WinFuture-Forum.de: Suche Usb-stick, Der Sich Wie Dvd-lw Verhält - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

Suche Usb-stick, Der Sich Wie Dvd-lw Verhält

#1 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.085
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

  geschrieben 06. November 2009 - 19:42

Hallo,

ich suche einen USB-Stick, der sich wie ein DVD-Laufwerk/Brenner verhält und bei dem der Flashspeicher eine (wieder)beschreibbare CD/DVD darstellt. Das alles völlig transparent für den Rechner. Gibt's so was? Falls man das auch irgendwie per Software hinkriegen kann, was ich nicht glaube, bin ich für jeden Tipp offen.

Hintergrund:
Ich hab mir seinerzeit ein externes DVD-LW gekauft, damit ich ein Betriebssystem auf dem Notebook installieren kann. Seitdem liegt es nur noch in der Ecke und verliert an Wert :) Windows 7 und auch Linux lassen sich ja auch vom USB-Stick installieren. Das DVD-LW könnte also im Prinzip weg. Was ist aber mit den Sachen, die nicht vom USB-Stick booten können (Diagnosetools, BIOS-Update, etc.)?
0

Anzeige

#2 _deralte49_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 06. November 2009 - 21:42

ey,
Den USB-Stick 8GB mit NTFS formatieren und Aktivieren.

auch ein BIOS update ist mit den USB-Stick möglich, WENN das "MaBO" per USB-Stick booten kann.
auf den Stick die bios-update-datei kopieren =>
PC herunterfahren, Stick angesteckt lassen =>
mit den F-Tasten (welche steht im Handbuch) das Biosprogi starten =>
die Update-Datei auf den Stick auswählen =>

FERTIG

Dieser Beitrag wurde von deralte49 bearbeitet: 06. November 2009 - 21:49

0

#3 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.796
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 81

geschrieben 06. November 2009 - 21:45

Zitat

Was ist aber mit den Sachen, die nicht vom USB-Stick booten können (Diagnosetools, BIOS-Update, etc.)?
Geht das auch nicht mit den U3's? Das sind Bootbare USB Sticks.
0

#4 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.085
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 06. November 2009 - 22:15

Ich will keinen bootbaren USB-Stick! Ok, dann versuch ich's nochmal anders. Ich bastele mir hin und wieder eine All-In-One DVD, auf der dann diverse Betriebssysteme und alle möglichen Diagnosetools sind. Als Menü verwende ich BCDW. Das funktioniert aber nur mit CDs/DVDs! Genauso die Diagnosetools oder irgendwelche Firmwareupdates. Die kommen oft als bootbares ISO-Image daher. Die kann man noch sooft auf einen Stick kopieren, booten wird man davon nicht können.
0

#5 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.115
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 31

geschrieben 06. November 2009 - 22:28

Lösung 1: Bastele dir deine All-in-One mit anderen Tools, die es ermöglichen auch über USB zu booten,
Lösung 2: behalte dein DVD-Laufwerk.
Ein USB-Stick ist und bleibt nunmal ein USB-Stick, es gibt im übrigen auch kein Brennprogramm dass dir den USB als Laufwerk erkennt. Die Iso-Images kannst du damit also genauso wenig auf den Stick bringen.
0

#6 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.915
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 83

geschrieben 06. November 2009 - 23:48

Es ist nur eine Theorie und ich weiß nicht ob's funktioniert außerdem wäre es etwas umständlich und nicht wirklich das was du willst, aber wie wäre es wenn du dir 'ne Mini Linux Distri wie zB DSL auf den Stick ziehst, die dann startest und dann dort aus dein CD/DVD Image mountest bzw gleich fest ins Dateisystem integrierst?
Die DVD müsste dann aber als ISO vorliegen weil Linux keine anderen Imagedateien liest glaube ich.

Dieser Beitrag wurde von Ler-Khun bearbeitet: 07. November 2009 - 00:51

MfG


Wenn die Stiftung Warentest Vibratoren
testet, ist dann 'befriedigend' besser als 'gut'?
0

#7 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.085
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 07. November 2009 - 01:44

Beitrag anzeigenZitat (Samstag: 06.11.2009, 22:28)

Lösung 1: Bastele dir deine All-in-One mit anderen Tools, die es ermöglichen auch über USB zu booten,

Wenn Du eins kennst... Grub wäre 'ne Möglichkeit, wenn man den Stick als Festplatte anspricht. Das bringt aber wieder andere Probleme mit sich. Wieviele ISOs, gern auch entpackt, lassen sich von einer (vermeintlichen) Festplatte starten - genau!

Zitat

Ein USB-Stick ist und bleibt nunmal ein USB-Stick, es gibt im übrigen auch kein Brennprogramm dass dir den USB als Laufwerk erkennt.

Deswegen hätte ich ja gern einen, der sich als Brenner ausgibt. Ich seh schon, der Wunsch ist zu speziell, dafür gibt's keinen Markt :)

@Ler-Khun
Ja, hab ich auch schon überlegt. Das ist mir aber erstens zu umständlich und würde wahrscheinlich nicht mit DOS-Tools funktionieren, was die meisten nun mal sind. Immerhin hätte man noch einen Layer mit einem Linux-Kernel dazwischen, der bestimmt nicht für einen reibungsloseren Ablauf sorgt. Ich bräuchte im Prinzip nur etwas, das mir die I/O-Befehle in beide Richtungen übersetzt. Wäre auch zu schön gewesen, wenn das jemand in einem kleinen Chip realisiert hätte.
0

#8 _deralte49_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 07. November 2009 - 12:41

@
Hallooooooooo
willst mich nicht vestehen?
bootbarer USB

denn Rest findest du mit den Suchmaschinen hier im Forum

Beitrag anzeigenZitat (Samstag: 06.11.2009, 22:28)

Lösung 1: Bastele dir deine All-in-One mit anderen Tools, die es ermöglichen auch über USB zu booten,
Lösung 2: behalte dein DVD-Laufwerk.
Ein USB-Stick ist und bleibt nunmal ein USB-Stick, es gibt im übrigen auch kein Brennprogramm dass dir den USB als Laufwerk erkennt. Die Iso-Images kannst du damit also genauso wenig auf den Stick bringen.


die Iso-Datei -ISO-Buster oder sonst was- entpacken und auf den USB Stick kopieren. wieso soll das nicht gehen?

Dieser Beitrag wurde von deralte49 bearbeitet: 07. November 2009 - 12:39

0

#9 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.085
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 07. November 2009 - 12:46

Ich zitiere mich an dieser Stelle nochmal selbst:

Beitrag anzeigenZitat (Mr. Floppy: 06.11.2009, 22:15)

Ich will keinen bootbaren USB-Stick!

Einen bootfähigen USB-Stick habe ich doch (BartPE + XPE). Ist nicht böse gemeint, aber willst DU nicht verstehen, daß es einen Unterschied zwischen einem Stick und einer CD/DVD gibt? Das sich Windows 7 auf diese Weise installieren läßt, liegt daran, daß es das auch unterstützt. Ich will aber das es mit allen ISOs bzw. Tools funktioniert (z.B. HUTIL, memtest86+, etc.). Hoffe jetzt ist klar, was ich meine?!

Zitat

die Iso-Datei -ISO-Buster oder sonst was- entpacken und auf den USB Stick kopieren. wieso soll das nicht gehen?

Hast Du das mal ausprobiert? Es scheitert schon an unterschiedlichen Bootsektoren (Stick/HDD != CD/DVD). Beim simplen Entpacken und Kopieren einer ISO würde übrigens auch eine CD/DVD nicht booten!

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 07. November 2009 - 12:51

0

#10 Mitglied ist offline   Leshrac 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 1.369
  • Beigetreten: 14. November 05
  • Reputation: 126

geschrieben 08. November 2009 - 13:46

Hast du es denn schon mit UNetbootin versucht? Eigentlich muesste sich damit etwas basteln lassen, das deinen wuenschen entspricht.
0

#11 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.085
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 08. November 2009 - 21:49

Danke für den Tipp. Guck ich mir bei Gelegenheit mal genauer an.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0