WinFuture-Forum.de: Platz Auf Der Windowspartition Schaffen (xp) - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Platz Auf Der Windowspartition Schaffen (xp) was kann ich löschen?


#1 Mitglied ist offline   Possum 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 507
  • Beigetreten: 22. März 04
  • Reputation: 1

geschrieben 14. April 2009 - 22:57

hallo,

ich müsste etwas platz auf der partition schaffen, weiss aber nicht was ich bedenkenlos löschen kann und was ich besser nicht anfassen sollte.

gibt es irgendwelche ordner/inhalte/dateien die ich löschen kann? die temp ordner habe ich gelöscht und auf eine andere partition verlagert damit die win partition nicht weiter zugemüllt wird.

ich habe win xp 32 bit, alle wichtigen updates sind drauf.


gruß
0

Anzeige



#2 _Niedlicher Zwerg_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 14. April 2009 - 22:59

Die Auslagerungsdatei kannst auch auf eine andere Partition packen.
HIBERFIL.SYS falls vorhanden, nicht benutzen.

Dieser Beitrag wurde von Niedlicher Zwerg bearbeitet: 14. April 2009 - 23:05

0

#3 Mitglied ist offline   renegade2k 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.402
  • Beigetreten: 30. Juli 07
  • Reputation: 0

geschrieben 15. April 2009 - 05:47

Das beste was du löschen kannst, sind die installierten Programme.
Die ganzen Windows-eigenen Daten sind nötig, sonst wären sie nicht drauf und die temporären Dateien verbrauchen derartig lächerlich wenig Platz, dass es sich nicht einmal lohnt danach zu suchen.

Falls du wirklich dringen Platz brauchst, besteht die Möglichkeit die Update-Backups zu entfernen, dies kann doch u.U. zu einem instabilen System führen.
- Vista x64 Multilanguage Update Pack : ist oben ;) -
0

#4 Mitglied ist offline   Alfred E. Neumann 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 103
  • Beigetreten: 02. Juli 08
  • Reputation: 0

geschrieben 15. April 2009 - 06:45

Beitrag anzeigenZitat (renegade2k: 15.04.2009, 06:47)

Falls du wirklich dringen Platz brauchst, besteht die Möglichkeit die Update-Backups zu entfernen, dies kann doch u.U. zu einem instabilen System führen.


Warum sollte das Entfernen von Update-Backups zu einem instabilen System führen? Diese Dateien werden doch nur benötigt, wenn nach einem Update etwas schief läuft. Ältere Backups werden nicht mehr benötigt. Ich lösche diese regelmäßig (geht ganz bequem mit ccleaner)
0

#5 Mitglied ist offline   renegade2k 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.402
  • Beigetreten: 30. Juli 07
  • Reputation: 0

geschrieben 15. April 2009 - 09:14

Ein bekannter (der sich durchaus sehr gut mit diversen Systemen auskennt) sagte das mir.
Es sollen nämlich einige neue Updates auf die bereits installieren zugreifen. Sind jedoch die Backups nicht da, hat das neue Update ein Problem.

PS: Im Ccleaner find ich die Option garnicht :D
- Vista x64 Multilanguage Update Pack : ist oben ;) -
0

#6 Mitglied ist offline   MetalMickey 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 17. Februar 09
  • Reputation: 0

geschrieben 15. April 2009 - 10:43

Ich habe auch schon gehört, dass man die Windows Update Sicherungen lieber auf der Platte lassen sollte. Keine Ahnung, ob da was dran ist. Was du aber idR bedenkenlos löschen kannst, sind die letzten Wiederherstellungspunkte (bis auf den letzten).
Einfach mit der rechten Maustaste auf C gehen, dann auf Eigenschaften > Bereinigen > nachdem er C gescannt hat auf Weitere Optionen und zuletzt Systemwiederherstellung bereinigen. Gerade wenn die XP Installation schon länger her ist, kann man da häufig ein paar GB freischaufeln.

Dieser Beitrag wurde von MetalMickey bearbeitet: 15. April 2009 - 10:44

0

#7 Mitglied ist offline   renegade2k 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.402
  • Beigetreten: 30. Juli 07
  • Reputation: 0

geschrieben 15. April 2009 - 11:06

Zitat

Einfach mit der rechten Maustaste auf C gehen, dann auf Eigenschaften > Bereinigen > nachdem er C gescannt hat auf Weitere Optionen und zuletzt Systemwiederherstellung bereinigen. Gerade wenn die XP Installation schon länger her ist, kann man da häufig ein paar GB freischaufeln.


Allerdings.
Der Ccleaner nimmt diese Dateien nicht mit und da kommen schon gut und gern ~10GB zusammen, je nach Einstellungen für das windowseigene Backup
- Vista x64 Multilanguage Update Pack : ist oben ;) -
0

#8 Mitglied ist offline   ThreeM 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.493
  • Beigetreten: 22. Februar 06
  • Reputation: 0

geschrieben 15. April 2009 - 11:18

Zitat

Es sollen nämlich einige neue Updates auf die bereits installieren zugreifen. Sind jedoch die Backups nicht da, hat das neue Update ein Problem.


Das ist Blödsinn. Windows Updates bauen nicht aufeinander auf. Zumal sind die Backup Dateien, wie schon gesagt, nur für den Fall da das wenn NACH einem Update das System instabil läuft, diese Updates rückgängig gemacht werden können. Läuft das System nach einem Windowsupdate Fehlerfrei, können diese Problemlos gelöscht werden.

Andere Orte die gern mal Speicher verbruchen sind die TEmporären Dateien. Diese finden sich unter "Dokumente und Einstellungen\USERVERZEICHNIS\Lokale Einstellungen"

Diese können schon mal mehrere Hundert Megabyte groß sein.
Chuck Norris kann auch bei Winfuture klein geschriebene Themen erstellen!
0

#9 Mitglied ist offline   Nigg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.343
  • Beigetreten: 19. Mai 04
  • Reputation: 14

geschrieben 15. April 2009 - 11:44

Beitrag anzeigenZitat (renegade2k: 15.04.2009, 10:14)

Ein bekannter (der sich durchaus sehr gut mit diversen Systemen auskennt) sagte das mir.
Es sollen nämlich einige neue Updates auf die bereits installieren zugreifen. Sind jedoch die Backups nicht da, hat das neue Update ein Problem.


Wie ThreeM schon erwähnte: Totaler Schmu!


Beitrag anzeigenZitat (MetalMickey: 15.04.2009, 11:43)

Ich habe auch schon gehört, dass man die Windows Update Sicherungen lieber auf der Platte lassen sollte. Keine Ahnung, ob da was dran ist. Was du aber idR bedenkenlos löschen kannst, sind die letzten Wiederherstellungspunkte (bis auf den letzten).
Einfach mit der rechten Maustaste auf C gehen, dann auf Eigenschaften > Bereinigen > nachdem er C gescannt hat auf Weitere Optionen und zuletzt Systemwiederherstellung bereinigen. Gerade wenn die XP Installation schon länger her ist, kann man da häufig ein paar GB freischaufeln.


Die Systemwiederherstellung ist sowas das was man als erstes abschalten kann.


Beitrag anzeigenZitat (renegade2k: 15.04.2009, 12:06)

Allerdings.
Der Ccleaner nimmt diese Dateien nicht mit und da kommen schon gut und gern ~10GB zusammen, je nach Einstellungen für das windowseigene Backup


Der CCleaner ist in der lage, alles aufzuräumen was hier bisher erwähnt wurde, man muss es nur konfigurieren.
npm - nginx php mysql

Wenn dir kalt is, geh in eine Ecke, da sind meist 90°
0

#10 Mitglied ist offline   Lofote 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.526
  • Beigetreten: 24. August 04
  • Reputation: 1

geschrieben 15. April 2009 - 14:15

Leider muss ich @Nigg und @ThreeM widersprechen, tatsächlich ist da was dran, allerdings gehts da nur um den Ordner $HF_MIG$. Dort sind Informationen über installierte Patch-Dateien für zukünftige Hotfixes und Service Packs, damit diese sich -falls das notwendig ist- anpassen können.

Und wenn ihr empfehlt, die Systemwiederherstellung abzuschalten, dann solltet ihr zumindest den Leuten auch über die Konsequenzen aufklären. Die Systemwiederherstellung hat nämlich einen Sinn und Zweck, und wenn man sie abstellt, ist logischerweise ein Feature weg.
0

#11 Mitglied ist offline   caracas 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.422
  • Beigetreten: 30. Januar 07
  • Reputation: 0

geschrieben 15. April 2009 - 14:46

Sehe es wie Lofote:

Systemwiederherstellung macht schon Sinn (hab es mal leidlich erfahren).

Darum kann man m.E. schon die Wiederherstellungspunkte löschen und Platz schaffen, aber den LETZTEN Systemwiederherstellungspunkt unbedingt behalten...
"Künstliche Intelligenz ist leichter zu ertragen als natürliche Dummheit!"
Besser eine gesunde Verdorbenheit, als eine verdorbene Gesundheit!

Mein System: Gigabyte GA-G73PVM-S2H, Intel Core2Duo 2180 @ 2800 GHz, 2048 MB (DDR2-800 DDR2 SDRAM) Muskin 991533, Sapphire HD2400 XT 256MB, Samsung HD321KJ 320GB SATA, DVD-Laufwerk: LG H20NS 10 SATA black
0

#12 Mitglied ist offline   Spiderman 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.672
  • Beigetreten: 23. November 06
  • Reputation: 26

geschrieben 15. April 2009 - 15:32

Beitrag anzeigenZitat (Lofote: 15.04.2009, 14:15)

Leider muss ich @Nigg und @ThreeM widersprechen, tatsächlich ist da was dran, allerdings gehts da nur um den Ordner $HF_MIG$. Dort sind Informationen über installierte Patch-Dateien für zukünftige Hotfixes und Service Packs, damit diese sich -falls das notwendig ist- anpassen können.

Bei mir sind alle Updates(kb...) im Ordner $hf_mig$ , und das sollte man auch nicht löschen.

Über Software, Updates gehen die ja auch nicht zu entfernen.

Es gibt Updates die alte Updates deinstallieren, ich hatte das schon bei dot.net und xml Updates.

Datenträgerbereinigung, und das was "Niedlicher Zwerg" geschrieben hat, Auslagerung und Ruhezustandsdatei sollte man eh besser in eine extra Partition speichern.

Gruß
Spiderman

Dieser Beitrag wurde von Spiderman bearbeitet: 15. April 2009 - 15:32

0

#13 Mitglied ist offline   Possum 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 507
  • Beigetreten: 22. März 04
  • Reputation: 1

geschrieben 15. April 2009 - 15:55

danke für die antworten,

zu den windows update dateien:

wo finde ich diese? wie heisst der ordner und kann ich dann einfach den gesamten inhalt löschen?

das mit dem bereinigen der partition und dem löschen der alten wiederherstellungspunkte hat etwas platz geschaffen, etwas mehr würde aber nicht schaden :rolleyes:
0

#14 Mitglied ist offline   Nigg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.343
  • Beigetreten: 19. Mai 04
  • Reputation: 14

geschrieben 20. April 2009 - 15:33

Welches Dokument beschreibt den Sinn von $hf_mig$ ? Wo ist das nachzulesen? Ich entferne den Ordner seit dem es ihn gibt und ich hatte damit noch nie irgendein Problem. Und die Systemwiederherstellung erachte ich nicht unbedingt für sinnlos sondern nur ihre Implementierung. Von der Backup-Funktion mit der man Images anlegen kann die sich bequem via DVD einspielen lassen, schon mehr. Die Systemwiederherstellung lohnt sich aus meiner Sicht nur, wenn man entweder ziemlich naiv gecrackte Software testet oder permament neue Geräte und/oder Treiber installiert.

Wenn du noch mehr aufräumen willst guck mal in SoftwareDistribution\Downloads, das sind die Installationsdateien der Updates.

Dieser Beitrag wurde von Nigg bearbeitet: 20. April 2009 - 15:34

npm - nginx php mysql

Wenn dir kalt is, geh in eine Ecke, da sind meist 90°
0

#15 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.700
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 301

geschrieben 20. April 2009 - 16:41

Beitrag anzeigenZitat (Possum: 15.04.2009, 16:55)

zu den windows update dateien:

wo finde ich diese? wie heisst der ordner und kann ich dann einfach den gesamten inhalt löschen?


C:\WINDOWS\SoftwareDistribution\Download\


Ja -> Gefahrlos.

Edit://

Beitrag anzeigenZitat (Nigg: 20.04.2009, 16:33)

Wenn du noch mehr aufräumen willst guck mal in SoftwareDistribution\Downloads, das sind die Installationsdateien der Updates.

Sry. Überlesen

Edit2: Zu der Diskussion der Entfernung der Backups der Installierten Updates : $NtUninstallKB
Die lösche ich sporadisch, wenns mal wieder 10Stück sind. Bringt aber nicht allzuviel (bei NTFS -> da komprimiert ca. 100MB seit sp3), es sei denn, das Servicepack ist nicht integriert sondern installiert.
Das bringt dann einiges.

Mir sind dahingegehend keine Probleme bekannt, diese Dateien zu löschen.

Den $hf_mig$ lasse ich hingegen drinn.

Den dllcache Ordner in \system32 zu löschen bringt auch einiges, sollte aber nur erfahrenen Anwendern angeraten werden.

Edit3: Dotnet Framework 3.5 ist fett wie sau, wers nicht braucht und trotzdem hat -> deinstallieren.
Desweiteren kann ich mich zu den schon genannten Ratschlägen: Ruhezustand, Systemwiederherstellung und Auslagerungsdatei den oben genannten komplett anschliessen.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 20. April 2009 - 17:04

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0