WinFuture-Forum.de: Benutzerverwaltungs Konflikt - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
Seite 1 von 1

Benutzerverwaltungs Konflikt

#1 Mitglied ist offline   SuperWolf 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 455
  • Beigetreten: 11. September 06
  • Reputation: 0

geschrieben 09. März 2008 - 22:16

Hallo zusammen, hab ein kleines Problem und zwar habe ich mein System neu aufgesetzt mit dem Iso Builder jedoch vergessen einen Benutzer zu definieren...eigentlich kein Problem.
Jetzt war ich immer als Administrator eingeloggt den hab ich nun auf meinen Namen geändert, jedoch greifen die Eigen Dateien und andere einige Programme immer noch auf den Administrator Pfad zu.

Habt ihr eine Ahnung wie ich das Lösen kann?

Freue mich über jede Antwort!!!

DANKE
In der Zeitung von heute werden morgen Fische eingepackt!
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Comagena 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 798
  • Beigetreten: 01. Januar 08
  • Reputation: 0

  geschrieben 10. März 2008 - 09:42

Für den Ordner eigene Dateien reicht es, ihn rechts anzuklicken und in den Eigenschaften einen neuen Pfad zu vergeben. Du wirst gefragt, ob Du alles verschieben willst und antwortest ja.
Damit hat es sich schon.
Am Besten funktioniert es aber in einr Kombination:
1) Tuneup (Windows einrichten (oder ähnlich -?) ->System -> besondere Ordner - dort kannst Du alles an Pfaden vergeben, was Du willst (auch Programme)

2) nach einem Neustart mit dem Windoctor aus den Norton Utilities, Der erkennt verschobene Programme und Du kannst unter der Angabe daß Du selbst reparieren willst die Pfade händisch korrigieren
Händisch macht deswegen sinn, weil es ja z.B. mehrere Setup.exe am System geben kann und der Windoctor ansonsten den jeweils nächsten Eintrag nimmt, was natürlich fehlerhaft sein kann.

Trials gibts von beiden.
0

#3 Mitglied ist offline   SuperWolf 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 455
  • Beigetreten: 11. September 06
  • Reputation: 0

geschrieben 10. März 2008 - 10:36

vielen lieben Dank für deine tolle Antwort...sobald ich daheim bin werde ich sofort testen ob das alles so geht.

ich werd dann hier mich melden bei misserfolg oder erfolg :smokin:.
In der Zeitung von heute werden morgen Fische eingepackt!
0

#4 Mitglied ist offline   SuperWolf 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 455
  • Beigetreten: 11. September 06
  • Reputation: 0

geschrieben 10. März 2008 - 20:36

leider hat das nicht ganz funktioniert

um das Problem genauer zu definieren
es wird nicht wie normal
auf
C:\Dokumente und Einstellungen\BENUTZERNAME\Anwendungsdaten
sonder auf

C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Anwendungsdaten


wie kann ich das den ändern?
In der Zeitung von heute werden morgen Fische eingepackt!
0

#5 Mitglied ist offline   Comagena 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 798
  • Beigetreten: 01. Januar 08
  • Reputation: 0

geschrieben 10. März 2008 - 22:03

Machs mit Tuneup. Einmal als Admin einsteigen und einmal als User mit Adminrechten. Sollte gehen, weil Du kannst da ja auch neue Ordner erstellen. Und, wenn Du die betreffenden Ordner gleich auf eine andere Partition legst, kanns Dir relativ egal sein, wenns das System schießt. Vorstellbar wäre auch:
Lege ein neues Adminkonto an und mach den zum Computeradministrator. Den jetztigen taufe dann um, degradiere danach zum Hauptbenutzer und verwende ihn für den Alltagsbetrieb. Den hinterher angelegten User kannst Du dann ja wieder löschen.
Und dann:
Du machst Dir ja nachher sicher ein Image der Systemplatte und wenns irgendwann hakt, bügelst Du einfach drüber - frag mal Hinterwäldler - der ist da Fachmann.
(Und mag diese Tuuuning-Systemzerstörer gaaar nicht!)


:D

Dieser Beitrag wurde von Comagena bearbeitet: 10. März 2008 - 22:09

0

#6 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.451
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 898

geschrieben 10. März 2008 - 22:13

Also den build-in Admin umzubenennen und als Benutzer zu verwenden ist da immer eine dumme Idee, vorallem wenn man bereits als Administrator eingeloggt war. Das führt zu Pfad- und sonstigen Konflikten, zumal durch das Umbenennen nicht alle Pfadangaben im Userteil der Regitry umbenannt werden. Das müsste man dann von Hand erledigen.

Persönlich würde ich den build-in Admin in Ruhe lassen (höchstens umbenennen) und nur für Notfälle verwenden. Es ist günstiger sich einen eigenen Admin User anzulegen, mit dem man dann arbeiten kann.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#7 Mitglied ist offline   SuperWolf 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 455
  • Beigetreten: 11. September 06
  • Reputation: 0

geschrieben 10. März 2008 - 22:42

ich würd sagen zu spät^^

gibt es eine chance das ganze noch zu retten ich rede auch von meinem kompletten Firefox und Outlook zeug....hab keine lust wieder alles neu draufzumachen -.-
In der Zeitung von heute werden morgen Fische eingepackt!
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0