WinFuture-Forum.de: Usb Diskettenlaufwerk - Windows Xp Findet Keinen Treiber - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Usb Diskettenlaufwerk - Windows Xp Findet Keinen Treiber

#1 Mitglied ist offline   RollinCHK 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 211
  • Beigetreten: 29. Oktober 05
  • Reputation: 0

geschrieben 26. Februar 2010 - 17:32

Hallo Zusammen!

Ich hab mir ein USB Diskettenlaufwerk anschaffen müssen, da mein Board (Asus M4A785-STD-V-EVO) keinen Flppy-Anschluss mehr hat. Ich muss zugeben ich hab das billigste Modell aus China bestellt, welches ich gefunden habe. Das Laufwerk wird vom BIOS erkannt (Mass storage Controller Detection). Ich hab die Einstellung "Auto" gewählt und am Ende des BIOS-Durchlaufs erscheint dann eben auch eine Meldung, die besagt dass das Gerät gefunden und konfiguriert wurde.

Unter Win XP ist es jedoch so, dass das Gerät zwar gefunden wird, aber kein passender Treiber vorhanden ist, auch nicht via Internetsuche. Das Gerät wird als "Mitsumi USB FDD 016M" erkannt, aber ich kriegs nicht zum laufen. Die beiliegende Mini-CD gibt nicht viel her. Da sind zwar Treiber drauf, werden auch mit der automatischen Suche erkannt. Installier ich die gefundenen jedoch, erscheint das Laufwerk mit nem gelben Rufzeichen im Gerätemanager. Ich schätze die Treiber sind auch eher für Win 98 und Win 2000.

Könnt Ihr mir vielleicht weiter helfen?

Danke im voraus!
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   X2-3800 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.087
  • Beigetreten: 03. August 07
  • Reputation: 1

geschrieben 26. Februar 2010 - 18:13

Das ist jetzt nicht dein ernst, oder? ;-)

EDIT Ich meine, das du ein Diskettenlaufwerk brauchst.....

Dieser Beitrag wurde von X2-3800 bearbeitet: 26. Februar 2010 - 18:19

0

#3 Mitglied ist offline   RollinCHK 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 211
  • Beigetreten: 29. Oktober 05
  • Reputation: 0

geschrieben 26. Februar 2010 - 18:23

Ich hab schon meine Gründe...
0

#4 Mitglied ist offline   Dragon2203 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 26. Februar 10
  • Reputation: 0

geschrieben 26. Februar 2010 - 18:24

Also ich würde dir raten, mal mit dem genauen Gerätenamen oder nur der Marke nach Treibern zu googlen, die nicht zu alt sinfd... (hab nur von Windows 2000 gefunden)
Ansonsten, wäre es vielleicht nicht so gut gewesen, das billigste aus China zu kaufen.
Ist das Diskettenlaufwerk überhaupt schnell genug bzw zu schnell für dein Usb? ( hast du Usb 2 )
Ansonsten naja wieso du noch Disketten brauchst...

Hoffe du findest etwas.
0

#5 Mitglied ist offline   X2-3800 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.087
  • Beigetreten: 03. August 07
  • Reputation: 1

geschrieben 26. Februar 2010 - 18:36

Hab schon nach treibern ge-google-d aber da kommen nur win 98 treiber. Direkt bei mitsumi gibts bei den Produkten nur Einzelteile (schrittmotore) aber keine kompletten Geräte bzw Treiber.

Ich würde eher versuchen das Problem ohne Diskettenlaufwerk zu beheben, falls das geht, als auf so einen alten mist angewiesen zu sein.

Zumal zb bei einer Win XP Installation die ich mal gemacht habe, das laufwerk zwar erkannt wurde, später aber beim kopieren der Treiberdateien verschwunden war. Das war ein recht neues gigabyte Am2+ Mainboard, da geht das alte zeug eben nicht mehr so wie es soll. Mich hat das damals schon gewundert warum überhaupt noch Diskettenlaufwerk, paralellport und Co verbaut wurden.

Eine lösung wäre noch, auf deinem Rechner eine virtual maschine zu installieren und darauf windows 98 mitsamt dem treiber. Ich weis aber nicht ob win 98 dann direkt auf das diskettenlaufwerk zugreifen kann oder ob das Gastbetriebsystem einen großen Einfluss auf die Hardwareerkennung hat.
0

#6 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 4.688
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 322

geschrieben 26. Februar 2010 - 18:41

Beitrag anzeigenZitat (X2-3800: 26.02.2010, 18:36)

Eine lösung wäre noch, auf deinem Rechner eine virtual maschine zu installieren und darauf windows 98 mitsamt dem treiber. Ich weis aber nicht ob win 98 dann direkt auf das diskettenlaufwerk zugreifen kann oder ob das Gastbetriebsystem einen großen Einfluss auf die Hardwareerkennung hat.



Das grösste Problem virtueller Maschinen sind die USB Anschlüsse. Um ein Gerät im Gastsystem zu benutzen muss es auch im Wirt funktionieren. Oftmals funktioniert aber nicht mal das.

greets
Ich dufte wie ein Blümchen und gar nicht mehr nach Hühnchen.
0

#7 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 13.146
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 477

geschrieben 26. Februar 2010 - 19:02

Ist mind. Windows XP SP2 installiert?

Ansonsten wird das Laufwerk einfach nur eingeteckt, Windows rödelt ein wenig vor sich hin und das Laufwerk ist betriebsbereit. Extra Treiber sind dafür ab Windows XP SP2 nicht mehr nötig.

Oder Windows hat wieder seine üblichen USB Probleme. Musst natürlich jetzt erst einmal diese Win98/2000 Treiber deinstallieren und danach die C:\Windows\Inf\INFCACHE.1 löschen (ggf. in dem Ordner auch die OEMxx.inf der Win98/2000 Treiber löschen) und den Rechner neu starten. Meistens findet er dann die Treiber.

Aber wie gasagt, setzt Windows XP XP2 voraus.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 26. Februar 2010 - 19:13

Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#8 Mitglied ist offline   XiLeeN2004 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 520
  • Beigetreten: 16. Juni 04
  • Reputation: 25

geschrieben 26. Februar 2010 - 19:04

Mal den "USB Legacy Support" probiert? Theoretisch müsste das Ding dann als Standard-Floppy erkannt werden. Als Nebenwirkung kann man aber auch davon ausgehen, dass Tastatur und Maus als PS/2-Geräte eingebunden werden...
Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   RollinCHK 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 211
  • Beigetreten: 29. Oktober 05
  • Reputation: 0

geschrieben 26. Februar 2010 - 21:36

Hallo!

Erst mal vielen Dank für die vielen Antworten. Also es ist Win XP mit SP 3 und allen Updates installiert. Der USB Legacy Support ist sowieso immer aktiviert im BIOS, oder gibts da irgendwas, was daran nicht gut wäre? Ich hab die oben genannte Datei gerade mal gelöscht und neu gestartet, Das System erkennt halt das Laufwerk unter dem oben genannten Namen "Mitsumi..." bindet es aber nicht als Floppy ein, kann ich das manuell machen? Fehlt vielleicht n Standard-Windows-Treiber? Meine XP CD ist allerdings original und kein nLite-Gebastel, daher sollte da also nichts fehlen...
0

#10 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 4.688
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 322

geschrieben 26. Februar 2010 - 21:53

Mir fällt gerade noch ein, ich hatte das mal mit einer Mouse:

Deinstalliere die Software mal und lösche den Ordner der Software (wenn einer angelegt wird uns nicht mir entfernt wird beim deinstallieren) jetzt starte mal neu und stöpsel das Laufwerk wieder ein.

greets
Ich dufte wie ein Blümchen und gar nicht mehr nach Hühnchen.
0

#11 Mitglied ist offline   RollinCHK 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 211
  • Beigetreten: 29. Oktober 05
  • Reputation: 0

geschrieben 26. Februar 2010 - 22:05

Ich hab doch schon deinstalliert, war doch auch nur ne INF-Datei, also keine grosse Software eben...
0

#12 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 13.146
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 477

geschrieben 26. Februar 2010 - 22:06

Ein "Software" Ordner dürfte da eigentlich nicht existieren. Das USB Floppy verhält sich eigentlich genau so wie eine USB Festplatte. Einfach einstecken und fertig. So ist es jedenfalls bei dem mir bekannten Mitsumi Laufwerk und den Laufwerken von NEC und Teac.

Oder hat Mitsumi da irgend etwas geändert? Im Gerätemanager, was steht den für das Laufwerk unter Details->Hardware IDs? Lässt sich da ein USB Plug & Play Code ermitteln? Eventuell findet man den auch im USB Zweig des Gerätemanagers. Sollte so in der Art aussehen, das wonach ich frage: USB\VID_0424&PID_2228&REV_0539

Oder, was mir gerade auch noch hingekommen ist: Hast Du mal eine Diskette in das Laufwerk eingelegt, bevor Du es angeschlossen hast? Bei einigen USB Card Readern kommt Windows gerne mit einem Code 10 Fehler im Gerätemanager, wenn man den USB Card Reader ohne Datenträger anschließt. Eventuell trifft das bei Dir ja auch zu.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 26. Februar 2010 - 22:07

Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#13 Mitglied ist offline   RollinCHK 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 211
  • Beigetreten: 29. Oktober 05
  • Reputation: 0

geschrieben 26. Februar 2010 - 22:20

Das ist der Code, Diskette liegt auch im Laufwerk:

USB\VID_03EE&PID_6901\5&8ADF24C&0&2
0

#14 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 13.146
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 477

geschrieben 26. Februar 2010 - 22:38

Gut, also hat sich am Laufwerk nichts geändert, dann eventuell an Windows XP SP3?

Der Treiber sollte die Datei C:\Windows\inf\USBSTOR.INF sein. Dort ist der Code enthalten, jedenfalls bei meinem XP SP2 und Windows 7 (sollte also auch in XP SP3 vorhanden sein):

USB\VID_03EE&PID_6901.DeviceDesc = "Mitsumi USB Floppy"

Hast Du mal bei Dir überprüft, ob es die USBSTOR.INF bei Dir gibt und falls ja, dem Assistenten diese Datei manuell angegeben, wenn er nach den Treibern fragt?

Falls es die Datei nicht gibt, dann mal schauen, wie man sie herzaubern kann. Ist jedenfalls ein Windows Standard Treiber, sollte also auf der Installations-CD irgendwo zu finden sein.

Eventuell auch mal versuchen, das Gerät manuell mit dem Hardware Assistenten zu installieren, bevor es angeschlossen wird.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 26. Februar 2010 - 22:44

Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#15 Mitglied ist offline   RollinCHK 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 211
  • Beigetreten: 29. Oktober 05
  • Reputation: 0

geschrieben 26. Februar 2010 - 23:36

Sooo, BESTEN DANK!!! Die Inf-Datei fehlte. Keine Ahnung, wie das passiert ist, aber nu läuft es, ist lauter als manches DVD-RW Laufwerk... *g*
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0