WinFuture-Forum.de: Welches Videoformat Ist Platzsparender Als Mpg - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Multimedia-Software
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Welches Videoformat Ist Platzsparender Als Mpg

#1 Mitglied ist offline   Baumanager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 294
  • Beigetreten: 24. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 12. März 2010 - 16:13

Hallo,
habe mir einige Musikvideos von youtube rundergeladen. Sind derzeitig als MPG gespeichert. Welches Videoformat ist platzsparender als MPG?
Danke
Baumanager
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   chrismischler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.153
  • Beigetreten: 26. Februar 07
  • Reputation: 88

geschrieben 12. März 2010 - 16:18

Die Videos von Youtube sind normalerweise im MP4 Format gespeichert und das ist eigentlich schon sehr sparsam. Im Normalfall sind die Youtube-Videos auch nicht gerade besonders groß.
0

#3 Mitglied ist offline   Taxidriver05 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.601
  • Beigetreten: 14. Mai 09
  • Reputation: 43

geschrieben 12. März 2010 - 16:19

Dir ist hoffentlich bewusst, dass die Rechtslage zu diesem Thema (noch) ungeklärt ist...

Zumal sich auch die Frage stellt, inwiefern Du bereit bist, Qualitätsverluste in Kauf zu nehmen...
Click Banner for "WinFuture.de RELOADED 2kX" Userstyles!
Styles ab sofort mit neuem Foren-Design!
Eingefügtes Bild
"Himmlische Ruhe und tödliche Stille haben dieselbe Phonzahl."
My Music
badania.de

0

#4 Mitglied ist offline   Baumanager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 294
  • Beigetreten: 24. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 12. März 2010 - 16:26

Mir ist durchaus bewußt das es bei jeder Konvertierung zu Qualitätsverlusten kommt.
Qualitätsverluste nehme ich in Kauf.
0

#5 Mitglied ist offline   Taxidriver05 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.601
  • Beigetreten: 14. Mai 09
  • Reputation: 43

geschrieben 12. März 2010 - 16:32

Beitrag anzeigenZitat (Baumanager: 12.03.2010, 16:26)

Mir ist durchaus bewußt das es bei jeder Konvertierung zu Qualitätsverlusten kommt.
Qualitätsverluste nehme ich in Kauf.


Naja...
Die Frage ist nur, wie weit Du das in kauf nimmst...

Du kannst die Größe einer Datei schon damit reduzieren, indem du die Bitrate herabsetzt...
Click Banner for "WinFuture.de RELOADED 2kX" Userstyles!
Styles ab sofort mit neuem Foren-Design!
Eingefügtes Bild
"Himmlische Ruhe und tödliche Stille haben dieselbe Phonzahl."
My Music
badania.de

0

#6 Mitglied ist offline   Baumanager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 294
  • Beigetreten: 24. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 12. März 2010 - 17:03

ich wollte nur eine Konvertierung in ein anderes Format. Also nur einmal angenomme
ein Videoclip im MPG Format wäre ca.50 MB groß, Welche Größe hätte er ca. unter
MPG4 ...?
0

#7 Mitglied ist offline   Computer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.090
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 55

geschrieben 12. März 2010 - 17:51

Es gilt als Faustregel, wenn auch nur mit Einschränkungen, dass je kleiner die Datei wird um so größer die Abstriche bei der Qualität im Vergleich zum Original (z.B. durch zunehmnende Komprimierung)
0

#8 Mitglied ist offline   Overflow 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.408
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 0

geschrieben 12. März 2010 - 22:17

Beitrag anzeigenZitat (Baumanager: 12.03.2010, 18:03)

ich wollte nur eine Konvertierung in ein anderes Format. Also nur einmal angenomme
ein Videoclip im MPG Format wäre ca.50 MB groß, Welche Größe hätte er ca. unter
MPG4 ...?

MPG ist kein Videoformat, sondern ein Container. Finde also am besten erstmal heraus, in welchem Format du die Videos jetzt hast. Das andere Format heißt übrigens MPEG-4.
Außerdem lässt sich so leicht nicht sagen, wie groß die Datei sein wird, da das nur von der Bitrate abhängt. Aus einer 50MB Datei kannst du auch ne 1MB Datei machen, wenn du überhaupt keinen Wert auf die Bildqualität legst.
0

#9 Mitglied ist offline   omg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 204
  • Beigetreten: 05. August 08
  • Reputation: 0

geschrieben 12. März 2010 - 23:10

Youtube nutzt H.264 und AAC als Komprimierung für ihre Videos. Ein platzsparenderes Format wirst du nicht finden.
0

#10 Mitglied ist offline   Witi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.940
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 43

geschrieben 13. März 2010 - 00:10

Ich hoffe ja aktuell auf VP8. Da Google im Februar diesen Jahres On2 übernommen hat, pfeifen die Spatzen von den Dächern, dass sie den Codec als Open Source rausbringen könnten, um es als Standard für Youtube zu verwenden. Denn H.264 ist halt mit netten Lizenzkosten verbunden...
witi@jabber.ccc.de 0xAAE321A2

50226 - Witis Blog
0

#11 Mitglied ist offline   Baumanager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 294
  • Beigetreten: 24. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 13. März 2010 - 10:07

Das Format ist derzeitig MPEG1. Habe aus Unwissenheit beim runderladen in MPEG1 konvertiert bzw. abgespeichert.

Dieser Beitrag wurde von Baumanager bearbeitet: 13. März 2010 - 10:15

0

#12 Mitglied ist offline   Zero-11 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 75
  • Beigetreten: 14. Mai 09
  • Reputation: 0

geschrieben 13. März 2010 - 13:48

@omg

das ist quatsch Dirac ist besser. Als Audiocodec wird bei YT auch bloß AAC LC verwendet, warum nicht bei 64kbit HE-AAC/AAC+? oder noch besser OggVorbis ;D
http://myanimelist.net/profile/Zero-11

MBTI: INTJ
Ni Te Fi Se
Sozionik:
(Ni)(Te)Intuitive Logical Introvert (ILI)
Enneagram Typ 6w5
HSP Hochsensibel (Hight Sensitive Person)
0

#13 Mitglied ist offline   chrismischler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.153
  • Beigetreten: 26. Februar 07
  • Reputation: 88

geschrieben 13. März 2010 - 14:26

Das beste wäre es wohl die Videos nochmal im MP4 Format runterzuladen (falls sie bei Youtube noch existieren). Dann sind die Dateien schon sehr gut komprimiert und man hat nicht den Qualitätsverlust durch die erneute Umwandlung. Außerdem dürfte ein erneutes Runterladen auch schneller gehen als die Konvertierung.
0

#14 Mitglied ist offline   Baumanager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 294
  • Beigetreten: 24. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 13. März 2010 - 15:38

Danke chrismischler so werde ich es machen!
0

#15 Mitglied ist offline   Overflow 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.408
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 0

geschrieben 13. März 2010 - 16:59

Beitrag anzeigenZitat (Zero-11: 13.03.2010, 14:48)

das ist quatsch Dirac ist besser.

Du willst nicht wirklich behaupten das Dirac besser/effektiver ist als H.264? ;D

Zitat

warum nicht bei 64kbit HE-AAC/AAC+?

Vermutlich weil für HE-AAC/AAC+ Lizenzkosten anfallen.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0