WinFuture-Forum.de: Gez Auf Verarschungstrip - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Gez Auf Verarschungstrip wiedereinmal...

#1 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 4.589
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 313

geschrieben 12. Juni 2009 - 18:27

Wen es interessiert:

Habe im März GEZ für ein Radio bezahlt (16,80). Für Januar, Februar und März. Im Mai habe ich für April Mai und Juni bezahlt (17,28). Heute habe ich eine Rechnung bekommen für Mai, Juni und Juli. Klärung per Telefon nur über Servicenummer, per Einschreiben kostet auch wieder Geld. Ich habs mal per Email versucht, mal sehen obs klappt. Das ist für mich ein weiterer Grund nicht das Einzugsverfahren zu wählen. An die, die bezahlen: aufpassen was abgebucht wird wenn abgebucht wird, oder Rechnungen überprüfen. Es geht hier um relativ kleine Beträge dass sich es eigentlich garnicht lohnt da ein Schreiben aufzusetzen und nachweislich zustellen zu lassen. Für mich ganz klar Dummfang. 10€ alleine machen den Brei nicht Fett, aber 10€ von tausenden Leuten ist wieder eine halbe Stunde überbezahlter Moderator einer 3 klassigen Volksmusikshow.


Ich will hier nicht über Sinn und Unsinn der GEZ lamentieren, finde es aber eine Frechheit für eine Staatlicheöffentliche Behörde die Leute so übers Ohr zu hauen. Ich habe in die Email mit reingeschrieben dass ich das Vertragsverhältnis seitens der GEZ als gekündigt ansehe sollte das Problem nicht geklärt werden :sick:

greets

Dieser Beitrag wurde von wieselding bearbeitet: 12. Juni 2009 - 23:14

Vernünftig sind meist nur die, die es sich leisten können unvernünftig zu sein.

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   HS-TGO 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.014
  • Beigetreten: 03. Dezember 06
  • Reputation: 3

geschrieben 12. Juni 2009 - 18:33

Die Gebühren sind gestiegen. Schon mitbekommen?

Gebrührenübersicht
Eingefügtes Bild

#3 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 4.589
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 313

geschrieben 12. Juni 2009 - 18:35

Beitrag anzeigenZitat (HS-TGO: 12.06.2009, 19:33)

Die Gebühren sind gestiegen. Schon mitbekommen?

Gebrührenübersicht



Aha, deswegen habe ich vor 4 Wochen April Mai und Juni bezahlt (bereits den erhöhten Satz) und soll jetzt nochmal Mai und Juni sowie Juli bezahlen? So hoch sind die Gebühren auch nicht gestiegen.

greets

edit: Rechtschreibung

Dieser Beitrag wurde von wieselding bearbeitet: 12. Juni 2009 - 18:38

Vernünftig sind meist nur die, die es sich leisten können unvernünftig zu sein.

#4 _Magguz_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 12. Juni 2009 - 19:31

Beitrag anzeigenZitat (wieselding: 12.06.2009, 19:27)

finde es aber eine Frechheit für eine Staatliche Behörde die Leute so übers Ohr zu hauen.

Die GEZ ist keine staatliche Einrichtung!
Nachzulesen: http://de.wikipedia.org/wiki/GEZ

Es ist im Grunde eine Verein von den öffentlich Rechtlichen, um ihre gesetzlich zugesicherten Beiträge einzukassieren...
Alleine deswegen kann man die jungs von der GEZ getrost vor der Tür stehen lassen!

Dieser Beitrag wurde von Magguz bearbeitet: 12. Juni 2009 - 19:33


#5 Mitglied ist offline   HS-TGO 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.014
  • Beigetreten: 03. Dezember 06
  • Reputation: 3

geschrieben 12. Juni 2009 - 20:04

Beitrag anzeigenZitat (wieselding: 12.06.2009, 19:35)

Aha, deswegen habe ich vor 4 Wochen April Mai und Juni bezahlt (bereits den erhöhten Satz) und soll jetzt nochmal Mai und Juni sowie Juli bezahlen? So hoch sind die Gebühren auch nicht gestiegen.

Stimmt. Das meinte ich auch nicht. Meinte den genannten Preisvergleich. Aber zweimal fürs Gleiche zu zahlen wollen wir natürlich wirklich nicht :sick:
Eingefügtes Bild

#6 Mitglied ist offline   Seepferdchen 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 598
  • Beigetreten: 11. Mai 08
  • Reputation: 1

geschrieben 13. Juni 2009 - 08:08

Beitrag anzeigenZitat (wieselding: 12.06.2009, 19:27)

Heute habe ich eine Rechnung bekommen für Mai, Juni und Juli. Klärung per Telefon nur über Servicenummer, per Einschreiben kostet auch wieder Geld.


Versuchs doch mal über FAX, Faxprotokoll gilt im Streitfall und vor Gericht als Beweis. Email hingegen nicht. Meine Schreiben an Ämter u.a. erledige ich grundsätzlich per FAX. Der Post und ihren unterbezahlten Nebenjobler als Briefzusteller, schmeiße ich das viele Geld für ein läppisches Einschreiben nicht in den Rachen, wo immer ich es vermeiden kann.

Dieser Beitrag wurde von Seepferdchen bearbeitet: 13. Juni 2009 - 08:16

CPU: AMD Bulldozer FX-8350 Black @4000 MHz, BOARD: ASRock Fatal1ty 990FX Professional,
RAM:
16 GB SKill RipJaws DDR3-1333, GRAKA: HIS AMD RADEON 9650 IceQ X 2048 MB,
BS:
Windows 7 Ultimate 64 bit - Norton Internet Security 2012

#7 Mitglied ist offline   ReviRd-Revo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 571
  • Beigetreten: 23. Oktober 08
  • Reputation: 9

geschrieben 13. Juni 2009 - 11:15

Beitrag anzeigenZitat (wieselding: 12.06.2009, 19:35)

Aha, deswegen habe ich vor 4 Wochen April Mai und Juni bezahlt (bereits den erhöhten Satz) und soll jetzt nochmal Mai und Juni sowie Juli bezahlen? So hoch sind die Gebühren auch nicht gestiegen.

greets

edit: Rechtschreibung


Ich würde die härteste möglichkeit nehmen die einem Rechtlich zur verfügung steht .

#8 Mitglied ist offline   deppdalton 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 125
  • Beigetreten: 07. August 04
  • Reputation: 0

geschrieben 14. Juni 2009 - 07:57

Hey zusammen,

so weit ich weiss, erstellt die GEZ Bestätigungs-E-Mails und vertrösten einen auf eine spätere Bearbeitung. Aber immer hin hat man dann die Bestätigung des Eingangs der E-Mail, das sollte eigentlich reichen.

Gruß

#9 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 4.589
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 313

geschrieben 02. Juli 2009 - 19:10

Antwort:

Ihre Zahlungszeiträume: 15.3., 15.6., 15.9., 15.12. Trotz Zahlung zum 15.5. weisst mein Konto einen Rückstand in Höhe von 17,28€ auf. Kein Wort dazu warum ich im Mai eine Rechnung bekommen habe.

Das Spiel geht weiter. Habe erneut eine email geschickt.

greets
Vernünftig sind meist nur die, die es sich leisten können unvernünftig zu sein.

#10 Mitglied ist offline   TheBrain 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 966
  • Beigetreten: 23. Dezember 04
  • Reputation: 0

geschrieben 02. Juli 2009 - 20:20

Mein Tipp: ALLE Geräte abmelden, nur so entkommt man der Zahlung. Man muss dann zwar pro Jahr mit 3 grünen Briefen rechnen, die von mal zu mal immer etwas härter formuliert werden (im 3. werden 1.000 Euro Geldstrafe angedroht), aber die kann man getrost ungeöffnet dann in die grüne Mülltonne (Papiertonne) wandern lassen .... und die GEZ bekommt kein Geld :-)

#11 Mitglied ist offline   Mr. Cutty 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 94
  • Beigetreten: 21. August 07
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Juli 2009 - 13:21

gez = legalisiertes raubrittertum oder die lizenz zum gelddrucken.

ich kriege jedesmal einen kropf, wenn ich diese bescheuerte begründung lese, dass man ja rein theoretisch das laptop, den pc zu einem empfangsgerät umbauen könnte. rein theoretisch könnte man das auch mit jedem anderen x-beliebigen elektrogerät machen (wist nur eine sache des aufwands, wenn man denn unbedingt will).

da muss man für etwas zahlen, was man a) nicht will und b) nicht nutzt. man muss sich diese begründung echt mal auf der zunge zergehen lassen. sinngemäß könnte mann einen jeden von uns als mörder ansehen und einbuchten, weil ja jeder - rein theoretisch gesehen - einen anderen umbringen könnte. es gäbe ja genug "hilfsmittel". pkw, motorrad, ziegelstein, messer, äxte, was weiß ich...

aus meiner sicht steht die begründung der gez, dass man könnte, wenn man wollte, konträr zum inhalt der unschuldsvermutung des gg. die beweislast sollte von vorne herein bei der gez liegen. wer die "leistung" nicht in anspruch nimmt, nehmen will, braucht auch nicht dafür zu löhnen - basta.

aufgrund dessen, dass die ör eine gesetzlich zugesicherte, nie versiegende geldquelle ihr eigen nennen können, machen sie auch so ein drecksprogramm (seltene ausnahmen mal außen vor). wären sie im reellen wettbewerb, sähe die sache sicher etwas anders aus. wie mich das ankotzt, was hier abgeht...
Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott! - Carl Theodor Körner (1791-1813)

#12 Mitglied ist offline   ReviRd-Revo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 571
  • Beigetreten: 23. Oktober 08
  • Reputation: 9

geschrieben 05. Juli 2009 - 14:07

Beitrag anzeigenZitat (Mr. Cutty: 05.07.2009, 14:21)

gez = legalisiertes raubrittertum oder die lizenz zum gelddrucken.

ich kriege jedesmal einen kropf, wenn ich diese bescheuerte begründung lese, dass man ja rein theoretisch das laptop, den pc zu einem empfangsgerät umbauen könnte. rein theoretisch könnte man das auch mit jedem anderen x-beliebigen elektrogerät machen (wist nur eine sache des aufwands, wenn man denn unbedingt will).

da muss man für etwas zahlen, was man a) nicht will und b) nicht nutzt. man muss sich diese begründung echt mal auf der zunge zergehen lassen. sinngemäß könnte mann einen jeden von uns als mörder ansehen und einbuchten, weil ja jeder - rein theoretisch gesehen - einen anderen umbringen könnte. es gäbe ja genug "hilfsmittel". pkw, motorrad, ziegelstein, messer, äxte, was weiß ich...

aus meiner sicht steht die begründung der gez, dass man könnte, wenn man wollte, konträr zum inhalt der unschuldsvermutung des gg. die beweislast sollte von vorne herein bei der gez liegen. wer die "leistung" nicht in anspruch nimmt, nehmen will, braucht auch nicht dafür zu löhnen - basta.

aufgrund dessen, dass die ör eine gesetzlich zugesicherte, nie versiegende geldquelle ihr eigen nennen können, machen sie auch so ein drecksprogramm (seltene ausnahmen mal außen vor). wären sie im reellen wettbewerb, sähe die sache sicher etwas anders aus. wie mich das ankotzt, was hier abgeht...


^^ Dann müsste ich ein LED GEZ anmelden da ich ihn in einem TFT einbauen kann .

#13 Mitglied ist offline   renegade2k 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.363
  • Beigetreten: 30. Juli 07
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Juli 2009 - 14:20

Zitat

da muss man für etwas zahlen, was man a) nicht will und b) nicht nutzt. man muss sich diese begründung echt mal auf der zunge zergehen lassen. sinngemäß könnte mann einen jeden von uns als mörder ansehen und einbuchten, weil ja jeder - rein theoretisch gesehen - einen anderen umbringen könnte. es gäbe ja genug "hilfsmittel". pkw, motorrad, ziegelstein, messer, äxte, was weiß ich...

Da hab ich immer ein sehr gutes "Gegenargument" im Kopf:
Wenn die GEZ unter dieser Begründung die Gebühren kassiert, muss man auch zum Staat gehen und Kindergeld beantragen, denn Man könnte ja (sagen wir mal) ab 18 Jahren Kinder kriegen, wenn man wollte, also steht einem auch Kindergeld zu, auch wenn man diese noch nicht hat.
Einfach :) das Ganze ...

Zitat

aufgrund dessen, dass die ör eine gesetzlich zugesicherte, nie versiegende geldquelle ihr eigen nennen können, machen sie auch so ein drecksprogramm (seltene ausnahmen mal außen vor). wären sie im reellen wettbewerb, sähe die sache sicher etwas anders aus. wie mich das ankotzt, was hier abgeht...

Stimm ich dir voll und ganz zu. Was da ein hirnrissigem M*st produziert wird hätte unter fairem Wettbewerb keine Woche überstanden
- Vista x64 Multilanguage Update Pack : ist oben ;) -

#14 Mitglied ist offline   Mr. Cutty 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 94
  • Beigetreten: 21. August 07
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Juli 2009 - 20:53

allein schon an der gez und deren schwachsinnigen regelungen erkennt man, wohin die reise "unseres" staates geht. vom kleinen mann erwartet man "flexibilität", dh. er soll mehr für weniger lohn arbeiten, weitere anfahrtswege zur arbeit in kauf nehmen, von denen er nur eine einzige hinfahrt pro tag steuerlich geltend machen kann und selbst schert man sich einen dreck um die anforderungen der bürger.

sowas geht anscheinend nur in deutschland. ich frage mich echt, wie lange wir uns alle das in dieser toll-dreisten form gefallen lassen. das kann meiner einschätzung nach nicht immer so weiter gehen. die einen racken sich ab und kommen auf grund der staatlichen geißelung auf keinen grünen zweig und die anderen kassieren im großen stil die früchte der arbeit anderer ab. hallo? wo leben wir eigentlich? da läuft doch etwas ganz gewaltig aus dem ruder...

ach ja, und zu guter letzt behauptet man, dass der arbeiter dummerweise zu alt wird. selten so gelacht. in meinem umfeld sind die "älteren" kollegen inzwischen zuhauf wie die fliegen krepiert. der letzte vor ein paar wochen mitgerade mal 62 jahren, natürlich an krebs... noch fragen? kaum einer aus meinem persönlichen umfeld erlebt das 70. lebensjahr. aber es werden den politikern nach alle drecksmalocher zu alt... das ich nicht lache... 80% springen vor dem 70. in die kiste.
Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott! - Carl Theodor Körner (1791-1813)

#15 Mitglied ist offline   genieinabottle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 22
  • Beigetreten: 20. Juli 06
  • Reputation: 0

geschrieben 13. Juli 2009 - 10:51

unglaublich, was sich die GEZ so alles leistet. für mich sind das terroristen!!!

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0