • Reputation: 290

geschrieben 05. Juni 2010 - 19:38

Sonst musst mal schauen, ob Du einen anderen Treiber bekommst.
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin und nach alter Sitt und Brauch stirbt die andere Hälfte auch.
0

#12 Mitglied ist offline   Spiderman 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.406
  • Beigetreten: 23. November 06
  • Reputation: 26

geschrieben 05. Juni 2010 - 22:33

Beitrag anzeigenZitat (Astorek: 04.06.2010, 12:39)

Stecke ich das LAN-Kabel jedoch ab, deaktiviert Windows nach einigen Sekunden den LAN-Anschluss (ist ja noch in Ordnung - Windows aktiviert es dann automatisch wieder, wenn ich wieder ein LAN-Kabel anschließe) und IPConfig gibt mir dann urplötzlich folgende Fehlermeldung aus (was nichtmehr OK ist^^)

Wieso sollte Windows so etwas machen?

Den Netzwerk Adapter bei Entfernen des Kabel zu deaktivieren ist Blödsinn, habe ich auch noch nicht gesehen.
Selbst bei "Energie Sparen" wird nicht deaktiviert, sondern nur der Strom abgeschaltet.

Wenn das Kabel entfernt wird sagt IPConfig:

Ethernetadapter LAN-Verbindung:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Es besteht keine Verbindung
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Broadcom NetXtreme 57xx Gigabit Controller

Wenn du LAN und WLAN gleichzeitig für ein Netzwerk haben möchtest, mußt du das auch richtig konfigurieren, das ist dann ein redundantes Routing.

Mit DHCP kann es bei redundantes Routing Probleme geben, man macht besser eine manuelle IP Konfiguration.

Also entweder LAN Adapter dauerhaft deaktivieren, und den PC neu starten, oder es auf "redundantes Routing" mit manuellen IPs konfigurieren.

Gruß
Spiderman
0

#13 Mitglied ist offline   Astorek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.097
  • Beigetreten: 28. Juli 07
  • Reputation: 39

geschrieben 06. Juni 2010 - 01:25

@Spiderman: Dass sich der LAN-Anschluss bei Nicht-Verbindung deaktiviert und bei Verbindung aktiviert (sonst funktioniert der LAN-Anschluss einwandfrei) war eigentlich nur als mehr oder weniger wichtige Nebeninfo gedacht. Davon ab, sind mir die Routing-Geschichten, DHCP etc. voll und ganz bewusst - aber ich hätte vielleicht irgendeinen, für mich (noch) nicht erklärbaren Zusammenhang zwischen LAN- und WLAN-Schnittstelle erwartet, weil IPConfig ohne LAN-Verbindung spinnt... Mein Problem ist "nur", dass das WLAN-Gerät ums Verrecken keine WLAN-Verbindung findet...

@Neuinstallation: Leider auch keine Besserung, ich kriege allmählich die Krise mit dem Ding ._. Der Treiber stammt direkt von der Herstellerseite (Da gibts 4 Treiber für WLAN, aber nur einer lässt sich installieren - genau der 2100er, den auch Linux erfolgreich erkennt) mit genau dem Modell, dass auch meinem Laptop entspricht. Einen anderen habe ich leider nicht gefunden...

Dieser Beitrag wurde von Astorek bearbeitet: 06. Juni 2010 - 01:28

Nur weil ich einen Ctrl+Alt+Del-Avatar besitze, bin ich nicht gleich ein Windows-Troll...
0

#14 Mitglied ist offline   Spiderman 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.406
  • Beigetreten: 23. November 06
  • Reputation: 26

geschrieben 06. Juni 2010 - 07:49

Beitrag anzeigenZitat (Spiderman: 05.06.2010, 23:33)

LAN Adapter dauerhaft deaktivieren, und den PC neu starten

Hast du das einmal probiert ?

Wenn es dann nicht funktioniert liegt es wohl am Treiber, was du dann noch versuchen kannst, den Treiber im Kompatibilität Modus für Windows 2000 installieren, oder ein Windows XP SP2 installieren.

Dass ein älterer Treiber mit SP3 nicht funktioniert ist möglich, SP3 hat ja auch eine andere WLAN API.

Gruß
Spiderman
0

#15 Mitglied ist offline   Internetkopfgeldjäger 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.651
  • Beigetreten: 29. Januar 04
  • Reputation: 1

geschrieben 06. Juni 2010 - 09:15

Beitrag anzeigenZitat (Astorek: 06.06.2010, 02:25)

@Neuinstallation: Leider auch keine Besserung, ich kriege allmählich die Krise mit dem Ding ._. Der Treiber stammt direkt von der Herstellerseite (Da gibts 4 Treiber für WLAN, aber nur einer lässt sich installieren - genau der 2100er, den auch Linux erfolgreich erkennt) mit genau dem Modell, dass auch meinem Laptop entspricht. Einen anderen habe ich leider nicht gefunden...


Ach das ist ein Lenovo Notebook, da könnte es wegen Windows sein, das eventuell irgendwas vom ThinkVantage Kram fehlt oder kollidiert.
Die bauen sich ja da mit dem .NET Gedöns so ein bisschen eine Linux ähnliche Paketverwaltung nach, geht aber auch gerne mal in die Hose. Wenn das ThinkVantage aber funktioniert,
zieht es, sich wenn alles gut geht, selbst die benötigten Komponenten und Treiber.
Irgendwo im Thinkpad-Forum haben die das mal besprochen, das gelegentlich Teile vom ThinkVantage Kram und Netzwerk gegeneinander arbeiten.

Gerade mal kurz gegoogelt:
http://www.thinkpad-forum.de/software/thin...d-thinkvantage/
Könnte sich zwischenzeitlich auch einiges geändert haben, Lenovo hat den ThinkVantage Kram
inzwischen stark verändert.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

2 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 2, unsichtbare Mitglieder: 0