WinFuture-Forum.de: 3850 Vs 3870 Vs 9600 - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Grafikkarten
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

3850 Vs 3870 Vs 9600


#1 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 895
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

  geschrieben 21. Juni 2008 - 22:24

Guten Abend!

Ich steh vor dem Kauf einer neueren Grafikkarte. Leistungstechnisch genügt mir meine jetzige x1950GT, da ich nicht spiele. Jedoch befindet sich derzeit ein neuer Monitor (1920x1200) auf dem Weg zu mir und ich bin am überlegen, ob meine aktuelle Grafikkarte den FULL-HD-Genuss nicht eventuell trübt. Wenn ich einen 1080p-Film abspiele, nehme ich bereits leichte Ruckler wahr. Ich weiß nicht, ob es am Videomaterial (in diesem Fall "Elephants Dream") liegt, oder an meiner Grafikkarte. Außerdem sollte die Grafikkarte HDCP unterstützen. Ich habe zwar kein Blu-Ray-Laufwerk und werde zukünftig wohl auch keines haben, dennoch halte ich es für sinnvoll.

Es gibt wohl schon etliche Themen, die sich mit dieser Frage beschäftigen, jedoch fällt es mir schwer sachliche Inhalt herauszufiltern, da dort offensichtlich mehr geflamt als diskutiert wird.

Eckdaten des Systems:
E6850, 4GB DDR2-800, Abit IP35

Vielen Dank!
insane in the membrane
0

Anzeige

#2 _MCDX_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 21. Juni 2008 - 22:45

Ich wäre der Meinung dein System müsste 1080p mit Leichtigkeit packen.
Selbst ein 1.83 GHz Core Duo, 1 GB RAM und eine X1600 haben da problemlos gereicht.

Spinnen ev. die Treiber oder das System?
0

#3 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 895
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 21. Juni 2008 - 22:56

Alles klar. Ich versuche momentan mir anderes Videomaterial zu besorgen. Nur für den Fall, dass es doch nicht reicht, hätte ich einige Vorschläge schön gefunden (damit ich sofort bestellen könnte, sollte meine Graka nicht genügen).

Von PowerColor scheint es im Bereich P/L ja einige interessante Karten zu geben.

Gruß, Alex
insane in the membrane
0

#4 _MCDX_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 21. Juni 2008 - 23:02

Beitrag anzeigenZitat (mush: 21.06.2008, 23:56)

Nur für den Fall, dass es doch nicht reicht, hätte ich einige Vorschläge schön gefunden (damit ich sofort bestellen könnte, sollte meine Graka nicht genügen).

Sorry, wir Schweizer sind seriöse Verkäufer. Wir verkaufen nix, was der Kunde nicht braucht und dann uns die Schuld geben will, weil es immer noch nicht sauber läuft. :wink:

Und da du nicht spielst, halte ich alle von dir erwähnten Karten für overkill.
0

#5 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 895
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 21. Juni 2008 - 23:07

Gut, dann werde ich abwarten. Ich habe mich auch gewundert als ich es Ruckeln gesehen habe. Ich habe nun gesucht, aber keine wirklichen Full-HD-Testsequenzen gefunden. Vielleicht hat jemand eine parat?

Meine These ist folgende (nicht, dass sie das regelmäßige Ruckeln erklären würde): Da ich im Moment eine niedrigere Auflösung nutze (1280x1024 / 1600x1200) muss das Video runtergerechnet werden, was evtl. rechenintensiver ist, als es blos unverändert darzustellen. Möglicher Weise ist da ja was dran.

lg Alex
insane in the membrane
0

#6 _MCDX_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 21. Juni 2008 - 23:11

HD-Trailer gibt's wie Sand am Meer. Angefangen bei Apple (QuickTime Player benötigt).
Weiter gab's erst vor ein paar Wochen ein freies HD-Filmchen mit einem fetten, weissen Hasen. Ev. weiss grad jemand den Namen und hat nen Link ready.

EDIT: schon gefunden: http://www.bigbuckbu...x.php/download/


Zur Auflösung: auch ein herunter rechnen sollte idR kein Problem sein...

Dieser Beitrag wurde von MCDX bearbeitet: 21. Juni 2008 - 23:12

0

#7 Mitglied ist offline   N1truX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.823
  • Beigetreten: 06. Juli 06
  • Reputation: 2

geschrieben 21. Juni 2008 - 23:12

Das mit dem ein "1.83 GHz Core Duo, 1 GB RAM und eine X1600" mag für Elephants Dream und andere FullHD Trailer gerade noch gelten. Ein BluRay/HD-DVD Film kannst du da aber vergessen. HDCP brauch extrem viel CPU Power oder Hardware Decodierung. Und das können nur aktuelle Grakas. Bei Ati hast du noch den Vorteil der VC-1 decodierung sowie 5.1 (HD3000 Serie) bzw. 7.1 (HD4000 Serie) Sound direkt über HDMI an der Graka.
Wenn du Richtung FullHD gehen willst und garnicht zocken, dann reicht eine HD3450. Halbwegs spiel kannst du mit ner HD3650.
Wenn du nativ in FullHD spielen willst, solltest du dir ne HD3850 holen... Die neue HD4850 wäre etwas übertreiben für deine Ansprüche. Also sag ich dir nach meinen Tests gestern :wink:

Zum runterrechnen, das ist recht egal. In der Regel ist es einfacher/unaufwändiger das Video in einer kleineren Auflösung wiederzugeben...

Dieser Beitrag wurde von N1truX bearbeitet: 21. Juni 2008 - 23:15

PC: AMD FX-8150 | Sapphire Radeon HD 5770 @OC-Bios | GA-990XA-UD3 - 4x4 GB DDR3-2133 | OCZ Agility II 128 GiB SSD (OS) & 10 TB-Storage-Server | Win7 Professional x64
NB: Sony Vaio VPCYB16 - AMD Fusion E-350 - 1x4 GiB Kingston DDR3-1333 - 64 GiB Super*Talent SSD
0

#8 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 895
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 21. Juni 2008 - 23:13

Ja den Film mit dem Hasen kenne ich, da sahen manche Texturen aber recht bescheiden aus. Für meine Testzwecke sollte der jedoch genügen. Von Apple halte ich wenig und von QuickTime beinahe noch weniger. Der Player kommt mir nicht auf den Rechner.

Ich habe mir einige Filme in 1080p von der MS-Site heruntergeladenb, sie sahen jedoch nicht besonders gut aus, wenn man sie mit Blu-Ray-Material vergleicht.

EDIT: Ja also Spielen wollte ich garnicht. Lineage 2 (einige wenige Stunden im Monat) kann ich uneingeschränkt mit meiner jetzigen Karte spielen. Ich denke an HDCP-Power mangelt es mir nicht (hoffe ich zumindest). Vom HDCP abgesehen denke ich jedoch nicht, dass ich Filme wie "Elephants Dream" und Blu-ray Filme großartig in den Hardwareanforderungen unterscheiden. Meine Wissens nach sind sie alle ähnlich codiert.

Gruß, Alex

Dieser Beitrag wurde von mush bearbeitet: 21. Juni 2008 - 23:17

insane in the membrane
0

#9 _MCDX_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 21. Juni 2008 - 23:17

Mich bedrückt ein Gefühl, dass am System irgendwas nicht stimmt. An der reinen Hardwareleistung kann es meiner Meinung nach nicht liegen, dass Darstellungsprobleme auftreten.

Ev. ist auch einfach nur der gewählte Player schrott?
0

#10 Mitglied ist offline   N1truX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.823
  • Beigetreten: 06. Juli 06
  • Reputation: 2

geschrieben 21. Juni 2008 - 23:19

Das System sollte mit dem Trailer keine Probs haben. Entweder hat der Player keine Hardwarebeschleunigung, oder... Joar - Vllt. geht der CPU zu früh in den Ruhezustand (Speedstep) o.ä.
PC: AMD FX-8150 | Sapphire Radeon HD 5770 @OC-Bios | GA-990XA-UD3 - 4x4 GB DDR3-2133 | OCZ Agility II 128 GiB SSD (OS) & 10 TB-Storage-Server | Win7 Professional x64
NB: Sony Vaio VPCYB16 - AMD Fusion E-350 - 1x4 GiB Kingston DDR3-1333 - 64 GiB Super*Talent SSD
0

#11 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 895
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 21. Juni 2008 - 23:19

Also ich habe den VLC und den KMPlayer getestet. Ich lade im moment diesen Hasen-Film runter. Könnte man den Full-HD-Bildschirm annähernd simulieren, wenn ich das Videofenster über beide Monitore aufspanne (ungefährt 2880x1200). Dann wird der Rechner zwar noch mehr belastet, aber eine Vorstellung könnte ich ja bekommen.

EDIT: Multi ist auf 9x, so wie es sich gehört. Also ich habe in VLC jetzt DirectX und OpenGL ausgewählt; da konnte ich keine Unterschiede erkennen.

EDIT2: Ich habe den Film jetzt angesehen und dabei die CPU-Auslastung beobachtet. Das BIld habe ich mit Hilfe beider Monitore auf geschätzte Full-HD-Auflösung gezogen. Der eine Kern wurde durch VLC permanent voll ausgelastet. Ich war immer der Meinung, dass sich die Grafikkarte wenigstens anteilig an der Berechnung beteiligen würde. (Wieder mit den Modi DirectX und OpenGL). Geruckelt hat es subjektiv jedoch nicht.

Dieser Beitrag wurde von mush bearbeitet: 22. Juni 2008 - 00:07

insane in the membrane
0

#12 Mitglied ist offline   N1truX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.823
  • Beigetreten: 06. Juli 06
  • Reputation: 2

geschrieben 22. Juni 2008 - 06:47

Welchen Codec nutzt du denn zum abspielen. Es gibt nur wenige die GPU-Beschleunigung nutzen.Neben einigen Nero-Codecs auch einige von Cyberlink.
PC: AMD FX-8150 | Sapphire Radeon HD 5770 @OC-Bios | GA-990XA-UD3 - 4x4 GB DDR3-2133 | OCZ Agility II 128 GiB SSD (OS) & 10 TB-Storage-Server | Win7 Professional x64
NB: Sony Vaio VPCYB16 - AMD Fusion E-350 - 1x4 GiB Kingston DDR3-1333 - 64 GiB Super*Talent SSD
0

#13 _MCDX_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 22. Juni 2008 - 09:28

Beitrag anzeigenZitat (mush: 22.06.2008, 00:19)

Der eine Kern wurde durch VLC permanent voll ausgelastet. Ich war immer der Meinung, dass sich die Grafikkarte wenigstens anteilig an der Berechnung beteiligen würde. (Wieder mit den Modi DirectX und OpenGL). Geruckelt hat es subjektiv jedoch nicht.

Ähm hast du Vista? Dachte das würde nun auch die GPU zur Unterstützung bei ziehen. Aber kA, wie Vista mit VLC oä harmoniert...

Was heisst subjektiv nicht? Beobachte doch einfach die Frames per second, die der VLC sicher anzeigen kann. Alles unter 25 ist Ruckeln. :wink:
0

#14 Mitglied ist offline   Thomynator 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.480
  • Beigetreten: 20. Februar 08
  • Reputation: 36

geschrieben 22. Juni 2008 - 09:38

Beitrag anzeigenZitat (MCDX: 22.06.2008, 10:28)

Was heisst subjektiv nicht? Beobachte doch einfach die Frames per second, die der VLC sicher anzeigen kann. Alles unter 25 ist Ruckeln. :wink:


Sorry für Off Topic, musste mal sien^^
Damn.... alles unter 25 frames ist ruckeln...
shit... dann ruckelt ja bei mir alles -.-

xD^^

MfG

Tommy

Dieser Beitrag wurde von Thomynator bearbeitet: 22. Juni 2008 - 09:39

0

#15 _MCDX_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 22. Juni 2008 - 10:10

Tatsache, da das menschliche Auge nur 25 Bilder in der Sekunde wahrnehmen kann. Normalerweise hat ein Film daher 25 fps. Es soll Leute geben, die sehen auch bei 21-22 fps noch kein Ruckeln. Da ist dann aber irgend etwas anderes defekt. :wink:
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0