WinFuture-Forum.de: Komischer Fehler Beim Booten - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Komischer Fehler Beim Booten 1 Long Beep

#1 Mitglied ist offline   Sepultura 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 621
  • Beigetreten: 18. September 05
  • Reputation: 6

geschrieben 21. August 2009 - 10:52

Hallo,

ich habe ein Problem. Wenn ich meinen PC für längere Zeit aus habe und ihn booten will, kommt beim booten ein langer Beep und es wird kein Bild angezeigt, aber wenn ich danach Reset drücke, geht alles ohne Probleme. Auch danach kann ich neustarten, ausmachen und an. Kein Fehler. Nur wenn der PC ne Weile aus ist (für mehr als ca. 1h) kommt der Fehler.

Wo ist der Fehler?

Bei der Grafikkarte? Beim Memory? Beim Prozessor?

Habe folgendes System:

Intel Core 2 Quad q6600 4x2,4
Gigabyte GA-G31M-S2L
Team Elite 2x2GB RAM DDR2
Captiva GeForce 8600 GT 1GB

Danke im Vorraus.

Dieser Beitrag wurde von Sepultura bearbeitet: 21. August 2009 - 10:54

Wer Japanische Produkte kauft, unterstützt den grausamen Walfang
Boykottiert JAPAN
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   raserudi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 89
  • Beigetreten: 22. Juli 05
  • Reputation: 0

geschrieben 21. August 2009 - 11:20

Hi, auf der Seite des Boardherstellers mal nach Beepcodes suchen, dann hast Du einen ungefähren Anhaltspunkt zum Problem.

mfg
0

#3 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 21. August 2009 - 11:44

Mach mal zum Test die CPU FAN FAILURE CONTROL im Bios aus und schau, ob es dann noch immer so ist - kann sein, dass dein CPU Lüfter nichtmehr so schnell anspringt, wie er sollte.
0

#4 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.320
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 65

geschrieben 21. August 2009 - 13:05

wenn er lang aus war, kien softoff sondern richtig aus und es nur dann passiert:
dann wird der dem beepcode zugrundeliegende hardware(erkennungs)fehler wohl die folge unzureichender stromversorgung beim bootvorgang sein. soweit kein beinbruch, es heisst nur, dass die kondensatoren des netzteils oder des mainboards einen teil ihrer kapazität bzw ihrer ladegeschwindigkeit (traise) verloren haben.

solang das netzteil nicht per se an seine grenze belastet wird, kann das noch eine ganze weile so tun.

lösung wäre: nur softoff.

TGRs ansatz wäre auch denkbar, sofern der code zutrifft.

andere möglichkeit: schlappe batterie, so dass es zu I/O-initiaslisierungsfehlern kommt.

Dieser Beitrag wurde von klawitter bearbeitet: 21. August 2009 - 13:07

Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

#5 Mitglied ist offline   Sepultura 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 621
  • Beigetreten: 18. September 05
  • Reputation: 6

geschrieben 21. August 2009 - 14:22

Beitrag anzeigenZitat (klawitter: 21.08.2009, 14:05)

wenn er lang aus war, kien softoff sondern richtig aus und es nur dann passiert:
dann wird der dem beepcode zugrundeliegende hardware(erkennungs)fehler wohl die folge unzureichender stromversorgung beim bootvorgang sein. soweit kein beinbruch, es heisst nur, dass die kondensatoren des netzteils oder des mainboards einen teil ihrer kapazität bzw ihrer ladegeschwindigkeit (traise) verloren haben.

solang das netzteil nicht per se an seine grenze belastet wird, kann das noch eine ganze weile so tun.

lösung wäre: nur softoff.

TGRs ansatz wäre auch denkbar, sofern der code zutrifft.

andere möglichkeit: schlappe batterie, so dass es zu I/O-initiaslisierungsfehlern kommt.


Netzteil wurde gestern gewechselt. Softoff ist wenn man nicht Hinten beim Netzteil den Schalter betätigt? Leider kommt das Problem auch, wenn er nur runtergefahren wurde für längere Zeit.
Wer Japanische Produkte kauft, unterstützt den grausamen Walfang
Boykottiert JAPAN
0

#6 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 21. August 2009 - 14:47

Hast du mal die Option im BIOS deaktiviert, wie ich schrieb?
0

#7 Mitglied ist offline   Sepultura 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 621
  • Beigetreten: 18. September 05
  • Reputation: 6

geschrieben 21. August 2009 - 14:48

Beitrag anzeigenZitat (The Grim Reaper: 21.08.2009, 15:47)

Hast du mal die Option im BIOS deaktiviert, wie ich schrieb?


werde ich heut noch machen.
Wer Japanische Produkte kauft, unterstützt den grausamen Walfang
Boykottiert JAPAN
0

#8 Mitglied ist offline   Sepultura 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 621
  • Beigetreten: 18. September 05
  • Reputation: 6

geschrieben 21. August 2009 - 15:53

Also CPU FAN Failure auf disabled stellen behebt das Problem nicht, auch auf Load Optimized Defaults löst das Problem nicht.

Im Handbuch steht nichts von one long beep.

und mit dem 1h habe ich mich verschätzt, er bekommt das Problem schon wenn der PC für kürzer aus (runtergefahren oder komplett) ist.
Wer Japanische Produkte kauft, unterstützt den grausamen Walfang
Boykottiert JAPAN
0

#9 Mitglied ist offline   blaha 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 176
  • Beigetreten: 08. Dezember 08
  • Reputation: 0

geschrieben 22. August 2009 - 11:27

Hast du den PC nur ausgemacht oder komplett von Strom getrennt?
0

#10 Mitglied ist offline   Sepultura 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 621
  • Beigetreten: 18. September 05
  • Reputation: 6

geschrieben 22. August 2009 - 11:35

Beitrag anzeigenZitat (blaha: 22.08.2009, 12:27)

Hast du den PC nur ausgemacht oder komplett von Strom getrennt?


Habe ihn nur runtergefahren. Das Netzteil ist 2 Tage alt. Fehler ca. 5 Tage alt.

Dieser Beitrag wurde von Sepultura bearbeitet: 22. August 2009 - 11:36

Wer Japanische Produkte kauft, unterstützt den grausamen Walfang
Boykottiert JAPAN
0

#11 Mitglied ist offline   blaha 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 176
  • Beigetreten: 08. Dezember 08
  • Reputation: 0

geschrieben 22. August 2009 - 11:37

Dann kann man an sich den Fehler mit kaputter Bios Batterie auschließen.

Vlt solltest du den Bios mal per Jumper zurücksetzten?

MfG
0

#12 Mitglied ist offline   Sepultura 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 621
  • Beigetreten: 18. September 05
  • Reputation: 6

geschrieben 22. August 2009 - 11:39

Beitrag anzeigenZitat (blaha: 22.08.2009, 12:37)

Dann kann man an sich den Fehler mit kaputter Bios Batterie auschließen.

Vlt solltest du den Bios mal per Jumper zurücksetzten?

MfG


oder Batterie raus -> paar minuten warten -> und wieder einsetzen. Müsste auch dann resettet sein.
Wer Japanische Produkte kauft, unterstützt den grausamen Walfang
Boykottiert JAPAN
0

#13 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 23. August 2009 - 00:09

Obs resettet wurde siehst du ja beim Start - ob CRC Checksum Error oder load Defaults angezeigt wird usw.

Überprüf mal die RAMs auf Fehler mit MemTest und verwende, wenn möglich, mal Testweise andere.

Es kann sich wirklich um eine kalte Lötstelle iwo beim Board handeln - das wär dann ärgerlich!!!
0

#14 Mitglied ist offline   Sepultura 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 621
  • Beigetreten: 18. September 05
  • Reputation: 6

geschrieben 23. August 2009 - 01:35

Beitrag anzeigenZitat (The Grim Reaper: 23.08.2009, 01:09)

Obs resettet wurde siehst du ja beim Start - ob CRC Checksum Error oder load Defaults angezeigt wird usw.

Überprüf mal die RAMs auf Fehler mit MemTest und verwende, wenn möglich, mal Testweise andere.

Es kann sich wirklich um eine kalte Lötstelle iwo beim Board handeln - das wär dann ärgerlich!!!


CRC Checksum Error Meinst den RAM Test am Anfang des Bootens? Habe noch nicht resettet? Müsste beim Reset nicht auf die Werkseinstellungen zurückgestellt werden?

Offtopic: Ich hab grad gemerkt, dass wir beide aus Dresden sind :wink:
Wer Japanische Produkte kauft, unterstützt den grausamen Walfang
Boykottiert JAPAN
0

#15 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 23. August 2009 - 18:57

Naja wenn da so ist, können wir nacheinander alles ausschließen, da ich S775 CPU, eine PCIe über und auch RAM zum Testen über hätte.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0