WinFuture-Forum.de: Webdesign Für Faule :d - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Entwicklung
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Webdesign Für Faule :d

#1 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 06. Oktober 2009 - 22:19

Hi,

meine HP war das letzte mal vor 4-5 Jahren online und muss aufgebessert werden - die ist komplett in html und ohne Grafik-Schnickschnack, was sich jetzt aber ändern soll.

Navi-Leiste usw sollen her.

Also suche ich ein Freeware Programm, wo man sich schnell sowas zurechtstellen kann - gibst sowas?

BTW hat es mich in Frames immer genervt, dass ich den Hintergrund nicht transparent bekommen habe.

Weiß einer, wie das geht?

MfG TGR
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   daarg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.212
  • Beigetreten: 30. November 11
  • Reputation: 4

geschrieben 06. Oktober 2009 - 22:29

Nimm ein CMS wie Joomla, Typo3, TypoLight oder so, such Dir ein geeignetes Template/Theme und mach die notwendigen Anpassungen.
as wolves among sheep we have wandered [bathory, dis irae]
0

#3 Mitglied ist offline   Nigg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.339
  • Beigetreten: 19. Mai 04
  • Reputation: 13

geschrieben 06. Oktober 2009 - 22:35

Letzteres geht mit iFrames, empfehle dir aber auch ein CMS (Wordpress oder Joomla)

Dieser Beitrag wurde von Nigg bearbeitet: 06. Oktober 2009 - 22:35

npm - nginx php mysql

Wenn dir kalt is, geh in eine Ecke, da sind meist 90°
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   daarg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.212
  • Beigetreten: 30. November 11
  • Reputation: 4

geschrieben 06. Oktober 2009 - 23:01

Wordpress ist für Blogs gedacht - ich würde nicht mit nem Blog versuchen eine normale Website zu bauen.
as wolves among sheep we have wandered [bathory, dis irae]
0

#5 Mitglied ist offline   Nigg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.339
  • Beigetreten: 19. Mai 04
  • Reputation: 13

geschrieben 06. Oktober 2009 - 23:31

Schwachsinn.

http://www.google.de/search?q=wordpress+al...-8&oe=utf-8

Die meisten Links sind von 2006, mittlerweile muss man quasi nichts mehr verändern. Gerade die Masse an Plugins und das Backend machen es extrem einfach, damit Seiten zu bauen.

Dieser Beitrag wurde von Nigg bearbeitet: 06. Oktober 2009 - 23:33

npm - nginx php mysql

Wenn dir kalt is, geh in eine Ecke, da sind meist 90°
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   shiversc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.686
  • Beigetreten: 27. März 03
  • Reputation: 20

geschrieben 07. Oktober 2009 - 05:37

http://google.de/trends?q=Joomla%2C+Typo3%...al%2C+wordpress
Admin akbar
0

#7 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

  geschrieben 07. Oktober 2009 - 09:21

Danke für die Tipps - dann werde ich mir, wenn ich mal etwas mehr Zeit habe, Wordpress und dann Joomla anschauen.

Ich hab nur Basic HTML Wissen, wie Texte (Farbe, Größe, Position usw) ändern, Hintergrundfarben ändern, Verlinkungen, Objekte einfügen naja und solche einfachen Sachen halt.

Selbst mein kleiner Cousin weiß da mehr und der hat bestimmt auch mehr Zeit, doch sollte das eig alles in php, damit niemand den Quellcode einsehen kann - kann man das schnell und einfach transformieren?

Die Seite ist nur für private Zwecke um Zugriff zu privaten Bildern und Videos zu erhalten, da meine Family verstreut ist und ich einen Großteil nichtmehr oft sehe.

Werden also nur so 6 Unterseiten und eine Hauptseite sein, da der Rest dann per FTP laufen wird.

Perfekt wäre natürlich eine Seite mit den Bildern als Miniaturansicht und bei draufklick öffnet sich ein Fenster in der Größe des Bildes und läd das Bild, doch davon hab ich leider keine Ahnung.
0

#8 Mitglied ist offline   Witi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.940
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 43

geschrieben 07. Oktober 2009 - 10:00

Moment...

Was hat ein CMS mit Webdesign zu tun? Ein CMS vereinfacht einem die Umsetzung und Pflege bzw Verwaltung einer Webseite, allerdings gestaltet es für einen noch lange kein Design.

Zitat

Ich hab nur Basic HTML Wissen, wie Texte (Farbe, Größe, Position usw) ändern, Hintergrundfarben ändern, Verlinkungen, Objekte einfügen naja und solche einfachen Sachen halt.

Und das ist der Punkt. Das macht kein CMS für dich.

Da du lediglich einfache HTML-Kenntnisse besitzt, ist das was du in erster Linie suchst ein WYSIWYG-Editor, mit dem du dir eine Webseite "zusammenklicken" kannst, Dieser erstellt dir im Hintergrund den (X)HTML (+CSS) Code, den du entsprechend in dein CMS einbinden kannst. Hier einige Empfehlungen:
KompoZer
Dreamweaver
Und weil erst gerade eben gelesen Expression

Zitat

Perfekt wäre natürlich eine Seite mit den Bildern als Miniaturansicht und bei draufklick öffnet sich ein Fenster in der Größe des Bildes und läd das Bild, doch davon hab ich leider keine Ahnung.

Solche automatischen Funktionalitäten bringen CMSe mit sich. Da ich hauptsächlich mit TYPOlight arbeitet, weiß ich dass dort ein entsprechendes Modul vorhanden ist.

Edit:
Noch eine kleine Ergänzung, da ich denke, dass ich mich oben etwas unglücklich ausgedrückt habe. CMSe bringen in der Regel ein Standardlayout mit, was sich ohne größeren Aufwand (einige HTML- und CSS-Kenntnisse sollten natürlich gegeben sein) auf seine Bedürnisse anpassen lässt. Somit würde der Punkt mit dem WYSIWYG-Editor obsolet werden.

Dieser Beitrag wurde von Witi bearbeitet: 07. Oktober 2009 - 10:39

witi@jabber.ccc.de 0xAAE321A2

50226 - Witis Blog
0

#9 Mitglied ist offline   Nigg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.339
  • Beigetreten: 19. Mai 04
  • Reputation: 13

geschrieben 07. Oktober 2009 - 13:25

Mit dem Basiswissen das er hat kann er die Farben und ähnliches bei einem von tausenden kostenlosen Templates/Themes über eingebaute Editor-Funktionen wunderbar anpassen, dafür muss er nichtmal irgendeine Software installieren. Das ist zehntausend Mal schlauer als wenn du ihm Dreamweaver vorsetzt und er sich rohe "Tabellendesigns" baut bei denen dann die komplette Funktionalität fehlt an der er sich dann sinnlos einen abbricht, abgesehen davon das diese Programme massig Features haben die er niemals brauchen wird. Joomla halte ich persönlich für die Nummer auch viel zu oversized, Wordpress aber genau richtig. Eigentlich würde ich gern deinen kompletten ersten Absatz durchstreichen! Denn genau das macht Wordpress. Verlinkungen, Objekte einfügen usw. Beispielsweise lässt sich eine Shoutbox einfach per Drag n Drop einfügen. Das mit Typolight oder ähnlichem zu vergleichen ist auch wieder schmu weil es sich hierbei einfach nicht um ein reines CMS handelt sondern um ein Blogsystem das mittlerweile auch andere Ansprüche befriedigen kann. Es gibt genügend einfache Homepages auf Basis von WP.

Dieser Beitrag wurde von Nigg bearbeitet: 07. Oktober 2009 - 13:31

npm - nginx php mysql

Wenn dir kalt is, geh in eine Ecke, da sind meist 90°
Eingefügtes Bild
0

#10 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 08. Oktober 2009 - 13:29

Ok dann werd ich mir über das WE mal Wordpress zur Brust nehmen und gucken, ob ich da schnell mein Konzept umsetzen kann.
0

#11 _lustiger_affe_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 08. Oktober 2009 - 13:41

Da das scheinbar noch keiner erwähnt hat, du solltest dir bewußt sein, dass dynamische Backends - in dem Falle wohl PHP-basierend - Pflege brauchen und gerade Wordpress und Joomla! bei Angreifern sehr beliebte Ziele darstellen.

Zitat

damit niemand den Quellcode einsehen kann
Was genau stellst du dir darunter denn vor? Ich glaube ja nicht, dass du mit deinen bescheidenen Kenntnissen fähig bist, was extrem tolles auf die Beine zu stellen und z.B. Bilder oder sonstiges somit vor Zugriffen zu schützen ist damit nicht möglich.
0

#12 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 08. Oktober 2009 - 18:46

Beitrag anzeigenZitat (funky_monkey: 08.10.2009, 14:41)

Da das scheinbar noch keiner erwähnt hat, du solltest dir bewußt sein, dass dynamische Backends - in dem Falle wohl PHP-basierend - Pflege brauchen und gerade Wordpress und Joomla! bei Angreifern sehr beliebte Ziele darstellen.

Was genau stellst du dir darunter denn vor? Ich glaube ja nicht, dass du mit deinen bescheidenen Kenntnissen fähig bist, was extrem tolles auf die Beine zu stellen und z.B. Bilder oder sonstiges somit vor Zugriffen zu schützen ist damit nicht möglich.


Vor soetwas schützt mich mein FTP Server. Da können die Leute die HP hacken, wie sie wollen - da kommt doch nichts an Bildern rein, da ich FTP mit HTTP bei Bildern nicht miteinander verbinden kann.

Wenns wer hackt, kommt der Server wieder Offline und fertsch is. Für sowas gibts zur Not auch Mail-Services mit Fotoalbum-Fkt.

Mein Router wird mir schon sagen, ob alles so läuft, wie es soll.
0

#13 Mitglied ist offline   Nigg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.339
  • Beigetreten: 19. Mai 04
  • Reputation: 13

geschrieben 09. Oktober 2009 - 10:41

selbst wenn da irgendwas ist und blah, so kompliziert sind die Updates da auch nicht mehr, WP weißt einen auch darauf hin was Sache ist und führt diverse Security-Tests schon während der Installation durch. Wenn man zu unwissend, naiv oder einfach zu blöde ist, einen Webserver entsprechend zu konfigurieren ist das natürlich kein Problem der Anwendung.
npm - nginx php mysql

Wenn dir kalt is, geh in eine Ecke, da sind meist 90°
Eingefügtes Bild
0

#14 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 10. Oktober 2009 - 11:54

Hm also laut der HP von Wordpress ist das nicht das was ich suche - ich suche eher einen Editor wo ich meine HP grafisch bauen kann.
0

#15 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.377
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 378

geschrieben 10. Oktober 2009 - 12:35

Beitrag anzeigenZitat (The Grim Reaper: 06.10.2009, 23:19)

BTW hat es mich in Frames immer genervt, dass ich den Hintergrund nicht transparent bekommen habe.

Weiß einer, wie das geht?


solange sich CSS 3 nicht durchsetzt geht das nur mittels transparenten PNG's die als Hintergrundgrafik geladen werden (reicht ja wenn die 1x1px groß ist)

Zitat

Hm also laut der HP von Wordpress ist das nicht das was ich suche - ich suche eher einen Editor wo ich meine HP grafisch bauen kann.


also des - was ich empfehlen kann - währe dann "Kompozer", "NVU" bzw wenns was kosten darf "Dreamwaver"

letzteres habe ich momentan im Einsatz und bin positiv davon überascht - klicke ich auf ein Element in der Vorsachau komme ich gleich im Quellcode zur entsprechenden Stelle.

Hat schon was das Proggi - ist halt nicht kostenlos :D
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0