WinFuture-Forum.de: Wicd Verursacht Dauerhaft Hohe Auslastung - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Linux
Seite 1 von 1

Wicd Verursacht Dauerhaft Hohe Auslastung

#1 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 895
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

  geschrieben 09. Februar 2008 - 15:38

Hallo.
Ich nutze auf einem betagten Notebook die neuste Zenwalk-Distro. Ich habe in Verbindung mit dem ndiswrapper meinen WLAN-Stick zu Gange bekommen. Möchte ich nun mit Wicd eine verbindung aufbauen, gibt es erhebliche Probleme.

Genauer: Ich klicke Doppelt auf das Tray-Symbol und ich sehe ein Fenster ohne Inhalt. Der lead steigt auf 2.50. Warte ich etwa 10 Minuten ab, kann ich Schaltflächen sehen. Außerdem wird mir gezeigt, dass keine Verbindung besteht. Ich klicke auf "Netzwerk" um dies zu ändern. Der load befindet sich imemrnoch auf 2.50 und es passiert lange Zeit nichts. Auch 30 Minuten später, sind in dem neuen Fenster keine Objekte erkennbar. Der Rechner lässt sich währenddessen mehr oder weniger weiterverwenden.

Dazu muss gesagt werden, dass der Rechner ansonsten einigermaßen schnell und durchaus stabil läuft.

Hat jemand eine Idee, die das Problem beheben könnte?
insane in the membrane
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36

geschrieben 09. Februar 2008 - 16:45

Ich habe mal keine Ahnung, was wicd sein soll, tippe aber mal, dass es zum ndiswrapper gehört?!

a) ist es unbedingt nötig, das Ding zu benutzen bzw. gibt es keine richtigen Treiber für den Stick?
b) mal in die Logs geschaut, wenn der Load so hoch geht?
0

#3 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 895
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 09. Februar 2008 - 16:49

Ja, es gibt keine nativen Linuxtreiber für das Teil. Aus Erfahrung (von früher), weiß ich allerdings, dass die Kombination Win-Treiber+Ndiswrapper funktioniert. Wicd ist eine Networkmanager der einem z.B. alle WLAN-Netzwerke zeigt und auch die Konfiguration der Verschlüsselung erleichtert/erleichtern soll.

Wenn du mir sagst, wo ich die entsprechenden Logfiles finde, schaue ich sofort nach.

Danke, Alex

Dieser Beitrag wurde von mush bearbeitet: 09. Februar 2008 - 16:49

insane in the membrane
0

#4 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36

geschrieben 09. Februar 2008 - 16:58

Zitat

Wenn du mir sagst, wo ich die entsprechenden Logfiles finde, schaue ich sofort nach.
dmesg
z.B. oder generell mal in /var/log stöbern. Wenn du was postest, bitte nur relevantes, also maximal die letzten 50 Zeilen...
tail -n 50 $datei


Was für ein Stick bzw. Chipsatz ist es denn?
0

#5 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 895
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 09. Februar 2008 - 17:24

Den Chipsatz kenne ich leider nicht. Das (nicht gerade durch Qualität hervorstechende) Gerät nennt sich "Edimax EW-7117U" (ZyDAS). Es ist aber genau das selbe Spiel, wenn ich den Stick garnicht eingesteckt habe.

Ich habe mal einen, meiner Meinung nach, relevanten Teil des logs hochgeladen und einen Screenshot gemacht, wie es ca 10-15 Minuten lang aussieht.

Währenddessen sieht das übrigens so aus:
17:11:48 up 6 min,  2 users,  load average: 3.18, 1.97, 0.91


EDIT: Es wunder mich außerdem, dass dort "wlan0: encryption modes supported: none" steht. Das Teil kann WEP.

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: wicd.png

Angehängte Datei(en)


Dieser Beitrag wurde von mush bearbeitet: 09. Februar 2008 - 17:26

insane in the membrane
0

#6 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36

geschrieben 09. Februar 2008 - 17:31

Mh, sehr aufschlussreich ist das nicht...

Sicher dass es keinen Treiber gibt? Zumindest laut deinem Output hast du einen "zd1201ux (ZyDAS,05/15/2003, 1.63.0515.2003)", ein kurzes stöbern im Gentoo-Forum offenbart zumindest, dass es einen "zd1211rw"-Treiber gibt...

Mehr kann ich dir leider nicht sagen, ausser dass ich mich wundere, warum auch die Intel W-LAN-Treiber geladen werden.
0

#7 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 895
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 09. Februar 2008 - 17:40

Deiner Verwunderung schließe ich mich an. Ich habe mich aber (besitze den Stick schon viele Jahre) schon oft und ausgiebig in Forum erkundigt und wir sind zu dem Schluss gekommen,d ass dies die einzige Möglichkeit ist. Vor einiger Zeit (es war eine andere Distro), habe ich den Stick mit Hilfe des Terminals auch zu Gange bekommen. Allerdings vollkommen unverschlüsselt (testweise die Verschlüsselung im AP deaktiviert). Ich hatte gehofft, dass es mit diesem Wicd gehen würde.

Ich werde es nochmal eben so probieren, wie es früher ging. So kann wenigstens sichergestellt werden, dass der Treiber funktioniert und es an Wicd liegen muss.

EDIT: Ich finde die Anleitung von damals nicht mehr und im Kopf hab ich das alles auch nicht. Darum lasse ich es. Vielleicht gibt es ja noch einen anderen Network-Manager.

Dieser Beitrag wurde von mush bearbeitet: 09. Februar 2008 - 17:45

insane in the membrane
0

#8 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 895
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 14. Februar 2008 - 21:34

*Push*
insane in the membrane
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0