WinFuture-Forum.de: Pc Hängt Sich Oft Auf - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

Pc Hängt Sich Oft Auf


#1 Mitglied ist offline   Andrew0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 802
  • Beigetreten: 24. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 08. April 2010 - 19:27

Hallo,

mein PC hängt sich immer wieder scheinbar grundlos auf.
Dabei geht der Monitor aus, nichts funktioniert mehr und nur noch ein Neustart hilft.

Ich hatte so ein ähnliches Problem bei einem meiner alten PC, weil ein Ram-Riegel nicht ganz eingesteckt war.
Diesen PC habe ich jedoch von einem Händler zusammenbauen lassen und hatte beim Kauf den Eindruck, dass die Firma Ahnung hatte.

Ein Virus kann es im Grunde nicht sein, weil dieses Problem auch nach dem Umstieg auf Windows 7 auftritt.

Zuerst dachte ich, dass es evtl an der Graka liegt und habe deswegen auch die neuesten Treiber installiert - hat aber nichts geholfen
Everest Home hat mir angezeigt, dass keine Temperatur im kritischen Bereich liegt.

Das Aufhängen passiert zudem immer unregelmäßig.
Manchmal direkt nach dem Hochfahren, manchmal bei Spielen, manchmal beim Öffnen eines neuen Fensters usw

Mein System:

Eingefügtes Bild


Kann ich irgendwie meine Hardware prüfen lassen um festzustellen wo ein Fehler sein könnte?
Oder hat jemand von euch andere Tips?

Wäre für jeden Vorschlag dankbar ;)
0

Anzeige



#2 _Dr Bakterius_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 08. April 2010 - 20:11

Ist die Onboardgrafik deaktiviert im Bios bzw macht er auch die zicken mit de rOnboardgrafik? Poste doch bitte mal die Temperaturen und sämtliche Werte vom Netzteil ( Spannungen von allen Schienen, Hersteller und Leistung ).RAM und Festplatte kann man ja checken, dann wird es langsam dünn. Wie alt ist das Board und wie sehen die Elkos darauf aus? Das die Treiber aktuell, sämtliche Steckverbindungen sicher eingerastet sind und die Lüfter sauber sind setze ich mal voraus.
0

#3 Mitglied ist offline   Andrew0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 802
  • Beigetreten: 24. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 08. April 2010 - 22:28

Hallo,

ich werde so bald es geht das Gehäuse von innen nochmals überprüfen und dir die Daten posten.

Danke schön!
0

#4 Mitglied ist offline   RommTromm 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 808
  • Beigetreten: 22. April 02
  • Reputation: 0

geschrieben 08. April 2010 - 22:37

Memtest saugen und den Ram überprüfen

Mein sys:
X4 965---GIGABYTE GA-MA785GT-UD3H --- XFX 5870
-DATA 4GB DDR3-1333 XPG----22 Zoll TFT Samsung----Epson Sylus R300
LG DVD-RW Logitech G15, Corsair 650 Watt


GNN-Gaming-Nation-Network
0

#5 Mitglied ist offline   obrsr 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 656
  • Beigetreten: 23. Dezember 07
  • Reputation: 1

geschrieben 10. April 2010 - 22:01

Was hast du für eine HDD drin? Bei mir war die das Problem.
Ralf
0

#6 Mitglied ist offline   Andrew0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 802
  • Beigetreten: 24. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 12. April 2010 - 14:37

Bitte entschuldigt, dass es jetzt noch eine Weile gedauert hat, hatte am WE viel zu tun

Ich habe das Gehäuse aufgemacht, abgesaugt und geschaut ob alles fest verbaut ist.

Hier mal ein Bild für eure geschulten Augen ;)

http://www.abload.de...img2019zuqf.jpg

Nachträglich habe ich noch eine Creative XFI verbaut.
Diese ist etwas nahe an der Grafikkarte, aber anders wäre das nicht gegangen.
Habe zu ihr leider keine Tempdaten

Everest zeigt mir im idle folgendes an:

Eingefügtes Bild

Gerade habe ich dann noch den memtest86 v.4.0 gebootet und laufen lassen, jedoch, als es keine Fehler gab, nach dem ersten Duchgang abgebrochen, weil ich den Computer wieder benötige.
0

#7 _Dr Bakterius_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 12. April 2010 - 15:35

Häng mal in der Front einen Lüfter rein, damit mehr Frischluft rein kommt. Zur Probe bau mal die Soundkarte aus um zu testen ob es dann immer noch auftritt, denn die karten sind sehr eng beisammen.
0

#8 Mitglied ist offline   obrsr 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 656
  • Beigetreten: 23. Dezember 07
  • Reputation: 1

geschrieben 12. April 2010 - 22:43

Lässt sich an der Rückwand das Zwischenblech zwischen den Karten vielleicht ausbauen?Gibt in dem Bereich evtl, weniger Wärmestau.(Nur so `ne Idee)
Ralf
0

#9 Mitglied ist offline   Andrew0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 802
  • Beigetreten: 24. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 13. April 2010 - 00:01

Ja das könnte man raustrennen, aber ich denke es wäre ideal wenn ich dazu noch einen Kühler verbauen würde.
Werde mich wohl nach einem umsehen müssen.
Ansonsten weiß ich dann selber nicht mehr :(
0

#10 _Dr Bakterius_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 13. April 2010 - 00:08

Solange in der Front kein Lüfter sitzt der die Luft reinzieht macht die Lücke in den Slotblenden keinen Sinn, es müsste theoretisch sogar für diesen Zweck ein Überdruck an einströmender Luft herrschen. Bau mal erst in der Front einen Lüfter ein was man mit ca 5 - 6 Taler berkstelligen könnte ( so ein Xilence Lüfter sollte da reichen ). Was für einen Kühler meinst du denn?
0

#11 Mitglied ist offline   Andrew0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 802
  • Beigetreten: 24. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 14. April 2010 - 12:33

Ich meinte schon einen Lüfter für die Front, habe mich nur falsch ausgedrückt ;)

Werde mir demnächst einen besorgen, danke!
0

#12 Mitglied ist offline   linux2011 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 14. April 10
  • Reputation: 0

geschrieben 14. April 2010 - 13:28

Hallo,


hast du es mal mit einem anderen Netzteil probiert ?


bin mir fast sicher das es an deinem Netzteil liegt.



Gruß

Dieser Beitrag wurde von klawitter bearbeitet: 14. April 2010 - 15:14
Änderungsgrund: Eigenwerbung gelöscht, bitte Forenregeln durchlesen.

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0