WinFuture-Forum.de: [gelöst] Neue Festplatte (wd6400aaks) -> Verzweiflung - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

[gelöst] Neue Festplatte (wd6400aaks) -> Verzweiflung Dateisysteme schon bei Erstellung inkonsistent

#1 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.085
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 08. September 2008 - 09:57

Hallo,

ich habe mir eine neue Festplatte gekauft und versuche jetzt schon seit gut zwei Tagen meine Daten irgendwie darauf zu kriegen - leider ohne Erfolg.

Mein System:
  • Board: Abit KN8-SLI (nforce4 SLI)
  • CPU: AMD Athlon X2 3800+
  • RAM: 2 GB
  • HDDs:
    • alt: Samsung 250 GB (SP2504C)
    • Backup: Samsung 160 GB (SP1614C)
    • neu: Western Digital 640 GB (WD6400AAKS)


Was habe ich bisher getan:

Ich nutze Acronis True Image 10, um Images zu ziehen, die auf der Backup-Platte landen (s.o.). Mit den beiden Samsungs hat das wunderbar geklappt, deshalb wollte ich es auch mit der WD so machen. Nach dem Zurückspielen haben die Dateisysteme (NTFS, EXT3) aber immer Fehler - chkdsk bzw. fsck kriegen's auch nicht wieder hin. Die Fehler treten sowohl mit BartPE-Plugin als auch mit der RescueCD auf, aber nur bei der WD :P Dann habe ich das WD eigene Diagnoseprogramm auf die neue Platte angesetzt - alles in Ordnung. Als nächstes wollte ich die Daten einfach kopieren. Dazu mußten Partitionen her. Mit Windows (BartPE/altes System) konnte ich zwar partitionieren, aber das Formatieren ist immer mit einem Fehler abgebrochen. Dann habe ich es mit gparted versucht, das ging auch nicht. Mindestens eine NTFS-Partition hat nach dem (Schnell)Formatieren immer Fehler. Da bin ich dann wirklich stutzig geworden, weil dabei lediglich die Partitionstabelle neugeschrieben und jeweils ein MFT (Master File Table) angelegt wird - das sollte eigentlich gehen. Gut, dann war wohl Müll auf der Platte, also einmal komplett mit Nullen überschrieben. Wieder alles durchprobiert - Fehlanzeige. Als letzten Strohhalm hab ich dann eine WinXP-Installations-CD rausgekramt und damit versucht, wenigstens die Windows-Partitionen zu erstellen. Ihr ahnt es - ging nicht.

Inzwischen bin ich mit meinem Latein am Ende. Hat jemand ne Idee was ich noch machen könnte? Ist die Platte kaputt, das Diagnosetool meldet keinerlei Fehler. Die Kabel sind in Ordnung und das Board (Chipsatz) ist laut WD auch kompatibel.

Vielen Dank für Eure Hilfe
Mr. Floppy

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 23. September 2008 - 22:50

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Summerboy1986 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.343
  • Beigetreten: 22. Juli 05
  • Reputation: 19

geschrieben 09. September 2008 - 18:03

Zwar kurze Antwort, aber ich denke doch das die Platte einen weg hat!
Jede Person,
die einer Straftat angeklagt ist,
gilt bis zum gesetzlichen Beweis ihrer UnSchuld als unschuldig.

PC-Laden-Blog | Geschichten aus dem wahren Leben
0

#3 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.085
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 12. September 2008 - 11:26

An alle die es interessiert...

Wenn die Platte allein am Board hängt, funktioniert sie einwandfrei. Sobald auch nur ein Kabel (ohne HDD) an einem anderen Anschluß steckt, läßt sie sich nicht mehr formatieren?! Einen Controllerdefekt schließe ich aus, meine anderen Platten (SATA I + II) funktionieren ja ohne Probleme. Ich werde die neue Platte jetzt umtauschen und auf die nächste hoffen.

Mr. Floppy
0

#4 Mitglied ist offline   Summerboy1986 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.343
  • Beigetreten: 22. Juli 05
  • Reputation: 19

geschrieben 12. September 2008 - 19:39

Kann an der Platte ja nicht liegen!
Entweder hat dann das eine Kabel ne Art "kurschluss" oder der Stecker am Mainboard ist defekt!
Jede Person,
die einer Straftat angeklagt ist,
gilt bis zum gesetzlichen Beweis ihrer UnSchuld als unschuldig.

PC-Laden-Blog | Geschichten aus dem wahren Leben
0

#5 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.085
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 13. September 2008 - 09:34

Nö, Kabel und Stecker sind in Ordnung (s.u.). Ich wüßte nicht wer/was sonst noch Schuld sein könnte.

Vielleicht nochmal etwas ausführlicher:
Am Board gibt es 4 SATA II Anschlüsse. Bisher war an Port 1 meine Systemplatte und Port 2 wird hinten an ein Slotblech (eSATA) geführt. Da kommt dann ab und zu mal ne Backup-Platte ran - und das funktioniert! Tausche ich die Systemplatte gegen die neue aus, kann ich sie nicht formatieren. Dabei ist es egal, ob an Port 2 nur das Slotblech hängt oder dasselbige samt Backupplatte. Ziehe ich den Stecker an Port 2 ab, funktioniert auch die neue Platte. Ich hab schon alle Kombinationen ausprobiert. Nur wenn die WD allein am Board hängt, Port ist egal, funktioniert sie einwandfrei - mit den selben Kabeln! Das bringt mir aber nichts.
Wie gesagt meine alten Platten laufen ohne Probleme. Auch das Jumpern auf SATA I hat nicht geholfen. Entweder ist die Platte also mit meinem Board inkompatibel oder defekt. Ersteres kann ich mir nur schwer vorstellen, dann gäbe es schon mehr bzw. überhaupt Beschwerden. Wie auch immer, es funktioniert nicht.

Mr. Floppy
0

#6 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.085
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 23. September 2008 - 22:52

Sooo, habe heute meine Austauschplatte bekommen und siehe da alles funktioniert ohne Probleme. Es war also tatsächlich ein, sehr nerviger, Hardwarefehler.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0