WinFuture-Forum.de: Selbstbau Pc Vs. Dell - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

Selbstbau Pc Vs. Dell Office-PC

#1 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.606
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 88

geschrieben 22. Februar 2010 - 19:19

Ich würde hier gerne mal Vergleiche/Verbesserungen/oder sonst was hören.

Es geht um das Thema Office-PCs für eine kleine Firma und im Speziellen um die Frage : Selbst zusammenbauen oder bei Dell einkaufen?

Hier erstmal an was ich beim Selbstzusammenbau gedacht habe:

Gigabyte GA-MA785GMT-UD2H ca. 68€
AMD Athlon II X2 240 boxed ca. 48€
Corsair XMS3 2GB TWIN3X2048-1333C9 G CL9 ca. 60€
Samsung SpinPoint F3 500GB HD502HJ ca. 43€
Sony NEC Optiarc AD-7240S (schwarz) ca. 20€
Corsair CX 400W ca. 45€
Xigmatek Asgard ohne Netzteil ca. 30€
2x Noiseblocker NB-BlackSilentFan XL1 Rev. 3.0 ca. 18€
Windows 7 Professional 32Bit, DSP/SB ca. 115€

=====
macht unterm Strich ca. 447€ + Versand => Ich würde allerdings gerne unter die 400€ kommen und Windows7 Prof. oder höher ist Pflicht und muss im Preis mit drinn sein...


Und nun der PC von Dell:
Dell Vostro 220 welcher 329€ kosten würde.
Dell ist doch für Firmen nicht unbedingt eine schlechte Lösung, oder? Bei dieser Firma wo evtl. die neuen PCs angeschafft werden sollen, stehen aktuell Dell-PCs und die verrichten seit mindestens 8 Jahren ihren Dienst, sind halt mittlerweile nur etwas in die Jahre gekommen.



Was ist das genaue Einsatzgebiet der PCs? Bei allen klassische Office-Arbeiten (Text, Tabelle, Email, Web) + bei einem Rechner zusätzlich noch Datev-Buchhaltungssoftware.

Also irgendwer dabei, der mir den Selbstbau-PC billiger machen kann oder sonst irgendwelche Tipps und Meinungen hat? Immer her damit. Auch hat dieses Thema aktuell auch noch keine Deadline.


Gruß
Levellord


EDIT:
"Prof. oder höher" eingefügt

Dieser Beitrag wurde von Levellord bearbeitet: 24. Februar 2010 - 22:16

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   shiversc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.472
  • Beigetreten: 27. März 03
  • Reputation: 9

geschrieben 22. Februar 2010 - 19:29

Bei Dell kann es sein, das mache auf dem ersten Blick genormten Teile nicht der Norm entsprechen. Wenn du mal nen Netzteil oder RAM tauschen willst, dann kann das eng werden.
Admin akbar
0

#3 Mitglied ist offline   MezzoX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 374
  • Beigetreten: 14. Februar 08
  • Reputation: 1

geschrieben 22. Februar 2010 - 19:45

bei Firmen würd ich generell Fertig-PCs nehmen. weiss zwar nicht wieviele PCs du insgesamt brauchst, aber bei mehr wie 3 Stück -> Dell.
Ist leichter was Garantie betrifft und du hast einfach weniger arbeit (deine Zeit zum bauen kostet ja auch irgendwie Geld).

Übrigens ist beim Vostro im Gegensatz zum Bastel-PC noch keine MWST enthalten, kostet also auch net 329 € sondern 391€
0

#4 _EDDP_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 22. Februar 2010 - 19:47

2 * Lüfter Scythe Slip Stream 120x120x25 800rpm 14,40
Asus M4A785D-M PRO Sockel AM3 61,89
CPU AMD ATHLON II X2 240 BOX AM3 50,12
DVDRW SONY NEC Optiarc AD-7240S schwarz bulk 22,24
DDR2RAM 2GB DDR2-800 Patriot 31,61
SW Microsoft WINDOWS 7 Professional 64Bit 116,56
Netzteil BE Quiet 300W System Power 80 24,28
ATX Mid ASUS TA-K12 schwarz 23,39
500 GB WD Caviar Green WD5000AADS 43,63
VK 9,90 (CSV)
-------------------------------------------------------------------
398,02
-------------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------------

Dieser Beitrag wurde von EDDP bearbeitet: 22. Februar 2010 - 19:55

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0