WinFuture-Forum.de: Vm Aus Einem Pc Erstellen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Software
Seite 1 von 1

Vm Aus Einem Pc Erstellen


#1 Mitglied ist offline   tavoc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.446
  • Beigetreten: 22. Juli 04
  • Reputation: 0

  geschrieben 15. April 2009 - 13:10

Hallo,

ist es möglich aus einem laufenden System eine VM zu generieren?
Ich habe also einen WindowsServer 2008 (64bit) mit einem Exchange 2007 nativ auf der Hardware laufen.
Dieser ist auf einem RAID 1 installiert mit 2 Partionen, C ist ca 60 GB groß und D ist nur für Daten (Backup) ca. 540 GB.

Davon hätte ich gern eine virtuelle Maschine (Partition C), einmal zu testzwecken, anderseits um so bei Hardwaredefekten die Aufgaben schnell von einem anderen PC erledigen zu lassen, dazu müsste dann ja nur die VM verschoben werden.

Mit welcher Software geht das? Wäre es möglich die VM dann unter Vmware Server 2 zum laufen zu bekommen?


Welches Grundsystem sollte man dann aktuell einsetzen? Wichtig wär mir aber primär erstmal die Portierung in eine VM, weil dann kann ich z.b. mal die Migration auf Exchange 2010 in Ruhe ausprobieren ohne den richtigen Server beeinflussen zu müssen.

Gruß

tavoc


EDIT: oder zieht man einfach ein komplettes Backup vom Server und spielt das in eine VM ein? Gibt das dann Probleme mit den Treibern etc?

EDIT2: oder hat jemand bereits Erfahrungen auf diesem Gebiet, anscheinend funktioniert sowas ja. Es nennt sich P2V und wie ich grade gesehen habe gibt es von Vmware den Vmware Converter. Die Frage ist nur ob dann hinterher noch alles so stabil funktioniert wie bisher und welchen Host man einsetzen sollte.

Dieser Beitrag wurde von tavoc bearbeitet: 15. April 2009 - 13:46

your IP is 127.0.0.1 or ::1
you are running an OS
you use a Browser
I know so much about you...
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Ocelot 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 44
  • Beigetreten: 14. Oktober 06
  • Reputation: 0

geschrieben 15. April 2009 - 13:54

hi,

also ich hatte das mal versucht, ein XP in eine VM zu konvertieren mit dem Converter allerdings mit einer älteren Version. Das war das reinste chaos. Die VM sollte dann auf einenm Server 2003 laufen, nur war die Performance der VM unter aller Kanone ( 5 mins. zum booten dann 2 um den Arbeitsplatz zu öffnen) Es lag eindeutig an der Convertierung, da eine frisch installierte VM ohne Probleme lief. Ich weiß jetzt nicht, wie das mit der neuen Version vom Converter ist, aber kannst du ja mal versuchen und evtl. deine Erfahrung mit uns teilen.

Gruß Ocelot
SysProfile

Warum guckste so?! Willste wat?
JAAA........... KEKSE !!
0

#3 Mitglied ist offline   tavoc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.446
  • Beigetreten: 22. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 15. April 2009 - 18:31

Ich hab mir grad mal den VMware Converter runtergeladen und installiert.
jedoch bekomme ich das nicht zum laufen, da ein Dienst nicht starten will.

Fehler 1067, ein Dienst wurde unerwartet beendet...
Wenn ich das irgendwie behoben habe dann melde ich mich nochmal.

Hat sonst keiner Erfahrungen? Die von Ocelot sind ja eher negativ.
your IP is 127.0.0.1 or ::1
you are running an OS
you use a Browser
I know so much about you...
0

#4 Mitglied ist offline   tavoc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.446
  • Beigetreten: 22. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 16. April 2009 - 18:27

Hm bekomme den Dienst nicht zum laufen. Egal unter welchem user ich den ausführen will. Hat da jemand Ideen zu?

eigentlich sollte dieser Fehler seit Version 3 gefixt sein, und ich hab ja nun schon die 4 drauf...
your IP is 127.0.0.1 or ::1
you are running an OS
you use a Browser
I know so much about you...
0

#5 Mitglied ist offline   Ocelot 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 44
  • Beigetreten: 14. Oktober 06
  • Reputation: 0

geschrieben 17. April 2009 - 08:57

also ich habe mir den neuen converter auch mal runtergeladen und installiert und der lässt sich ohne probleme starten. Was benutzt du denn für ein OS? bei mir läufts mit Vista Ultimate 32bit ohne probleme.
werde vielleicht auch nochmal am we testen wie das nun von der performance her ist wenn ich einen PC zu einer VM konvertiere. Werde dann mal meine Erfahrungen posten.

Gruß Ocelot
SysProfile

Warum guckste so?! Willste wat?
JAAA........... KEKSE !!
0

#6 Mitglied ist offline   tavoc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.446
  • Beigetreten: 22. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 17. April 2009 - 15:39

Bei mir soll der VM Converter unter einem windows2008 enterprise 64 bit eingesetzt werden.
Ich habe diesen dort auch schon mal deinstalliert/neu installiert, auch habe ich versucht den Dienst mit verschiedenen AD Benutzerrechten starten zu lassen. Es hat alles nichts gebracht...
your IP is 127.0.0.1 or ::1
you are running an OS
you use a Browser
I know so much about you...
0

#7 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 17. April 2009 - 22:00

Zitat

Interoperabilität: Unterstützung für unterschiedlichste Quellcomputer- und Image-Formate

* Physische Quellcomputer mit der 64-Bit-Version von Windows XP/2003 sowie mit WinNT SP4+, Windows 2000, Windows XP und Windows 2003
* Quell-Images von Drittanbietern: Microsoft Virtual Server, Microsoft Virtual PC, Symantec Backup Exec System Recovery (ehemals Live State Recovery), Norton Ghost 10, Norton Save & Restore
* Virtuelle Maschinen für Quelle/Ziel: VMware Workstation, VMware GSX Server, VMware Player, VMware Server, VMware ESX (Verwaltung über VMware VirtualCenter 2.x)


Windows Server 2008 wird nicht unterstützt.
0

#8 Mitglied ist offline   tavoc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.446
  • Beigetreten: 22. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 17. April 2009 - 22:13

Version 4.0 (hab ich installiert) unterstützt:

Platforms

You can install all components of VMware vCenter Converter Standalone 4.0 (Converter Standalone client, Converter Standalone server, and Converter Standalone agent) on the following platforms:

* Windows 2000 SP4
* Windows XP Professional (32 bit and 64 bit)
* Windows 2003 (32 bit and 64 bit)
* Windows Vista (32 and 64 bit)
* Windows Server 2008 (32 bit and 64 bit)
* Red Hat Enterprise Linux 4.0 (32 bit and 64 bit)
* Red Hat Enterprise Linux 5.0 (32 bit and 64 bit)
* SUSE Linux Enterprise Server 10 (32 bit and 64 bit)
* Ubuntu 6.x
* Ubuntu 7.x (32 bit and 64 bit)


http://www.vmware.com/support/converter/do...nv40.html#platf


Und demnach sollte es gehen
your IP is 127.0.0.1 or ::1
you are running an OS
you use a Browser
I know so much about you...
0

#9 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 18. April 2009 - 07:52

Der Auszug ist von hier: http://www.vmware.co...r/features.html ganz unten.

Als Quell-System ist Windows Server 2008 nicht gelistet - wer weiß...
0

#10 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.403
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.050

geschrieben 18. April 2009 - 10:22

Die deutsche und englische Seite unterscheidet sich da irgendwie. Auf der engl. Seite wird Server 2008 aufgeführt:

Source physical machines running 64-bit Windows XP/2003, WinNT SP4+, Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, windows Server 2008, and Linux (RHEL, SUSE and Ubuntu)

Sollte also eigentlich gehen. Allerdings ob man das Ergebnis gebrauchen kann, ist bei dieser Konvertiererei immer so eine Sache. Nicht immer läuft das konvertierte System in gewohnter Weise.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#11 Mitglied ist offline   tavoc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.446
  • Beigetreten: 22. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 18. April 2009 - 17:00

Ich konnte das Problem eingrenzen, der Dienst wird mit einer Zusatz XML Datei aufgerufen:"converter-server.xml"

Wenn ich diese Datei lösche/umbenenne dann startet der Dienst ohne Probleme, jedoch kann ich mich dann nicht mit dem Clientprogramm zum Server connecten da dort die Parameter drin stehen (vermute ich).

Wenn die Datei wieder da ist dann kommt der Fehler 1067 - Der Prozess wurde unerwartet beendet.
Dann hab ich noch allen Benutzern Vollzugriff auf diese XML gegeben, hat aber nichts gebracht.

Kann mir evtl jemand den Inhalt seiner XML posten, damit ich vergleichen kann?

Hier meine Datei (C:/ProgramData/VmWare/Vmware Vcenter Converter Standalone/)
<!-- Sample configuration file for running UFA stack for P2V and VMI -->

<Config>

<vmacore>
   <threadPool>
	  <TaskMax>60</TaskMax>
	  <IoMax>121</IoMax>
	  <IoMin>1</IoMin>
	  <SETermination>UnhandledExceptionFilter</SETermination>
   </threadPool>
   <!--<impersonate>false</impersonate>-->
</vmacore>

<requireMntapi>false</requireMntapi>

<plugins>
   <converter_server>
	  <path>converter-server.dll</path>
   </converter_server>

   <converter_server_logic>
	  <path>converter-logic.dll</path>
   </converter_server_logic>

   <ufa_agent>
	  <path>ufa-agent.dll</path>

	  <!-- General Connectivity Options -->
	  <enableRemoteAccess>false</enableRemoteAccess> <!-- false for stand-alone -->
	  <enableNonRootAccess>true</enableNonRootAccess>
	  <validatorEnabled>true</validatorEnabled>

	  <!-- Soap related configuration -->
	  <vmodlVersionClassName>converter.version.version1</vmodlVersionClassName>

	  <soapAdapterListener>namedPipe</soapAdapterListener>
	  <!--<soapAdapterListener>both</soapAdapterListener>-->

	  <soapPipeName>vmware-converter-server-soap</soapPipeName>
	  <!--<soapPort>$SOAP_PORT</soapPort>--> <!-- 9087 -->
	  <soapUseSSL>false</soapUseSSL>

	  <!-- Web server related configuration -->
	  <enableWebServer>true</enableWebServer>
	  <!--<webServerPort>$WEB_PORT</webServerPort>--> <!-- 9088 -->
	  <webServerPipeName>vmware-converter-web</webServerPipeName>
	  <mimeMap>
		 <mime id="1">properties=text/plain</mime>
		 <mime id="2">js=text/javascript</mime>
		 <mime id="3">css=text/css</mime>
	  </mimeMap>

   </ufa_agent>

</plugins>

<proxySvc>
   <ports>
	  <http>80</http> <!-- 80 -->
	  <https>443</https> <!-- 443 -->
   </ports>
   <EndpointList>
	  <_length>2</_length>
	  <_type>vim.ProxyService.EndpointSpec[]</_type>
	  <e id="0">
		 <_type>vim.ProxyService.NamedPipeServiceSpec</_type>
		 <accessMode>httpsWithRedirect</accessMode>
		 <pipeName>vmware-converter-web</pipeName>
		 <serverNamespace>/</serverNamespace>
	  </e>
	  <!-- Redirect to a TCP port -->
<!--
	  <e id="1">
		 <_type>vim.ProxyService.LocalServiceSpec</_type>
		 <accessMode>httpsWithRedirect</accessMode>
		 <port>9087</port>
		 <serverNamespace>/converter/sdk</serverNamespace>
	  </e>
-->
	  <!-- Redirect to a named pipe -->
	  <e id="1">
		 <_type>vim.ProxyService.NamedPipeServiceSpec</_type>
		 <accessMode>httpsWithRedirect</accessMode>
		 <pipeName>vmware-converter-server-soap</pipeName>
		 <serverNamespace>/converter/sdk</serverNamespace>
	  </e>
   </EndpointList>
</proxySvc>

<log>
   <name>vmware-converter-server</name>
   <level>verbose</level>
</log>

<!-- Remove the following node to disable SSL -->
<ssl>
   <!-- Private key file -->
   <privateKey>ssl/rui.key</privateKey>
   <!-- Certificate file -->
   <certificate>ssl/rui.crt</certificate>
</ssl>

</Config>



EDIT:

wenn ich in der XML direkt im Config teil folgendes reinschreibe, dann startet der server, akzeptiert aber auch keine Verbindungen:

<defaultInstallPath>C:\Program Files (x86)\Vmware\Vmware vCenter COnverter Standalone</defaultInstalPath>

diese Zeile steht nämlich auch in der Agent XML...

Dieser Beitrag wurde von tavoc bearbeitet: 18. April 2009 - 18:03

your IP is 127.0.0.1 or ::1
you are running an OS
you use a Browser
I know so much about you...
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0