WinFuture-Forum.de: Laptop Gesperrt...toschiba Satellite 4080 Xcdt - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Notebooks & Tablet PCs
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Laptop Gesperrt...toschiba Satellite 4080 Xcdt

#1 Mitglied ist offline   keske_i 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 18. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Juni 2004 - 09:20

hallo leute hoffe ihr könnt mir helfen.
hatte für mein laptop zu der zeit als ich es noch benutzt hatte, es mit einem passwort geschützt. (das war so ungefähr noch vor 1.5 Jahren)
Jetzt habe ich mein schätzchen wieder rausgekrammt und kenne passwort nicht mehr. weiss nicht mehr was ich da tun soll.

Mfg

Keske_i
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   olcay247 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1.288
  • Beigetreten: 17. August 02
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Juni 2004 - 09:39

im bios oder im betriebssystem?
0

#3 Mitglied ist offline   keske_i 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 18. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Juni 2004 - 09:50

bevor der bootet, kommt sofort die passwort abfrage, die schriftanzeige wie beim bios
0

#4 Mitglied ist offline   born2flame 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 793
  • Beigetreten: 22. Januar 04
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Juni 2004 - 10:01

Das klappt bestenfalls mit einer speziellen BootDisk(auch wenn du es nicht merkst, es werden einige Sektoren gelesen), im einzelnen dazu fragst du am besten Google(ich halte solche Tipps nämlich für bedenklich), ansonsten ist das NB ein Fall für den Service von Toshiba, oder du besorgst dir "das" Kabel und "die" Software um es zu lesen.

Dieser Beitrag wurde von born2flame bearbeitet: 18. Juni 2004 - 10:04

0

#5 Mitglied ist offline   Tacito 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 140
  • Beigetreten: 04. Januar 04
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Juni 2004 - 10:09

Bei Schleppis is das natürlich ungleich schwieriger, aber wenn gar nichts mehr geht würde ich das Ding soweit zerlegen, bis du an das Motherboard kommst. Da drauf sollte es eine Batterie geben, so ne flache Knopfzelle. Die rausnehmen und ne halbe Stunde warten, danach ist das BIOS resetted. Aber wie gesagt, da es sich um ein Laptop handelt, nur wenn du dir das zutraust bzw. gar nichts mehr geht.
Wenn du jemandem sagst, dass es 293*10^73726 Sterne im Universum gibt, wird er dir glauben.
Wenn du ihm sagst, die Bank, vor der er steht, sei frisch gestrischen, wird er sie anfassen...
0

#6 Mitglied ist offline   born2flame 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 793
  • Beigetreten: 22. Januar 04
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Juni 2004 - 10:13

Glaub es mir, wenigstens bei Toshiba kommst du damit nicht weiter. :rolleyes:
0

#7 Mitglied ist offline   wiz 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.527
  • Beigetreten: 21. Juni 03
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Juni 2004 - 12:01

wie schon born2flame angedeutet hat, wird der Tipp von Tacito nichts bringen, da Notebooks meist eine Kombination aus BIOS- und Festplatten-Sicherung nehmen, die ohne Service-Personal-Wissen nicht zu überwinden sein dürfte :rolleyes:
0

#8 Mitglied ist offline   Lutz1965 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.441
  • Beigetreten: 05. Mai 03
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Juni 2004 - 12:11

Hallo

schau Dir mal diese Seite an, könnte sein, das ein Masterpasswort hilft...

http://www.jumperz.de/bios/biospw.htm

Gruss

Lutz
Betriebsystem : Windows 7 Ulti. 32 BIT
Meine Hardware :
* ATX Gehäuse Schwarz mit Seitenfenster mit LED-Lüfter blau) mit einem 420 Watt Netzteil
* MainBoard = ASUS F1A55 - ML K
* Speicher = 1x 8GB
* Grafikkarte = ATI Radeon Sapphire HD 5450 512 MB passiv gekühlt
* Festplatten : 2x Samsung HD501LJ (SATA 2, 500 GB) / 1x Samsung HD400LJ (SATA 2, 400 GB)
* Brenner = 1x LG GSA - H62N (SATA) / 1x GSA-H58N (IDE)
Bildschirm : TfT Acer X203H
Drucker : Epson Stylus DX4450
DSL : 25000 Telekom
0

#9 Mitglied ist offline   Stern1900 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 257
  • Beigetreten: 19. Februar 04
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Juni 2004 - 12:18

Hast Du Glück. Habe erst diese Woche ein Toschiba von einem Password befreit.

War zwar ein altes 420 oder so ähnlich.
Sollte aber identisch sein.


Du hast Post.

Zumindesten bald.


Kurze Anleitung.

Formatiere eine Diskette als Startdiskette.

Danach die key.exe ausführen die Schreibt in Sector 1 ein Keyfile.

Jetzt Diskette in den Laptop, dann diesen Anschalten.

Bei der Passwordabfrage Enter drücken.

Jetzt sollte wollen sie neues Password eingeben y/n.

Mit y kommst Du in das BIOS und kannst ein neues Password eingeben.

Toschiba hat extra einen Speicherbaustein. Der hält ewig seinen Zustand.

Wenn das nicht klappt habe ich noch was in Petto.

Da muß man aber etwas löten.
0

#10 Mitglied ist offline   Rika 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 11.533
  • Beigetreten: 11. Juni 03
  • Reputation: 2

geschrieben 18. Juni 2004 - 12:21

Nein, wird nicht funktionieren.
1. Die Masterpasswörter funktionieren nur als Ersatz für ein _vom Hersteller vordefiniertes_ Passwort, aber _nicht für ein vom User gewähltes_ Passwort.
2. Wenn das BIOS-Passwort das Booten verhindert, dann nützt auch eine Diskette nix!

Dieser Beitrag wurde von Rika bearbeitet: 18. Juni 2004 - 12:21

Konnichiwa. Manga wo shitte masu ka? Iie? Gomenne, sonoyouna koto ga tabitabi arimasu. Mangaka ojousan nihongo doujinshi desu wa 'Clamp X', 'Ayashi no Ceres', 'Card Captor Sakura', 'Tsubasa', 'Chobits', 'Sakura Taisen', 'Inuyasha' wo 'Ah! Megamisama'. Hai, mangaka gozaimashita desu ni yuujin yori.
Eingefügtes Bild
Ja, mata ne!

(For sending email please use OpenPGP encryption and signing. KeyID: 0xA0E28D18)
0

#11 Mitglied ist offline   Stern1900 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 257
  • Beigetreten: 19. Februar 04
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Juni 2004 - 12:24

Zitat (Rika: 18.06.2004, 13:21)

Nein, wird nicht funktionieren.
1. Die Masterpasswörter funktionieren nur als Ersatz für ein _vom Hersteller vordefiniertes_ Passwort, aber _nicht für ein vom User gewähltes_ Passwort.
2. Wenn das BIOS-Passwort das Booten verhindert, dann nützt auch eine Diskette nix!

Richtig Rika.
:rolleyes:
Laptop muß wenigsten von Diskette booten.

Es wird auch nicht das BIOS Password geändert sondern aus dem Zusatzbaustein.

Vielleicht hat er ja Glück, wie ich.

Und es klappt.

Dieser Beitrag wurde von Stern1900 bearbeitet: 18. Juni 2004 - 12:39

0

#12 Mitglied ist offline   LoD14 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.924
  • Beigetreten: 04. Mai 03
  • Reputation: 44

geschrieben 18. Juni 2004 - 12:34

Zitat

Richtig Rita.
*löööööl*
0

#13 Mitglied ist offline   Stern1900 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 257
  • Beigetreten: 19. Februar 04
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Juni 2004 - 12:40

Zitat (LoD14: 18.06.2004, 13:34)

Zitat

Richtig Rita.
*löööööl*

War wahrscheinlich Wunschdenken.

Endlich mal eine Braut die richtig Ahnung hat. :rolleyes:
0

#14 Mitglied ist offline   Rika 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 11.533
  • Beigetreten: 11. Juni 03
  • Reputation: 2

geschrieben 18. Juni 2004 - 12:41

@Stern1900:
Das Passwort wird als CRC32 im CMOS gespeichert, wie alle anderen Daten auch. Und was dort gespeichert ist wird vom BIOS interpretiert. Also ist es schon korrekt: Das BIOS Passwort ist das Passwort, was das BIOS nutzt und wird selber nicht im BIOS, sondenr in einem Zusatzbaustein gespeichert.
Konnichiwa. Manga wo shitte masu ka? Iie? Gomenne, sonoyouna koto ga tabitabi arimasu. Mangaka ojousan nihongo doujinshi desu wa 'Clamp X', 'Ayashi no Ceres', 'Card Captor Sakura', 'Tsubasa', 'Chobits', 'Sakura Taisen', 'Inuyasha' wo 'Ah! Megamisama'. Hai, mangaka gozaimashita desu ni yuujin yori.
Eingefügtes Bild
Ja, mata ne!

(For sending email please use OpenPGP encryption and signing. KeyID: 0xA0E28D18)
0

#15 Mitglied ist offline   Stern1900 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 257
  • Beigetreten: 19. Februar 04
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Juni 2004 - 13:00

War in keiner Abhandlung so beschrieben.

Aber danke für die Info.


Wenn das mit der Disk nicht klappt kann er die Hardwarevariante ausprobieren.

http://www.cgsecurit...ml?cmospwd.html


Toschiba benutzt auch sowas (zumindesten ähnlich). Habe etwas von 150 - 200 € gehört.

Dieser Beitrag wurde von Stern1900 bearbeitet: 18. Juni 2004 - 13:08

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0