WinFuture-Forum.de: X-fi Treiber Installation Fehlermeldung - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Linux
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

X-fi Treiber Installation Fehlermeldung


#1 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14

geschrieben 17. Mai 2008 - 18:34

Hallo,

ich habe den X-Fi Treiber wie in der Readme beschrieben installieren wollen, doch irgendwann bekomme ich folgendes ausgegeben...

Eingefügtes Bild

Was kann ich tun?

Daniel
Eingefügtes Bild
1

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   bb83 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.870
  • Beigetreten: 30. August 05
  • Reputation: 24

geschrieben 17. Mai 2008 - 21:06

Wie wäre es, das ganze mal mit Root Rechten zu testen?

Dieser Beitrag wurde von bb83 bearbeitet: 17. Mai 2008 - 21:07

0

#3 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14

geschrieben 17. Mai 2008 - 22:09

Ja wenn ich "su -" eingebe und dann mein Passwort eingebe, meint der es wäre falsch.

Also habe ich gemacht: sudo cd /home/daniel/Desktop/XFiblabla ./installer

Dann hat der den installer gestartet und ich musste 2x bestätigen...dann kan die Meldung
Eingefügtes Bild
1

#4 Mitglied ist offline   bb83 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.870
  • Beigetreten: 30. August 05
  • Reputation: 24

geschrieben 17. Mai 2008 - 22:15

Zitat

Ja wenn ich "su -" eingebe und dann mein Passwort eingebe, meint der es wäre falsch.

Dann solltest du entweder dein PW zurücksetzen, oder wenn du unter Ubuntu rumturnst sudo benutzen.

also:
cd /home/daniel/Desktop/XFiblabla
und DANN erst
sudo ./installer
0

#5 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14

geschrieben 18. Mai 2008 - 00:07

Ich hab mein PW jetzt geändert und konnte den Treiber auch erst anfangen zu installieren, doch dann wurde die Installation unterbrochen:

Auszug aus dem Log:

Zitat

checking for GCC version... Kernel compiler: Used compiler: gcc (GCC) 4.2.3 (Ubuntu 4.2.3-2ubuntu7)

*** NO PREDEFINED KERNEL COMPILER IS DETECTED
*** Assuming the same compiler is used with the current system compiler.

*** Please make sure that the same compiler version was used for building kernel



Kompletter log:

Installation is in progress. Please wait...
checking for gcc... gcc
checking for C compiler default output file name... a.out
checking whether the C compiler works... yes
checking whether we are cross compiling... no
checking for suffix of executables... 
checking for suffix of object files... o
checking whether we are using the GNU C compiler... yes
checking whether gcc accepts -g... yes
checking for gcc option to accept ANSI C... none needed
checking for ranlib... ranlib
checking for a BSD-compatible install... /usr/bin/install -c
checking how to run the C preprocessor... gcc -E
checking for egrep... grep -E
checking for ANSI C header files... yes
checking for an ANSI C-conforming const... yes
checking for inline... inline
checking whether time.h and sys/time.h may both be included... yes
checking whether gcc needs -traditional... no
checking for current directory... /opt/Creative/XFiDrv_Linux_US-1.18/drivers
checking cross compile... 
checking for directory with kernel source... /lib/modules/2.6.24-16-generic/build
checking for directory with kernel build... 
checking for directory with ALSA include files... /lib/modules/2.6.24-16-generic/build/include
checking for kernel linux/version.h... yes
checking for kernel linux/autoconf.h... yes
checking for kernel version... 2.6.24-16-generic
checking for GCC version... Kernel compiler:  Used compiler: gcc (GCC) 4.2.3 (Ubuntu 4.2.3-2ubuntu7)

*** NO PREDEFINED KERNEL COMPILER IS DETECTED
*** Assuming the same compiler is used with the current system compiler.

*** Please make sure that the same compiler version was used for building kernel.

checking for built-in ALSA... no
checking for existing ALSA module... no
checking to modify of kernel linux/kmod.h... no
checking for kernel linux/compiler.h... yes
checking for kernel linux/pm.h... yes
checking for kernel linux/spinlock.h... yes
checking for kernel linux/irq.h... yes
checking for kernel linux/threads.h... yes
checking for kernel linux/rwsem.h... yes
checking for kernel linux/gameport.h... yes
checking for kernel linux/devfs_fs_kernel.h... no
Creating a dummy <linux/devfs_fs_kernel.h>...
checking for kernel linux/highmem.h... yes
checking for kernel linux/workqueue.h... yes
checking for kernel linux/dma-mapping.h... yes
checking for kernel asm/hw_irq.h... yes
checking for kernel linux/device.h... yes
checking for kernel linux/platform_device.h... yes
checking for kernel linux/jiffies.h... yes
checking for kernel linux/compat.h... yes
checking for kernel linux/adb.h... yes
checking for kernel linux/cuda.h... yes
checking for kernel linux/pmu.h... yes
checking for kernel linux/moduleparam.h... yes
checking for kernel linux/syscalls.h... yes
checking for kernel linux/firmware.h... yes
checking for kernel linux/err.h... yes
checking for kernel linux/bitmap.h... yes
checking for kernel linux/mutex.h... yes
checking for kernel module symbol versions... yes
checking for PCI support in kernel... yes
checking for I2C driver in kernel... module
checking for firmware loader... yes
checking for input subsystem in kernel... yes
checking for directory to store kernel modules... /lib/modules/2.6.24-16-generic/kernel/sound
checking for ISA support in kernel... no
checking for processor type... x86_64
checking for ISA DMA API... yes
checking for 32bit compat support... yes
checking for SMP... yes
checking for Video device support in kernel... yes
checking for strlcpy... no
checking for snprintf... no
checking for vsnprintf... no
checking for scnprintf... no
checking for sscanf... no
checking for vmalloc_to_page... no
checking for old kmod... yes
checking for PDE... no
checking for pci_set_consistent_dma_mask... no
checking for pci_dev_present... no
checking for msleep... no
checking for msecs_to_jiffies... no
checking for tty->count is the atomic type... no
checking for video_get_drvdata... no
checking for io_remap_pfn_range... no
checking for new io_remap_page_range... no
checking for kcalloc... no
checking for kstrdup... no
checking for kzalloc... no
checking for create_workqueue with flags... no
checking for saved_config_space in pci_dev... no
checking for register_sound_special_device... no
checking for RTC callback support in kernel... no
checking for HPET support... yes
checking for Procfs support... yes
checking for class_simple... no
checking for old driver suspend/resume callbacks... no
checking for removal of page-reservation for nopage/mmap... no
checking for nested class_device... no
checking for new unlocked/compat_ioctl... no
configure: creating ./config.status
config.status: creating Makefile.conf
make: *** [all] Fehler 2
make: *** [install] Fehler 2
Installation Unsuccessful
root@daniel-linux:/home/daniel/Desktop/XFiDrv_Linux_US-1.18# 


Eingefügtes Bild
1

#6 Mitglied ist offline   bb83 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.870
  • Beigetreten: 30. August 05
  • Reputation: 24

geschrieben 18. Mai 2008 - 08:49

kernel sourcen installiert ?

Solltest du unter Ubuntu sein, installiere die kernel sources und build-essential

Dieser Beitrag wurde von bb83 bearbeitet: 18. Mai 2008 - 09:06

1

#7 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14

geschrieben 18. Mai 2008 - 11:17

Ich hatte bereits mal gemacht: apt-get build-essential oder so ähnlich...hat nicht geklappt

EDIT: Muss man da zufällig etwas selbst kompilieren? Das kann ich nämlich nicht

Dieser Beitrag wurde von Daniel bearbeitet: 18. Mai 2008 - 11:32

Eingefügtes Bild
1

#8 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36

geschrieben 18. Mai 2008 - 13:31

Wie da schon in der Infomeldung steht, sollst du die selbe GCC-Version verwenden, mit der auch der Kernel übersetzt wurde. Also entweder die Ubuntu-Docs fleddern bzw. jemanden fragen, der Ahnung hat oder - die theoretisch einfachere Variante - Kernel selber bauen, damit booten und dann das Modul bauen. Vielleicht gibt's den Treiber ja aber auch in einem anderen Repo?

Poste mal den Output von `gcc --version`.

Dieser Beitrag wurde von ph030 bearbeitet: 18. Mai 2008 - 13:31

0

#9 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14

geschrieben 18. Mai 2008 - 17:48

Zitat

oder - die theoretisch einfachere Variante - Kernel selber bauen, damit booten und dann das Modul bauen

Da verlangst du etwas viel von mir als absoluter Linux Neuling...

Zitat

Vielleicht gibt's den Treiber ja aber auch in einem anderen Repo?

Ich weiß nicht was du damit meinst...der Treiber ist von Computerbase

Zitat

Poste mal den Output von `gcc --version`

mach ich gleich im Edit

EDIT:

daniel@daniel-linux:~$ gcc --version
gcc (GCC) 4.2.3 (Ubuntu 4.2.3-2ubuntu7)
Copyright © 2007 Free Software Foundation, Inc.
Dies ist freie Software; die Kopierbedingungen stehen in den Quellen. Es
gibt KEINE Garantie; auch nicht für MARKTGÄNGIGKEIT oder FÜR SPEZIELLE ZWECKE.

daniel@daniel-linux:~$

Dieser Beitrag wurde von Daniel bearbeitet: 18. Mai 2008 - 17:52

Eingefügtes Bild
1

#10 Mitglied ist offline   bb83 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.870
  • Beigetreten: 30. August 05
  • Reputation: 24

geschrieben 18. Mai 2008 - 19:03

Zitat

Da verlangst du etwas viel von mir als absoluter Linux Neuling...

Willst du Sound haben oder nicht ?

Zitat

Ich hatte bereits mal gemacht: apt-get build-essential oder so ähnlich...hat nicht geklappt

*Glaskugel auspackt*
Jetzt rück mal mit Infos und oder Fehlermeldungen raus....
Vermutlich wirst du auch die Kernel-Header brauchen
0

#11 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14

geschrieben 18. Mai 2008 - 19:42

Zitat

Willst du Sound haben oder nicht ?

Es würde mich mal interessieren, was du mich einer solchen Antwort machen würdest, wenn du keine Ahnung hättest. Aber um die Frage zu beantworten...ja ich will Sound haben. Doch wenn ihr alles voraussetzt und mir nicht im geringsten entgegenkommt, was soll ich dann machen? Ich sags gerne nochmal: Ich bin ein Linux Neuling! Das hat übrigens nichts mit meiner Lernbereitschaft zu tun, nur müsst ihr mir sagen was ich machen soll!

Zitat

*Glaskugel auspackt*
Jetzt rück mal mit Infos und oder Fehlermeldungen raus....
Vermutlich wirst du auch die Kernel-Header brauchen

Ich habe das gemacht:

root@daniel-linux:~# apt-get install build-essential
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut
Reading state information... Fertig
build-essential ist schon die neueste Version.
0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
root@daniel-linux:~#

Und was ist ein Kernel Header, wo bekomme ich den her?

Dieser Beitrag wurde von Daniel bearbeitet: 18. Mai 2008 - 19:45

Eingefügtes Bild
1

#12 Mitglied ist offline   bb83 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.870
  • Beigetreten: 30. August 05
  • Reputation: 24

geschrieben 18. Mai 2008 - 20:33

Zitat

Ich hatte bereits mal gemacht: apt-get build-essential oder so ähnlich...hat nicht geklappt

Wie soll man dir bei solchen Fehlermeldungen entgegenkommen?

Installiere mal die kernel-header, und teste es dann nochmal.

Wie erfährst du bei der doku deiner Distri.
Zusätzlich wühle dich mal hier durch:
http://forum.ubuntuu...e/topic/168497/
0

#13 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14

geschrieben 18. Mai 2008 - 21:15

Ich habe jetzt folgendes gemacht:

Compiler und Tools installieren

Es müssen folgende Pakete installiert sein [1]:

    *

      build-essential
    *

      kernel-package
    *

      xmlto 

Und danach entweder

    *

      libncurses5-dev 

für eine ncurses-basierte Oberfläche zur Konfiguration oder

    *

     [b] libgtk2.0-dev
    *

      libglib2.0-dev
    *

      libglade2-dev 

für die GTK-Oberfläche oder[/b]

    *

      libqt3-mt-dev 

für die QT-Oberfläche.

Eins davon sollte man nehmen, sonst wird es später arg langwierig. Wer ohnehin gelegentlich GTK-Programme kompiliert, hat mit der zweiten Möglichkeit
eine komfortable Oberfläche, ansonsten ist ncurses eine sparsame aber benutzbare Möglichkeit. 


War das richtig?

Falls ja, es geht immernoch nicht...selbe Fehlermeldung, dass kein Compiler definiert wurde

Dieser Beitrag wurde von Daniel bearbeitet: 19. Mai 2008 - 22:44

Eingefügtes Bild
1

#14 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14

geschrieben 19. Mai 2008 - 21:57

Hallo,

es wäre nachwievor nett eine Rückmeldung zu bekommen ob das was ich gemacht habe wenigstens richtig war...

Aus den ganzen Befehlen etc. werde ich nämlich auch nicht schlau. Wenn ich euch einen Text auf Chinesisch vorlege versteht ihr ja auch nichts...also bitte
Eingefügtes Bild
1

#15 Mitglied ist offline   Fabi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.958
  • Beigetreten: 30. August 04
  • Reputation: 1

geschrieben 20. Mai 2008 - 17:21

Beitrag anzeigenZitat (Daniel: 19.05.2008, 22:57)

Hallo,

es wäre nachwievor nett eine Rückmeldung zu bekommen ob das was ich gemacht habe wenigstens richtig war...

Aus den ganzen Befehlen etc. werde ich nämlich auch nicht schlau. Wenn ich euch einen Text auf Chinesisch vorlege versteht ihr ja auch nichts...also bitte


Ho ho ho, immer langsam! Du solltest dir im klaren darüber sein, dass hier niemand verpflichtet ist dir zu antworten! Also wäre freundlichkeit ein probates mittel schnelle udn gute antworten zu erhalten!

Aber jetzt zu deinen Problem, hast du wie bb83 sagte die kernel-headers installiert?
Wenn ja, hast was gebracht?

Zitat

Ich habe jetzt folgendes gemacht:

CODE
Compiler und Tools installieren

Es müssen folgende Pakete installiert sein [1]:

*

build-essential
*

kernel-package
*

xmlto

Und danach entweder

*

libncurses5-dev

für eine ncurses-basierte Oberfläche zur Konfiguration oder

*

libgtk2.0-dev
*

libglib2.0-dev
*

libglade2-dev

für die GTK-Oberfläche oder

*

libqt3-mt-dev

für die QT-Oberfläche.

Eins davon sollte man nehmen, sonst wird es später arg langwierig. Wer ohnehin gelegentlich GTK-Programme kompiliert, hat mit der zweiten Möglichkeit
eine komfortable Oberfläche, ansonsten ist ncurses eine sparsame aber benutzbare Möglichkeit.


War das richtig?

Du sagts, du hast das gemacht, aber was hast du genau gemacht, bzw. wo gehört dieses file dazu? dort stehen Abhängigkeiten, müssen die für die Treiber erfüllt sein, oder wie oder was?

Versuche uns soviele Infos wie möglich zu liefern, dann kann man dir am schnellsten und am besten helfen! Du bist mit den ausführungen was du geacht hast, oder was gerade geschiht, sehr sehr spärlich!

lg,
Fabi

Dieser Beitrag wurde von Fabi bearbeitet: 20. Mai 2008 - 17:26

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0