WinFuture-Forum.de: Die Islamische Scharia - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Informationen

Dieses Forum wurde eingerichtet, damit das WinFuture Forum seinen Usern einen Platz für sachlich geführte Diskussionen zu politischen, religiösen und anderen Themen bieten kann. Es ist zu beachten, dass bei unsachlicher Teilnahme an Diskussionen dem jeweiligen User der Zugang zu diesem Forum verwehrt werden kann.
Seite 1 von 1

Die Islamische Scharia

#1 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.621
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 89

geschrieben 22. Dezember 2009 - 16:08

Eigentlich mag ich die meisten Entscheidungen welche durch das islamische Scharia-Recht getroffen werden nicht. Das für diese Entscheidung beste Beispiel ist wohl das eines 13-Jährigen Mädchens aus Somalia welches von mehreren Männern vergewaltigt worden ist, dafür aber aufgrund des Scharia-Rechts gesteinigt wurde. Begründung : "Außerehelicher Geschlechtsverkehr".

Bei folgender Nachricht allerdings muss ich eine Ausnahme machen : http://www.spiegel.d...,668632,00.html

Zitat

Pakistanische Richter haben eine drakonische Strafe verhängt: Zwei Männer, die eine Frau schwer misshandelten, wurden nicht nur zu lebenslanger Haft verurteilt - ihnen sollen auch Nase und Ohren abgeschnitten werden.

Wer nicht den Artikel lesen möchte : Den Tätern soll deshalb Nase und Ohren abgeschnitten werden da sie dieses auch einer 18-Jährigen angetan haben, da sie einen der beiden Täter nicht heiraten wollte.

Ich bin kein Freund der Todesstrafe, die bringt meiner Meinung nach nichts. Lieber lebenslange Haft (und ich meine lebenslang, nicht das merkwürdige lebenslang was hier in Deutschland existiert) unter schlechten Bedingungen mit "netten" Zellengenossen. Aber als Strafe einzuführen das den Tätern das gleiche angetan wird wie den Opfern (in diesem Fall die Ohren/Nase-Geschichte) finde ich ehrlich gesagt nicht sooo schlecht - auch wenn das vielleicht schon wieder ein Schritt zurück ins Mittelalter ist.


Was haltet ihr von dem eigentlich zu Recht umstrittenen Scharia-Recht? Oder der "Täter selbes antun was Opfer widerfahren ist"-Strafe?

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 4.674
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 321

geschrieben 22. Dezember 2009 - 16:30

Wenn sich das "Recht" auf das gleiche Level begibt wie das "Unrecht" ist es keinen Deut besser. Es ist als Errungenschaft der zivilisierten Welt anzusehen nicht "Rache" auszuüben. Wir sind nur leider zu weit gegangen in dem heutzutage Täterschutz vor Opferschutz gestellt wird. Dieses Ungleichgewicht muss wieder hergestellt werden. Aber nicht indem man errungenes wieder aufgibt.

greets
Ich dufte wie ein Blümchen und gar nicht mehr nach Hühnchen.

#3 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 22. Dezember 2009 - 17:07

Schließe mich meinem Vorredner an - das zeigt nur wieder, wie unzivilisiert der Islam in Wirklichkeit ist. Es herschen barbarische Verhältnisse jenseits jeglicher Realität.

#4 _EDDP_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 22. Dezember 2009 - 17:50

Beitrag anzeigenZitat (The Grim Reaper: 22.12.2009, 17:07)

das zeigt nur wieder, wie unzivilisiert der Islam in Wirklichkeit ist. Es herschen barbarische Verhältnisse jenseits jeglicher Realität.

Du scheinst dich ja intensivst mit der Materie beschäftigt zu haben, dass du dermaßen verallgemeinern kannst. Wie kann man von "dem Islam" sprechen und damit alle Muslime über einen Kamm scheren?

#5 Mitglied ist offline   Leshrac 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 1.369
  • Beigetreten: 14. November 05
  • Reputation: 126

geschrieben 22. Dezember 2009 - 18:54

Beitrag anzeigenZitat (Levellord: 22.12.2009, 19:08)

Ich bin kein Freund der Todesstrafe, die bringt meiner Meinung nach nichts. Lieber lebenslange Haft unter schlechten Bedingungen

Sehe ich aehnlich, nur gibt es das in dieser form eben in den wenigsten laendern.
Gerade in Europa leben selbst schwerverbrecher ja praktisch im luxus verglichen mit den lebensbedingungen von unbescholtenen buergern in vielen afrikanischen laendern.

Wenn lebenslange gefangenschaft, dann unter allerhaertesten bedingungen wie zum beispiel arbeit im bergbau, sodass sie wirklich jeden tag ueber ihre taten nachdenken noch einen gewissen nutzen fuer die allgemeinheit bringen anstatt nur unnoetig kosten zu verursachen.
Ist das nicht moeglich ab an die wand und boom, kostenguenstig und effektiv aus dem genpool entfernt.

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0