WinFuture-Forum.de: Adobe Flash-player (x64) - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Browser & E-Mail
Seite 1 von 1

Adobe Flash-player (x64) Wann kommt er?


#1 Mitglied ist offline   Taxidriver05 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.604
  • Beigetreten: 14. Mai 09
  • Reputation: 43

geschrieben 25. Januar 2010 - 00:33

Mal eine ganz banale Frage...

Vielleicht wurde diese Frage auch schon tausendmal gestellt...

Aber, mich würde mal interessieren, ob es Neuigkeiten zu einer 64-Bit-Version des Flash-Players von Adobe gibt...

Mich interessiert dabei die 64-Bit-Version für Windows.

Scheinbar sind die Leute in den Adobe-Labs im Tiefschlaf...

Dieser Beitrag wurde von Taxidriver05 bearbeitet: 25. Januar 2010 - 00:35

BORN STUPID? TRY AGAIN!

"Himmlische Ruhe und tödliche Stille haben dieselbe Phonzahl."
My Music
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Kirill 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.587
  • Beigetreten: 04. Dezember 06
  • Reputation: 121

geschrieben 27. Januar 2010 - 11:45

Die Antwort weiss wohl nur der Wind. Oder die Leute von Adobe, wobei die wohl ähnlich auskunftsfreudig sind.
Aber der Sinn von 64 Bit für Browser ist ohnehin fraglich, wozu willst du einen Browser, der 4GB RAM adressieren kann?

Kürzlich tauchte in einem anderen Thread (wohl im Windows 7-Forum) eine ähnliche Frage auf. Unter Linux gibt es Gnash und das lässt sich laut Thread auch für Windows kompilieren.
Most rethrashing{
DiskCache=AllocateMemory(GetTotalAmountOfAvailableMemory);}
0

#3 _lustiger_affe_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 27. Januar 2010 - 11:58

Zitat

Unter Linux gibt es Gnash und das lässt sich laut Thread auch für Windows kompilieren.
Unter Linux gibt's auch 64bit natives Adobe Flash - gut, noch keine Final, läuft aber für Flashverhältnisse sehr sauber.

Zitat

Aber der Sinn von 64 Bit für Browser ist ohnehin fraglich, wozu willst du einen Browser, der 4GB RAM adressieren kann?
Ich nehm mal nicht an, dass das der Hauptgrund ist. Ein Vorteil bei einem kompletten 64bit System ist halt, dass man sich die ganzen Kompatibilitäts-Libraries sparen kann, somit auch diverse Layer an Abstraktionen und somit im Idealfalle auch Overhead und damit Leistung. Zumal das mitschleifen eigentlich unnötiger Libs natürlich auch eine Platzfrage ist, zwar in der Regel nicht auf Desktopsystemen, bei Embeddedzeugs aber schon.
0

#4 Mitglied ist offline   Kirill 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.587
  • Beigetreten: 04. Dezember 06
  • Reputation: 121

geschrieben 27. Januar 2010 - 12:03

Auf Desktopsystemen sollte Kompatibilität kein Problem sein. Klar kostets im Endeffekt Leistung, die 32 Bit Schicht zu emulieren, aber man würde auch kein 64 Bit Windows/Linux/MacOS/sonstwas auf einer alten Kiste installieren. Wobei es bei eingebetteten Systemen eine ähnliche Überlegung gäbe...
Most rethrashing{
DiskCache=AllocateMemory(GetTotalAmountOfAvailableMemory);}
0

#5 Mitglied ist offline   MourneProof 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 44
  • Beigetreten: 28. Oktober 09
  • Reputation: 0

geschrieben 27. Januar 2010 - 12:50

--- deleted ---

Dieser Beitrag wurde von MourneProof bearbeitet: 20. Mai 2010 - 14:09

0

#6 Mitglied ist offline   Nero FX 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 15. Juli 07
  • Reputation: 0

geschrieben 27. Januar 2010 - 13:23

Ich find das "gut" von Adobe.
genial wenn man 64Bit immer mit >3GB RAM gleichsetzt.

1. Das Henne-Ei Problem: Kein Flash 64Bit ->keine 64Bit Browser, einer muss durchbrechen...
2. Leistungsvorteile von 64Bit nutzen -> je nach Aufgabe in Durchschnitt 10-20% mehr Leistung wenn 64Bit genutzt wird, jedes bisschen Performance zählt bei schwächeren Systemen und zum Beispiel HD Videos.

Aber Umso länger sich Adobe Quer stellt um so eher kommen Alternativen (im schlimmsten Fall Silverlight oder JAVA, im besten Fall HTML 5/JavaScript und anderen offene Standards).

Daher mein Appel an Adobe: schlaft weiter! Dann sind wir vielleicht irgendwann Flash und vorallems eine Sicherheitslücken ganz los *schon freu*
0

#7 _lustiger_affe_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 27. Januar 2010 - 13:57

Zitat

Hat einer von Euch schonmal mehr als 2GB RAM für seinen Browser benötigt?
Ja, wenn auch nur indirekt, 13GB war das höchste bis jetzt.

Zitat

Es wird in absehbarer Zeit definitiv kein 64-Bit Flash Plugin für Windows geben.
Ernst gemeinte Frage, warum gibt's denn dann eines für *nix? Nicht dass ich das bräuchte, aber es ist schon deprimierend, wenn Flash 80% CPU-Auslastung für ein YT-HD-Video beansprucht, was ich mit ein bisschen JS und mplayer auch mit weniger als 5% CPU hinbekomme...

Wie sieht das eigentlich unter OSX aus, also was wird da genutzt?

Zitat

Aber Umso länger sich Adobe Quer stellt um so eher kommen Alternativen
Zustimmung, mich persönlich nervt derzeit ja am meisten PDF im Browser - oder eigentlich PDF im allgemeinen...

Dieser Beitrag wurde von lustiger_affe bearbeitet: 27. Januar 2010 - 13:58

0

#8 Mitglied ist offline   DarkAlucard 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 468
  • Beigetreten: 04. Dezember 09
  • Reputation: 5

geschrieben 27. Januar 2010 - 14:01

Irgendwie glaube ich ja entweder nicht das er bei Adobe arbeitet oder zumindest hat er nichts mit dem Flash Support/Entwicklung zu tun und redet somit auch nur vor sich hin.
Du benutzt VMware Server 2, aber das Webplugin um auf die VMs zuzugreifen nervt dich extrem?
Probier meine GUI, den VMRConnector
(Alucards Vmware Vmrc-gui)
Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   Taxidriver05 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.604
  • Beigetreten: 14. Mai 09
  • Reputation: 43

geschrieben 27. Januar 2010 - 14:13

Beitrag anzeigenZitat (MourneProof: 27.01.2010, 12:50)

Ich kann Euch sagen, warum es kein 64-Bit Flash Plugin für Windows gibt: Adobe sieht keine Notwendigkeit darin. Wie viele 64-Bit Browser gibt es denn für Windows? Ich kenne nur einen (von den komischen firefoxmods mal abgesehen). Hat einer von Euch schonmal mehr als 2GB RAM für seinen Browser benötigt?

Falls Ihr fragt: Ja, ich arbeite bei Adobe und darf mich mit der Frage leider desöfteren rumschlagen. Es wird in absehbarer Zeit definitiv kein 64-Bit Flash Plugin für Windows geben. Heult rum oder akzeptiert es!

(Sorry für den ton, aber aller paar Tage lese ich die Frage hier und in anderen Foren. Und keine konnte mir einen Plausieblen Grund nennen warum ein 64-Bit Browser unbedingt benötigt wird!

EDIT: Für alle die es auf biegen und brechen mit 64-Bit 'brauchen': viel spaß beim frickeln


Das is ja mal ne geile Einstellung von Adobe...

Wenn das das Verständis von Zukunftsorientierung wiederspiegelt, na dann Prost Mahlzeit...

Es geht hier nicht nur darum, dass ein Bowser nicht unbedingt mehr als 2GB beansprucht...
Wer ein 64-Bit-System einsetzt, der will auch einen 64-Bit-Browser nutzen... Das hat schon allein mit der Gesamtperformance zu tun...

Aber okay...
Der Markt wird schon darauf zu reagieren wissen, indem er auf Alternativen wie Silverlight und Co umsteigt.
BORN STUPID? TRY AGAIN!

"Himmlische Ruhe und tödliche Stille haben dieselbe Phonzahl."
My Music
0

#10 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.398
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.049

geschrieben 27. Januar 2010 - 14:22

Bleibt natürlich die Frage, ob MourneProof wirklich bei Adobe arbeitet. Dass lässt sich ja nicht weiter nachprüfen.

Aber Prinzipiell hat er recht. Adobe hat zwar ein 64bit Plugin angekündigt (We expect to provide native support for 64-bit platforms in an upcoming major release of Flash Player. Windows, Macintosh and Linux players will ship at the same time.), aber große Priorität hat das nicht. Die Begründung für das 64bit Linux Plugin hat Adobe auch geliefert:

Release of this alpha version of 64-bit Flash Player on Linux is the first step in delivering upon Adobe’s commitment to make Flash Player native 64-bit across platforms. We chose Linux as our initial platform in response to numerous requests in our public Flash Player bug and issue management system and the fact that Linux distributions do not ship with a 32-bit browser or a comprehensive 32-bit emulation layer by default. Until this prerelease, use of 32-bit Flash Player on Linux has required the use of a plugin wrapper, which prevents full compatibility with 64-bit browsers. With this prelease, Flash Player 10 is now a full native participant on 64-bit Linux distributions. We are committed to bringing native 64-bit Flash Player to Windows and Mac in future prereleases.

Irgend wann wird da schon was kommen, nur wann, das weiß man nicht so genau.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#11 Mitglied ist offline   Taxidriver05 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.604
  • Beigetreten: 14. Mai 09
  • Reputation: 43

geschrieben 27. Januar 2010 - 14:44

@DK2000: Das ist in meinen Augen genauso glaubwürdig wie die Aussage, dass es von Winfuture n neues Design (V5) geben wird... Diese Aussage wird ja hier auch schon seit 2006 oder so gemacht...
BORN STUPID? TRY AGAIN!

"Himmlische Ruhe und tödliche Stille haben dieselbe Phonzahl."
My Music
0

#12 Mitglied ist offline   Kirill 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.587
  • Beigetreten: 04. Dezember 06
  • Reputation: 121

geschrieben 27. Januar 2010 - 14:47

Mit HTML5 sinkt die Bedeutung von Flash hoffentlich, sodass es dann relativ egal sein dürfte, was Adobe da reden.

Bis dahin: Startet halt den Browser in 32 Bit. So weh tut das auch nicht.
Most rethrashing{
DiskCache=AllocateMemory(GetTotalAmountOfAvailableMemory);}
0

#13 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.398
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.049

geschrieben 27. Januar 2010 - 14:49

@Taxidriver05:

Das ist halt da Einzige, was Adobe zu dem Thema offiziell veröffentlicht hat. Wie glaubwürdig das ist, kann ich nicht weiter sagen. Steht halt alles so in der FAQ in den Adobe Labs.

@Kirill:

Verwende ja den 32bit Browser. Mir ist es da persönlich egal, wann Adobe da einen 64bit Flash Player veröffentlicht.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 27. Januar 2010 - 14:51

Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#14 Mitglied ist offline   NODeeJay 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 02. Februar 10
  • Reputation: 0

geschrieben 02. Februar 2010 - 12:35

Servus!

ich finde es immer gut dass andere Menschen Gruende oder Gegenargumente fuer die Verwendung einer bestimmten Software suchen anstatt sich mit der Loesung des Problems beschaeftigen - danke, wir sind alt genug selber zu entscheiden warum wir Produkt X Produkt Y vorziehen.
In meinem Fall hat der Firefox (nicht MOD sondern ganz normal) meisst so mit allen Fenstern in unsrer Abteilung immer so einen gemuetlichen Verbrauch von 4 - 7 GB RAM. Klar, wir sind Informatiker und Webdesigner, aber macht mal eine kleine Datenbank in egal welchem Browser auf und lasst Euch mal sortiert 2.7 Mio Ergebnisse zurueckgeben. Dann hat man auch, um das verarbeiten zu koennen, einen 64Bit Java plugin.

Und jetzt? Flash 32 und Java 64? Oder soll ich mir ein konstrukt bauen das die Ausgabe vom 32Bit Flash/Browser and den 64Bit JRE/Browser uebergibt, nur weil es DIE Kreativfirma nach 7 Jahren nicht schafft sauber zu programmieren?

Nein, m.E. muesste hier eine saubere LAWSUITE her, dann wird Adobe auch eine Notwendigkeit sehen. Oder Ihr schliesst Euch uns an und jeden Tag ruft ein anderer bei Adobe an, macht einen Case auf, nervt nach, ruft wieder an, ruft am Heimweg an, etc. Nach 6 Wochen Telefon und E-Mailterror sind wir auf dem guten Weg eine Beta zu bekommen.


Liebe Gruesse,

Alex

Beitrag anzeigenZitat (MourneProof: 27.01.2010, 12:50)

Ich kann Euch sagen, warum es kein 64-Bit Flash Plugin für Windows gibt: Adobe sieht keine Notwendigkeit darin. Wie viele 64-Bit Browser gibt es denn für Windows? Ich kenne nur einen (von den komischen firefoxmods mal abgesehen). Hat einer von Euch schonmal mehr als 2GB RAM für seinen Browser benötigt?
[...]EDIT: Für alle die es auf biegen und brechen mit 64-Bit 'brauchen': viel spaß beim frickeln

0

#15 Mitglied ist offline   Kirill 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.587
  • Beigetreten: 04. Dezember 06
  • Reputation: 121

geschrieben 02. Februar 2010 - 13:25

Als Kunde hat man nach wie vor die Macht, ein Produkt zu verschmähen, wenn der Hersteller Kundenbedürfnissen nicht nachkommt. Ich frage mich, welchen Sinn es macht, Adobe zu verklagen. Bzw. wegen was.
Most rethrashing{
DiskCache=AllocateMemory(GetTotalAmountOfAvailableMemory);}
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0