WinFuture-Forum.de: Wlan-signal Verstärken? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
Seite 1 von 1

Wlan-signal Verstärken? Vernetzung in Eigenh. (Bj. 1980), Kaufberatung gesucht


#1 Mitglied ist offline   Atha 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 143
  • Beigetreten: 16. Juni 06
  • Reputation: 5

geschrieben 09. September 2009 - 15:48

Hallo!

Heute wende ich mich mal ohne ein Problem, sondern eher mit der Bitte der Kaufberatung an Euch ;)

Ich wohne dzt. wieder bei meinen Eltern, und kann hier über das Wlan meiner Schwester, die mit Familie im 1. Stock unsres Hauses wohnt. Unser Haus ist 1979/1980 gebaut worden, also nicht die neueste Bauweise, was die Wände und deren Abschirmung betrifft; die Wohnungen haben eine größe von ca. 110m². Da meine Schwester jedoch kleine Kinder hat, die gerne überall dran herumspielen, ist der Router ein wenig "versteckt", hinter den Mineralwasserkästen, direkt am Telefonhauptanschluss in ihrer Wohnung. Auf den Routerstandpunkt habe ich also keinen Einfluss!

Aber nun zu meinem Problem:
In den Hinteren Räumen unsrer Wohnung (im Erdgeschoss) habe ich keinen Empfang bzw. nur selten geringen Empfang.

Zur Verdeutlichung mal eine kleine Grafik:

Eingefügtes Bild

Beide Wohnungen sind gleich geschnitten. Ich habe anhand von Farben mal den Empfang skizziert.

Nun möchte ich aber auch gerne in den hinteren Räumen, speziell Kinderzimmer 2, Empfang haben.
Bei Suche im Netz findet man ja so einiges, Netzwerk über das Stromnetz, über Repeater usw.

Hat jemand irgendwas mal ausgetestet und kann ne spezielle Empfehlung geben?

Danke!
Claudia
(CPU-Z wird gerade erneuert)
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   RalfGer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 62
  • Beigetreten: 26. Januar 06
  • Reputation: 0

geschrieben 09. September 2009 - 16:04

Ich habe mit den neuen WLan-Karten, die 300 bringen und 3 Antennen haben, sehr gute Erfahrungen gemacht.
Vielleicht löst der Einbau einer solchen schon dein Problem.

Beispiel: D-Link DWA-547
0

#3 Mitglied ist offline   fager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 584
  • Beigetreten: 14. September 03
  • Reputation: 0

geschrieben 09. September 2009 - 16:11

wahrscheinlich ist ein einsatz eines repeaters sinnvoll. und zwar in deinem stockwerk. wenn du ihn dann noch recht weit oben in decknähe platzierst sollte der empfang auf gesamten geschoss gut sein. obwohl der ort dort "hinten" in der ecke vielleicht nicht ganz optimal ist.

Dieser Beitrag wurde von fager bearbeitet: 09. September 2009 - 16:11

0

#4 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.833
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 173

geschrieben 09. September 2009 - 16:14

Neue Technik macht mehr WLAN. Habe soeben meine alte Fritz!Box gegen die neue getauscht und deren WLAN ist auf gleicher Stärke besser. Habe jetzt 2. Stockwerke drüber auch noch 4 bis 5 Balken von 5 gesamt in Vista! Repeater wird was bringen und könnte helfen. Da sich allerdings WLAN kreisförmig ausbreitet ist das gelb gemalte klar, dass es da nicht viel Signal mehr gibt. Da wäre es sinnvoll den Reapeater in die Ecke des Kz. 1 zu verstecken. Dann sollte das gehen.

Falls du eine Fritz!Box hast - ich hab' eine über, die du alsRepeater nutzen kannst.

Wenn du das Signal aber verstärkst, denke an passende Sicherung mit WPA2 + WPA (oder Ähnlichem). Dann hast nicht nur du Signal, sondern noch die halbe Nachbarschaft. Und wenn dort Kleinkriminelle wohnen ;) ...

Mit Stromnetzwerken ist das so zweigeteilt. So weit ich weiß' muss Anfangs und Endpunkt im selben Stromkreis sein?! Und da Häuser meist über x viele Stromkreise verfügen, weiß' nicht genau ob das geht. Und die Übertragung ist meist auch nicht so doll.

Greets

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 09. September 2009 - 16:16

0

#5 Mitglied ist offline   Atha 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 143
  • Beigetreten: 16. Juni 06
  • Reputation: 5

geschrieben 09. September 2009 - 18:10

Hm, ich sollte vielleicht angeben, welcher Router der Ausgangsrouter ist, hatte ich eigentlich oben auch vor, aber vergessen *g*

Router ist ein Speedport W701V - von der Teledoof...

@Ralfger: Ich kann meine W-Lankarte schlecht austauschen, da ich ein Notebook-User bin (der Desktop der in meinem Profil steht ist dzt. nicht aufgebaut, kommt nach und nach alles wieder... ;)).

@Daniel: Neee, muss nicht der gleiche Stromkreis sein, ist Zählerübergreifend. Muss nur im gleichen Hausstromnetz sein, die Wohnungen sind egal. Darüber hab ich mich schon informiert.
(CPU-Z wird gerade erneuert)
0

#6 Mitglied ist offline   fager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 584
  • Beigetreten: 14. September 03
  • Reputation: 0

geschrieben 09. September 2009 - 19:26

die repeater-alternative halte ich für die einfachste und kostengünstigste. der repeater muss auch nicht vom selben hersteller sein wie der router.
0

#7 Mitglied ist offline   h-a-n-n-e-s 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 823
  • Beigetreten: 11. August 06
  • Reputation: 1

geschrieben 09. September 2009 - 19:30

Zitat

Router ist ein Speedport W701V - von der Teledoof...


Das ist eine AVM FritzBox 7170 ;)
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   Atha 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 143
  • Beigetreten: 16. Juni 06
  • Reputation: 5

geschrieben 16. September 2009 - 19:19

Hallo zusammen!

Hat jemand einen direkten Vorschlag für einen Repeater?

Bei mir kommt nur 25-30% des Signales an, also sollte es ein Gerät sein, das auch bei wenig Signal sich in den Router "einlogen" kann...

Ich hatte nun testweise ein Pheenet WAP-554G zur Hand, dieses Gerät benötigt aber mindestens 50% Signaleingang...

Also, jemand Vorschläge?
(CPU-Z wird gerade erneuert)
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0