WinFuture-Forum.de: Dvd Auf Festplatte Kopieren - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Multimedia-Software
Seite 1 von 1

Dvd Auf Festplatte Kopieren Was genau ist strafbar?


#1 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 471
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 18

geschrieben 26. April 2010 - 18:24

Mich nervt immer mehr, dass ich selbst gekaufte DVDs nicht auf ein portables Gerät kopieren darf, sobald ein Kopierschutz drauf ist. Da ich mich mit der Rechtslage auch nicht zu genau auskenne, würde ich mich gerne genauer aufklären lassen.

Soweit ich weiss, darf man, wenn kein Kopierschutz auf einer legal gekauften DVD ist, diese für den Privatgebrauch kopieren und auch an z. B. Familienmitglieder eine Kopie weitergeben. Dies ändert sich aber, sobald ein wirksamer (was auch immer das heißen soll) Kopierschutz auf dieser DVD wäre.

Das Problem dabei ist, dass eigentlich jede DVD oder Blu-Ray heutzutage einen Kopierschutz hat und man somit eigentlich gar nichts kopieren oder rippen dürfte. Also auch keine Kopie auf dem Rechner haben darf.

Bei Musik-CDs sieht das schon ganz anders aus. Man kann quasi jede CD rippen ohne Probleme und auch legal. Dies ist meiner Meinung auch sehr vernünftig, da ja Medien immer mehr digitalisiert werden und die Anzahl an portablen Geräten immer weiter zu nimmt.

Warum dies jetzt aber bei DVDs und Blu-Rays nicht so gehandhabt wird, ist mir ziemlich schleierhaft. Für den Käufer ist das nämlich auch sehr unpraktisch.

Daher wollte ich mich nun mal genau informieren, was denn passieren würde, wenn ich eine legal gekaufte DVD mit Kopierschutz auf meinen Computer kopieren würde und irgendjemand würde mich deswegen anzeigen. Weiss das jemand? Und wenn ich dabei Programme verwendet hätte, die einen Kopierschutz umgehen und man könnte mir das nachweisen, welche Konsequenzen (rechtlich gesehen) würde das für mich haben? Ich habe mal wo gelesen (irgendwo im Internet), dass es zwar nicht erlaubt ist, aber keine Strafe nach sich ziehen würde. Ist das richtig?

Zudem würde ich gerne wissen, falls sich jemand auskennt, in welche Richtung sich die Politik oder auch die Wirtschaft zur Zeit bewegt. Denn ich hoffe mal, dass die gegenwärtige Rechtslage nicht so bleiben wird. Denn ich finde das schon sehr unpraktisch, wie das zur Zeit gehandhabt wird.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.819
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 128

geschrieben 26. April 2010 - 18:30

Das ist ein schwieriges Thema.
Eigentlich würde ich sagen, das dieser Paragraph eindeutig ist.
Aber was ist in der Gesetzgebung schon eindeutig?
0

#3 Mitglied ist offline   Django2 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.331
  • Beigetreten: 09. Dezember 08
  • Reputation: 9

geschrieben 26. April 2010 - 18:31

Das ist ne Grauzone, erlaubt ist es zwar nicht aber es gibt keine DVD Polizei die nachschauen kommt ob man eine Kopie von seinen original gekauften DVDs auf dem PC hat. Ich glaub auch kaum das die sich erlauben würden ihre eigene Kunden zu verklagen die sich nur eine private Kopie ihrer gekauften DVDs gemacht haben ohne sie jemals ins Internet zu setzen. Wo kein Kläger...
0

#4 Mitglied ist offline   Computer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.090
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 55

geschrieben 26. April 2010 - 18:33

Zum letzten Absatz: Die Lobbyverbände werden bei der Politik immer mehr eine Verschärfung der Kopierschutzbestimmungen durchsetzen. Und sie werden Erfolg haben.
0

#5 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 471
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 18

geschrieben 26. April 2010 - 18:40

Beitrag anzeigenZitat (Computer: 26.04.2010, 19:33)

Zum letzten Absatz: Die Lobbyverbände werden bei der Politik immer mehr eine Verschärfung der Kopierschutzbestimmungen durchsetzen. Und sie werden Erfolg haben.


Fände ich allerdings sehr schade, wenn sie das wirklich durchsetzen werden. Letzten Endes schneiden sie sich damit in den eigenen Finger, meiner Meinung nach.. .

Da ich ja nichts unerlaubtes tun möchte, vielleicht noch die Zusatzfrage: Gibt es einen legalen Weg, DVDs auf Festplatte zu kopieren (z. B. durch Programme, die (noch) erlaubt sind, oder ähnliches)?

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 26. April 2010 - 18:54

0

#6 Mitglied ist offline   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.819
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 128

geschrieben 26. April 2010 - 19:55

Legal sollte wohl noch das abfilmen vom Monitor sein.
Aber das macht auch keinen Spass.
0

#7 _lustiger_affe_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 26. April 2010 - 19:56

DVDs mit Kopierschutz? Sowas ist mir noch nicht untergekommen, lediglich der Abspiel"schutz" in Form von CSS, der eigentlich nur die Wiedergabe auf nicht lizensierten Playern verhindern soll. Hab ich da eine Entwicklung verpasst oder nutzt ihr hier die falsche Wortwahl?

Eine 1:1 Kopie kannst du mit jedem Programm machen, was bitweises Kopieren unterstützt, unter Linux z.B. mit Boardmitteln in Form von `dd`. Sowas gibt's bestimmt auch für Windows und die "großen" Player (mplayer, vlc, ...) spielen die Filme auch problemlos aus einem .iso-Dump.

Wirklich "böse" bist du nur, wenn du den CSS umgehst. Rechtliche Konsequenzen muss man da glaub ich nicht fürchten, da bräucht's erstmal einen Kläger für. Wenn ich mich recht erinnere, hat sich ein Mann in Dänemark diesbezüglich mal selbst angezeigt, wurde vom Gericht aber abgewiesen.
0

#8 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 471
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 18

geschrieben 26. April 2010 - 20:26

@ funky monkey:
Also mit Clone DVD lässt sich von meiner DVD Sammlung keiner kopieren, da sagt das Programm dann jedes mal an, dass ein Kopierschutz drauf ist. Wer weiss, vielleicht ist das Programm auch einfach schrott.

Linux hab ich leider nicht, aber kennst du zufällig ein anderes "legales" Windows Programm womit dies gehen könnte? Am liebsten würd ich ja nur den Film in avi konvertieren, aber als iso wäre zumindest mal nicht so schlecht.
0

#9 Mitglied ist offline   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.819
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 128

geschrieben 26. April 2010 - 20:35

Wenn ein Kopierschutz drauf ist, gibt es auch kein legales Programm.
0

#10 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 471
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 18

geschrieben 26. April 2010 - 21:06

@ timmy:
Die analoge Aufnahme ist aber weiterhin legal, oder?

Da müsste es doch bestimmt Programme geben die sich auf sowas spezialisiert haben.. . Das wäre ja auch nichts anderes als vom Bildschirm abfilmen, nur über Software. Oder seh ich das falsch?

Der Gedanke kam mir gerade als ich deine Idee mit dem Abfilmen gelesen hatte ^^
0

#11 Mitglied ist offline   Computer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.090
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 55

geschrieben 26. April 2010 - 21:08

Also ich verwende dazu Video Stream Recorder von Data Becker.

Es gibt aber auch noch andere Programme ...

Dieser Beitrag wurde von Computer bearbeitet: 26. April 2010 - 21:14

0

#12 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.830
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 479

geschrieben 27. April 2010 - 04:23

Folgende Beiträge:

BITTE BEACHTEN

Sonst ist hier ganz schnell zu!

greets

Dieser Beitrag wurde von Wiesel bearbeitet: 27. April 2010 - 04:24

Alle Klarheiten beseitigt.
0

#13 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 471
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 18

geschrieben 27. April 2010 - 15:14

Na ja, um hiermit noch abzuschließen: Ich habe jetzt mal versucht mit einer Screen-Capture Software (Microsoft Expression Encoder Screen Capture) versucht eine DVD aufzunehmen. Die Qualität ist eigentlich sehr gut, also Ton und Bild. Allerdings habe ich wohl einen zu schwachen Prozessor dazu, d. h. das Bild ruckelt ein wenig, auch wenn es sich noch im Rahmen hält. Jedoch werde ich wohl darauf verzichten, da der Aufwand der damit verbunden ist, sich nicht wirklich lohnt.

Ich kann außerdem auch gut verstehen, wenn man bestimmte Copyright-Bestimmungen einhalten soll. Denn schließlich ist immer noch der Rechteinhaber derjenige der bestimmen kann, was damit gemacht werden darf und was nicht. Kopierschutz zu umgehen als nicht legal anzusehen ist meiner Meinung nach schon richtig. Allerdings würde ich es mir schon sehr wünschen, wenn in Zukunft die Rechteinhaber auf Kopierschutz eher verzichten würden. Denn erstens kostet so ein Schutz auch Geld und zweitens ist die Notwendigkeit eines solchen Schutzes dann doch sehr fraglich, wenn nicht sogar hinderlich in vielen Gesichtspunkten.

@Wiesel: Danke nochmal für die Verlinkung. Mir ist das Thema bestens bekannt.

Na ja ich werde dann wohl oder übel weiter von DVD aus Filme anschauen. Denn ich möchte natürlich auch die Rechteinhaber akzeptieren und respektieren, so gut es geht.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0