WinFuture-Forum.de: Xp Lizens Mit Notbook Erworben? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Xp Lizens Mit Notbook Erworben?


#1 Mitglied ist offline   4711 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 144
  • Beigetreten: 13. Oktober 07
  • Reputation: 0

geschrieben 13. Dezember 2007 - 23:39

Hallo,
habe ein gebrauchtes Notbook erworben mit Lizensaufkleber von Windows XPauf dem Boden.

Bedeutet das jetzt, dass ich eine Kopie von XP Installiern darf? Oder ist das trotzdem eine Raupkopie?

Fals ja, woran erkennt man für welches XP der Key ist?
Ich habe nähmlich eine originale XP Media Center Edition, welche ich ja nur auf einem Rechner benutzen darf. Und dort wird der Key vom Notbook nicht angenommen?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.935
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 280

geschrieben 14. Dezember 2007 - 06:32

Normal stehts auf dem CoA selbst, für welches XP er geeignet ist. Wenn er aufgeklebt ist wird es höchstwahrscheinlich eine OEM-Version (auch teilweise zu erkennen am Fimenname, Fujitsu, Acer etc.) und XP Home sein, war ja die günstigste Version.
Und ja, wennn du es schaffst dir einen entsprechenden Datenträger zu besorgen (Freunde, Bekannte?) bist du im Besitz einer legalen XP-Version.
0

#3 Mitglied ist offline   sкavєи 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.734
  • Beigetreten: 20. Juli 04
  • Reputation: 61

geschrieben 14. Dezember 2007 - 07:49

Beitrag anzeigenZitat (Samstag: 14.12.2007, 06:32)

Und ja, wennn du es schaffst dir einen entsprechenden Datenträger zu besorgen (Freunde, Bekannte?)[...]
... eBay
Ist auch immer 'ne gute Wahl für passende OEM-Versionen, sofern es keine IBM/Lenovo sein sollen. Aber FSC (Fujitsu Siemens Computers) z.B. bekommt man da massenhaft. Das würde dann sogar in 2 Lizenzen resultieren, weil die bei eBay ja nicht ohne verkauft werden (dürfen).
Einige Hersteller sind auch bereit einem für einen geringen Preis eine CD zu zusenden. Müsstest du mal beim jeweiligen Hersteller anfragen.
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Maik1000 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 322
  • Beigetreten: 05. April 05
  • Reputation: 2

geschrieben 14. Dezember 2007 - 14:15

Beitrag anzeigenZitat (4711: 13.12.2007, 23:39)

Hallo,
habe ein gebrauchtes Notbook erworben mit Lizensaufkleber von Windows XPauf dem Boden.

Bedeutet das jetzt, dass ich eine Kopie von XP Installiern darf? Oder ist das trotzdem eine Raupkopie?

Fals ja, woran erkennt man für welches XP der Key ist?
Ich habe nähmlich eine originale XP Media Center Edition, welche ich ja nur auf einem Rechner benutzen darf. Und dort wird der Key vom Notbook nicht angenommen?


Eine Legale Windows Lizenz besteht aus: Dem Datenträger, dem Zertifikat und dem Auflkeber. Nur der Aufkleber ist wertlos.
0

#5 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.935
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 280

geschrieben 14. Dezember 2007 - 15:23

Beitrag anzeigenZitat (Maik1000: 14.12.2007, 14:15)

Eine Legale Windows Lizenz besteht aus: Dem Datenträger, dem Zertifikat und dem Auflkeber. Nur der Aufkleber ist wertlos.

Naja, wenn man es schon auf die Goldwaage legen will:
Eine legale Win-Lizenz besteht aus Datenträger, Eula (darf auch in digitaler Form z.b. auf der Win-CD enthalten sein) und dem CoA (Certificate of Authentity, der Lizenzaufkleber mit der Nummer drauf, der ist gleichzeitig das Zertifikat...).
Allerdings erlaubt es Microsoft ausdrücklich Sicherheitskopien anzulegen, und wer bitteschön will ihm nachweisen das die Sicherheitskopie, die er besitzt nicht von ihm ist?
0

#6 Mitglied ist offline   4711 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 144
  • Beigetreten: 13. Oktober 07
  • Reputation: 0

geschrieben 15. Dezember 2007 - 19:23

Gerät ist von Compaq, Aufkleber ist für XP pro, habe aber schon 3 Kopien versucht und immer wird angezeigt code ungültig?
Kann so ein Code ablaufen oder deaktiviert werden.
0

#7 Mitglied ist offline   gl4di4t0r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 419
  • Beigetreten: 03. Oktober 04
  • Reputation: 0

geschrieben 15. Dezember 2007 - 19:42

Ist das vielleicht eine VLK Version?

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
CCNA - Cisco Certified Network Associate
DropBox Online Sync-Speicher
0

#8 Mitglied ist offline   4711 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 144
  • Beigetreten: 13. Oktober 07
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Dezember 2007 - 17:25

Hmm, steh auf´m Schlauch, was ist VLK Version?
0

#9 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.935
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 280

geschrieben 16. Dezember 2007 - 17:31

Volume-Lizenz-Key, und glaube mir, die hast du nicht.
Ich gehe mal davon aus das zu der Nummer eine Recovery-Version bzw. OEM gehört, damit mal versucht?
Ansonsten mach mal ein Foto des CoA, mach die Lizenznummer selbst unleserlich (Wichtig!!!, entweder vorm Foto mittels Abkleben oder nach dem Foto mittels Bildbearbeitungsprogramm) und stelle sie dann hier rein. Mal sehen was da so alles draufsteht.

Dieser Beitrag wurde von Samstag bearbeitet: 16. Dezember 2007 - 17:32

0

#10 Mitglied ist offline   kessi68 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 18. Dezember 07
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Dezember 2007 - 16:29

Hallo

HP hat genau so wie Dell eine VLZ ( Volume Lizenz Key offene Lizenz.
Das bedeutet, dass du den Aufkleber nur nutzen kannst, wenn du eine HP Windows Cd besitzt.
Wärend der Installation kontrolliert das System, ob den Rechner wirklich ein HP Rechner ( BIOS) ist.
Wenn dem so ist, kannst du ohne Probleme den Rechner installieren. Er fragt auch nach Beendigung nicht nach dem Key, da es vorgesehen ist, dass jeden HP Rechner mit einer Lizenz ausgestattet ist.

Versuche bei einen Bekannten oder bei einer anderen Quelle eine HP CD zu bekommen.
0

#11 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.935
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 280

geschrieben 18. Dezember 2007 - 17:13

Humbug. Es gibt nur drei Installationsarten, die da wären OEM, Retail und VLK. Was du da oben beschreibst wäre eine Herstellerbindung, und die ist in Deutschland 1. laut Gesetz verboten, 2. würd da MS nicht mitspielen. Auch die sogenannten "Recovery-Versionen" sind nur OEM-Versionen, bei denen der Inhalt der CD (und nur der) etwas angepasst wurde (z.b. herstellerspezifische Treiber etc.), der Key ist aber dennoch ein OEM-Key, am eigentlichen Windows selbst wurde und darf von den Herstellern nichts verändert werden.
VLKs bekommen desweiteren nur grosse Firmen, die dann mit einem Key unbegrenzt viele Rechner einrichten können, ist also nichts was auf einem Notebook klebt ;)

Dieser Beitrag wurde von Samstag bearbeitet: 18. Dezember 2007 - 17:16

0

#12 Mitglied ist offline   kessi68 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 18. Dezember 07
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Dezember 2007 - 08:21

ich würde es nicht als Humbug bezeichnen.
auch habe ich mit keiner Silbe geschrieben, dass das Notebook nur mit einer HP CD installiert werden MUSS.
Der Inhalt meines Nachricht richtes sich gänzlich und alleine auf den Aufkleber und deren Key.


Das du deinen Rechner auch mit anderen XP Versionen installieren kannst, verstetht sich von selbst. Deine Frage ging auf den Aufkleber und Lizenz und mit welcher XP CD ich dieses installieren kann und warum der Key bei allen anderern XP Versionen nicht angenommen wird.

@ Samstag

Wenn das humbug ist was ich schreibe, dann versuch du mal mit einer Dell XP CD einen anderen Rechner außer Dell zu installieren.

Gruß
0

#13 Mitglied ist offline   sкavєи 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.734
  • Beigetreten: 20. Juli 04
  • Reputation: 61

geschrieben 19. Dezember 2007 - 09:37

Beitrag anzeigenZitat (kessi68: 19.12.2007, 08:21)

@ Samstag

Wenn das humbug ist was ich schreibe, dann versuch du mal mit einer Dell XP CD einen anderen Rechner außer Dell zu installieren.

Gruß
Funktioniert wunderbar. Mach ich dauernd.
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#14 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.935
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 280

geschrieben 19. Dezember 2007 - 16:19

Beitrag anzeigenZitat (kessi68: 19.12.2007, 08:21)

Wenn das humbug ist was ich schreibe, dann versuch du mal mit einer Dell XP CD einen anderen Rechner außer Dell zu installieren.

Erstens funktioniert es, und zwar sowohl bei Dell als auch bei HP, ebenso wie bei Fujitsu und wie sie alle heissen (selbst getestet), zweitens hat das nichts mit dem Thema zu tun.
Zur Erinnerung: Es ging nicht darum, ob eine bestimmte CD hardwaregebunden ist, sondern welche Art von Key der Ersteller hat. Und da bleiben nur 2 mögliche Lösungen (OEM (bzw. Recovery) und Retail. VLK lässt sich ausschliessen).

Nochmal: Es ist Herstellern nicht erlaubt Software, die eine Hardwarebindung haben zu verkaufen (BGH-Urteil vom 06.07.2000, AZ: I ZR 244/97).
Und du glaubst doch wohl hoffentlich nicht ernsthaft das sich einer der grossen Hersteller deswegen in die Nesseln setzt?

Dieser Beitrag wurde von Samstag bearbeitet: 19. Dezember 2007 - 16:24

0

#15 Mitglied ist offline   abferber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.905
  • Beigetreten: 04. November 06
  • Reputation: 1

geschrieben 19. Dezember 2007 - 17:17

es gibt eigentlich nur 2 Versionen von Lizensnummern die untereinander nicht kompatibel sind.

Volume License u.

Retail (OEM, Recovery)

----------------

An den Threadstarter du kannst du Nummer beruhigt zum installieren benutzen, wenn sie auf keinem weiteren Rechner benutzt wird

Dieser Beitrag wurde von abferber bearbeitet: 19. Dezember 2007 - 17:20

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0