WinFuture-Forum.de: Internet Für Unterwegs (via Notebook) - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Mobiles
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Internet Für Unterwegs (via Notebook) Flatrateinfo`s gesucht

#1 Mitglied ist offline   Jörg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 92
  • Beigetreten: 11. Februar 05
  • Reputation: 0

geschrieben 24. Juni 2008 - 19:42

Hallo,

da ein Mitstreiter bei dem ich z. Zt. mit dran hänge, demnächst seinen DSL-Festnetzanschluss kündigt und ich nicht ohne Internet sein möchte bin auf diese Option gekommen. Als Pendler könnte das sogar interessant sein, weil ich statt 2 nur 1 Internetanschluss dann brauche(den mobilen).

Mir sind dabei 2 Varianten in`s Auge gefallen:

  • Vodafone MobileConnect Flat
  • T-Com web'n'walk L


Bei beiden bin mit ca. 40 € dabei. Fakt ist dass die eigentliche Flat 35 € kostet + den dazu passenden Datentarif/ca. 5 €(brauche ich als Vertragsgrundlage/dank Flat aber nicht weiter nennenswert). Frage: Gibt es irgendwelche Einschränkungen bei den genannten Tarifen ?
Ich habe ein Transfervolumen pro Monat von etwa 3-5 GB. Also unspektakulär. Kann ich mit den genannten Tarifen unbegrenzt und deutschlandweit surfen ohne weitere Kosten. Hintergrund: Ein Kumpel hat von Vodafone so etwas mit einer Homezone(alles darüber hinaus kostet extra). Glaube aber das sein 2 Jahre alter Vertrag noch diesen Passus hat.

MfG
Jörg

P.S. Empfehlungen(z. Bsp. passende Hardware/Sticks) nehme ich ebenfalls gerne auf.
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   -=MoRpH=- 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.329
  • Beigetreten: 04. November 02
  • Reputation: 2

geschrieben 25. Juni 2008 - 08:47

Also man kann das ja nicht wirklich als Flatrate bezeichnen. Denn ne flat ist wenn man unbegrentzt surfen kann und nicht auf die Datenmenge achten muss.

Also in dem bereich gibt es nur eine wirkliche flatrate und das ist bei Eplus bzw. BASE 25€ + 5€ für das UMTS Modem. Keine Zeit und Volumenberenzung. Nur die Netzabdeckung ist so ne sache. Zwar ist eplus mittlerweile Flächendekend verfügbar aber mitm UMTS haperts noch ein wenig.


Bei der Vodafone Zuhause Web 2.0 ist das immer noch so das die Flat nur in dem "Zuhause Bereich" gillt und du ein Volumen von 5GB hast ausser halb des Bereiches liegt der MB bei satten 1,90€. Aber das wäre denke ich nicht Praktisch da du ja Pendelst, es gibt auch noch die MobileConnect Flat da sind dann 10GB volumen die du überall in DEUTSCHLAND nutzen kannst, auch hier liegt der Paketpreis bei ~40€.


T-Mobile kann ich nichts zu sagen da ich dort mich noch nicht informiert habe.


Was verbrauchst du denn so an daten? Willst du nur Surfen oder auch "zocken" oder Filesharen?
Eingefügtes Bild
9 von den 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich sei nicht verrückt. Die zehnte summt die Melodie von Tetris
0

#3 Mitglied ist offline   Jörg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 92
  • Beigetreten: 11. Februar 05
  • Reputation: 0

geschrieben 28. Juni 2008 - 10:40

Beitrag anzeigenZitat (-=MoRpH=-: 25.06.2008, 09:47)

Was verbrauchst du denn so an daten? Willst du nur Surfen oder auch "zocken" oder Filesharen?



Beitrag anzeigenZitat (Jörg: 24.06.2008, 20:42)

Ich habe ein Transfervolumen pro Monat von etwa 3-5 GB. Also unspektakulär.


Mein Internetverhalten liegt ausschließlich beim Surfen.

Dieser Beitrag wurde von Jörg bearbeitet: 28. Juni 2008 - 10:41

0

#4 Mitglied ist offline   -=MoRpH=- 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.329
  • Beigetreten: 04. November 02
  • Reputation: 2

geschrieben 28. Juni 2008 - 13:25

Oh das mit dem Volumen habe ich dann nen bischen falsch verstanden Sorry.

Aber in welchen gegenden willst du das Primär nutzen? weil wie gesagt ist eplus bzw. BASE das günstigste und halt ne echte flat auch wenn das nicht so wichtig ist.
Eingefügtes Bild
9 von den 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich sei nicht verrückt. Die zehnte summt die Melodie von Tetris
0

#5 Mitglied ist offline   Jörg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 92
  • Beigetreten: 11. Februar 05
  • Reputation: 0

geschrieben 29. Juni 2008 - 20:20

Beitrag anzeigenZitat (-=MoRpH=-: 28.06.2008, 14:25)

Oh das mit dem Volumen habe ich dann nen bischen falsch verstanden Sorry.

Aber in welchen gegenden willst du das Primär nutzen? weil wie gesagt ist eplus bzw. BASE das günstigste und halt ne echte flat auch wenn das nicht so wichtig ist.



Mein 3. Wohnsitz nach Leipzig und FFB sind, dank der BahnCard 100, die Züge der Deutschen Bahn. Bin also immer auf Achse und benötige daher ne gute Netzabdeckung.
0

#6 Mitglied ist offline   Shat 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 14
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Juli 2008 - 02:35

Ich kann BASE nicht empfehlen!

Eplus bietet nicht einmal HSDPA an. Das heißt, du hast nur ca. 380 kbit/s , effektiv lass das mal 300-350 sein. Wenn überhaupt. Und dann nur innerhalb von Städten.
Außerhalb gurkst du mit GPRS rum.

Da reißt auch der niedrigere Preis nichts raus.

Ich persönlich bin UMTS-Kunde bei Vodafone und T-Mobile.

Meine Erfahrungen sind wie folgt :

Vodafone
Hatte mit nem kleinen Datentarif angefangen. Netzabdeckung war mittel. Eigentlich ganz ok, auch wenn ich zu Hause nur GPRS hatte.
Ich wollte auf einen höheren Tarif wechseln. Das wurde mir verweigert. Begründung: "Da müssen Sie noch 2 Monate warten!".
Die Hotline war teilweise nicht besetzt. Bis zu 20 Minuten Wartezeit mitunter.

Kurzum: Alles unnötige gekündigt, Vertrag auf 8 € / Monat zurückgeschraubt, Tschüssikovski.
Sowas ist für mich kundenfeindlich.

Daraufhin habe ich T-Mobile aufgesucht. Ich wurde positiv überrascht!
Nicht nur, dass alles absolut reibungslos verlief und das Netz sehr gut ausgebaut war - der Kundenservice war und IST absolut spitze.

Zu Hause bietet mir T-Mobile auch HSDPA.
Es macht einen Unterschied, ob ich mit TMD eine Geschwindigkeit von ~2 Mbit/s habe (ich wohne auf dem Dorf, maximum an DSL-Geschwindigkeit ist hier 1000) oder ob ich bei Vodafone mit 50 kbit/s rumgurke.

Zudem bietet T-Mobile flächendeckend in ganz Deutschland EDGE an. Dort, wo kein UMTS verfügbar ist, fällst du bei allen anderen Providern zurück auf das grottige GPRS.
EDGE kommt mit seinen 220 kbit/s fast an die UMTS-Geschwindigkeit von BASE und Co ran und ist bereits in ganz Deutschland verfügbar.

Auf Grund der EDGE-Geschwindigkeit habe ich mir auch mein iPhone geholt und ich liebe es. Mit GPRS unvorstellbar.

Vodafone bietet auch EDGE. Aber die haben ne ganz tolle Strategie :
In der Stadt haben sie nur UMTS/HSDPA und GPRS. EDGE braucht man dort angeblich nicht.
Nur auf dem Land haben sie teilweise EDGE, als Ersatz für UMTS.
Gemerkt habe ich davon nichts.

Ich lege dir die T-Mobile Flatrate ans Herz.
Bitte nicht über Reseller wie Moobicent und wie sie heißen. Die gesparten 5€ im Monat zahlst du doppelt und dreifach beim Service wieder drauf. Ich spreche aus Erfahrung!

Falls dein Laptop einen Expresscardslot hat, so nimm eine ExpressCard und keinen USB-Stick.

Hatte zuerst eine Web'n'Walk ExpressCard und bin, da mein neues Notebook eigentlich keinen ExpressCard-Slot haben sollte, auf einen Vodafone UMTS-Stick (mit der T-Mobile Sim natürlich) umgestiegen. War gut,neu und günstig. Mit HSDPA,HSUPA und allem. Neueste Generation.

Der Empfang ist schlechter, die Verarbeitung eher minderwertig - die Software einfach nur nervig.
Nicht nur, dass sich der Vodafone-Dreck bei jedem einstöpseln automatisch starten will - nein, die mitgelieferte Software könnte zwar ohne Probleme Verbindung zu Fremdnetzen herstellen, verweigert aber dann den Dienst mit der Meldung "Keine Vodafone SIM!".

Ich kaufe demnächst wieder eine ExpressCard. Mit der habe ich durchweg gute Erfahrungen gemacht.

Da ich täglich gut 2 Stunden Bahnfahre, habe ich natürlich genügend Zeit die Flat zu nutzen. ;)
Auch bei Geschwindigkeiten von 160 km/h steht die Verbindung sehr stabil!

Die T-Mobile Flat ist eine "richtige" Flat. TMD behält sich aber vor, nach 10 GB die Geschwindigkeit bis zum Ende des Monats zu drosseln, um Missbrauch zu verhindern. Finde ich ok.
Vom Volumen her habe ich im Schnitt 3 GB, teilweise mal 6-7 , wenn ich viel sauge ;)

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Edit:

Zum Thema Kundenservice nochmals.

Ich hatte bisher (1,5 Jahre) nur ein einziges Problem bei meinem web'n'walk Vertrag.
Nach der Umstellung vom alten web'n'walk auf die neue Flatrate hatte ich Probleme mit Verbindungsabbrüchen.
Also kostenlos angerufen, EINE STUNDE (!) mit einem wirklich sehr kompetenten Techniker telefoniert und letztendlich - da wir beide zu keiner befriedigenden Lösung gekommen sind - eine Netzstörung aufgegeben.

Zitat:"Da wir da ja jetzt schon etwas länger bei sind schick ich das Ticket mal mit erhöhter Priorität los".

Am nächsten Tag krieg ich einen Anruf, dass sie Techniker losgeschickt hätten, welche die Software der Sendemasten bei mir zu Hause und auf Arbeit komplett überprüft, resettet und geupdatet hätten und ich bitte nochmals versuchen sollte, ob das Problem weiterhin bestünde.
Zusätzlich hätte man mein Profil resettet und eine Gutschrift gabs - ohne Nachfrage meinerseits!! - noch dazu. Und das Problem ist auch beseitigt :P (auch außerhalb der 2 genannten Orte :) )

Wenn das kein guter Service ist, dann weiß ich auch nicht weiter :P

Dieser Beitrag wurde von Shat bearbeitet: 01. Juli 2008 - 02:52

Ich brauche keine Freunde - ich habe ein iPhone!
0

#7 Mitglied ist offline   Jörg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 92
  • Beigetreten: 11. Februar 05
  • Reputation: 0

geschrieben 07. Juli 2008 - 17:30

Danke dir SHAT für den sehr guten Bericht. Dar war alles drinne was ich wissen muss. Besser gehts nicht. Vielen Dank nochmal. Dürfte auch für viele anderen WF-Forum User recht interessant sein.
0

#8 Mitglied ist offline   Paulemann 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 13
  • Beigetreten: 16. April 08
  • Reputation: 0

geschrieben 07. Juli 2008 - 18:09

Hallo Shat,
war wirklich eine super Info, die Du da abgeliefert hast.
Ich schreibe deshalb, weil ich mich gerade mit dieser Thematik beschäftige.
Warte gerade auf mein neues Schlappi, mit dem ich natürlich auch mobil zu Werke gehen möchte. Deshalb waren diese Infos sehr hilfreich für mich.

Ein Frage, da mein neues Notebook alles intern hat, bietet T-Mobil auch eine Sim-Kart für die Nutzung?
http://www.tecchanne...tebook/1743355/

Dieser Beitrag wurde von Paulemann bearbeitet: 07. Juli 2008 - 18:10

Gruß
Paulemann

Never change a running system - wenn etwas läuft, soll man nichts ändern.
0

#9 Mitglied ist offline   tobiasndw 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.815
  • Beigetreten: 24. September 03
  • Reputation: 0

geschrieben 07. Juli 2008 - 18:11

Vielleicht interessiert dich das ja:
http://www.o2online.de/nw/active/laptop/mo...tick/index.html
0

#10 Mitglied ist offline   Shat 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 14
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 0

geschrieben 07. Juli 2008 - 22:13

Wenn dein Laptop einen integrierten UMTS-Chip hat, dann hat es auch ein Fach für die SIM-Karte. Die steckst du einfach ins Laptop. Du sparst dann die monatlichen Gebühren für die Hardware-Subvention (Stick/ExpressCard).

Bei O2 würde ich etwas skeptisch sein, die bauen ja momentan eher zurück.Leider.
Ich brauche keine Freunde - ich habe ein iPhone!
0

#11 Mitglied ist offline   Paulemann 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 13
  • Beigetreten: 16. April 08
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Juli 2008 - 12:26

Danke Shat.
Werde mich dann mal bei T-Mobile sachkundig machen.
Gruß
Paulemann

Never change a running system - wenn etwas läuft, soll man nichts ändern.
0

#12 Mitglied ist offline   akohle 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 10
  • Beigetreten: 07. Juli 08
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Juli 2008 - 12:38

Es gibt für 25 Euro im Monat eine Flatrate von Base.
Das UMTS-Modem gibt es dazu.

Allerdings ist die Übertragungsrate auf 384 kb begrenzt.
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild
0

#13 Mitglied ist offline   dErFeLe 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 115
  • Beigetreten: 11. November 03
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Juli 2008 - 13:17

@akohle

wenn du den beitrag komplett durchgelesen hättest, hättest du gemerkt dass base schon längst abgehakt wurde...

@shat wirklich ein sehr informativer beitrag der ebenfalls das bestätigt was ich zumindest vom t-mobile service halte. schnell, kompetent und wirklich auf service ausgelgt. da müssten die von t-home sich auch mal eine scheibe abschneiden, dass würde es auch mal wieder wachsende festnetzkundenzahlen geben
0

#14 Mitglied ist offline   Shat 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 14
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Juli 2008 - 14:33

Ich denke, es gibt immer "solche und solche".

Vielleicht wäre ich jetzt auch noch bei Vodafone, wenn ich den richtigen Berater erwischt hätte.
Aber ich fand es ziemlich unverschämt, dass man mir verweigert hat, einen teureren Tarif zu wählen .
Ich meine, wo ist da die Logik für Vodafone?

Ich hätte statt den ~20 € monatlich (für 30 MB Daten oder so..) über 50 € gezahlt. Ganz freiwillig und gern!
Aber offensichtlich wollten die mein Geld nicht.

Es kommt auch immer darauf an, was man letztendlich machen will. Für manch einen reicht BASE vollkommen aus, weil er nur mal unterwegs Nachrichten lesen will.
Andere haben halt nur Provider XY in ihrer Gegend , etc.

Meine Anforderungen waren ganz einfach, dass ich unterwegs schnell und unkompliziert ins Netz kann und ggf. meinen privaten DSL-Anschluss kündigen kann. Ich lade gern mal größere Dateien runter (schon mal ne Programmdemo mit 2 GB über DSL1000 gesaugt? Horror!) und möchte auch sonst eigentlich nicht auf den "Komfort" der DSL-Geschwindigkeit verzichten.

Ich denke, da muss jeder selbst seine Erfahrungen machen. Ich habe jetzt sehr viele Provider durch, ich glaube bis auf O2 hatte ich jetzt soweit alle mal.
Zu O2 wollte ich nicht, weil die ja momentan die Roamingverträge kündigen und so u.U. Funklöcher entstehen (wie bei einem Kollegen, der hatte früher immer Empfang und jetzt hockt er zu Hause im Funkloch).
Es gibt dann auch Provider bzw. vielmehr Reseller wie Talkine und Konsorten, die machen ihr Geld nicht mit den Leistungen sondern mit dem Service.

Wenn ich bei Talkline meine restliche Vertragslaufzeit nachgucken wollte, dann hat mich das Geld gekostet!
Auch das Ändern der Bankdaten oder sonstiger Papierkram: Alles kostenpflichtig.

Ein Unding, wie ich finde.

Auch, wenn T-Mobile manchmal etwas duselig ist (z.B.: beim iPhone, da gehts ja wirklich drunter und drüber), so haben sie mir bisher immer den besten Service geboten.

T-Home übrigens auch *g* Sonntag abends war eine Baugruppe ausgefallen. Nach 2 Stunden ging mein DSL wieder.
Wie man sieht: alles subjektiv und durchaus unterschiedlich.
Man kann die Dinge weder im Positiven noch im Negativen verallgemeinern.
Ich brauche keine Freunde - ich habe ein iPhone!
0

#15 Mitglied ist offline   Jörg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 92
  • Beigetreten: 11. Februar 05
  • Reputation: 0

geschrieben 04. August 2008 - 18:24

Thread-Nachtrag:

Habe mir jetzt am Samstag im Media-Markt von Debitel ne Vodafone-Flat für das mobile Internet geholt.
  • Monatliche Rate: 35 €
  • unbegrenztes Volumen (allerdings wird ab 10 GB die Geschwindigkeit gedrosselt)
  • die ersten 2 Monate frei
  • Anschlussgebühr 25 €
  • den E172 Stick für 1 €
  • ein MM-Gutschein in Höhe von 250 €


Erstes Fazit: Top-Investition. Auf der ICE-Fahrt gestern von Leipzig Hbf nach München Hbf hatte ich(bis auf einige toten Ecken zwischen Saalfeld und Lichtenfels) durchweg gute Übertragungsraten. In Leipzig bzw. hier in der Nähe von München ist der Empfang sehr gut. Hatte vorher ne 1000er-Leitung. Die vermisse ich nicht mehr. Mit dem Stick gehts durchweg schneller ab.
Jeder der an dieser Technik zweifelt nehme ich hiermit diese. Für mich die Investition des Jahres. Bin absolut zufrieden damit. ;)
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0