WinFuture-Forum.de: Linux Und Mein Rechner - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Linux
Seite 1 von 1

Linux Und Mein Rechner keins will funktionieren


#1 Mitglied ist offline   SunsEt 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.110
  • Beigetreten: 08. Oktober 04
  • Reputation: 0

geschrieben 12. September 2007 - 23:36

huhu linuxspezis,

ich wollte mich so langsam aber sicher doch mal an ein neues betriebssystem rantasten, hab also bissel im netz und hier im forum nach einem halbwegs einsteigerfreundlichem linux gesucht.

als erstes bin ich auf knoppix gestoßen, also die liveDvD geladen. beim starten dann die überraschung, irgendeine fehlermeldung (die ich durch den raschen neustarts des rechners nicht weiter erläutern kann). hab also bissel nach startschwierigkeiten der knoppix livedvd gesucht und bin dann glaube hier auch fündig geworden (irgendwas mit inkompatiblität des laufwerks) naja wie dem auch sei. als nächstes habe ich mir dann eine ubuntu cd (install) geladen, das ging dann auch soweit, bis zum ersten start, ubuntu gammelt beim (ich denke) ladebildschirm rum und es passiert einfach nix weiter. soweit so gut, als nächstes hab ich mir dann mandriva install dvd geladen, die dann mit folgendem fehler nicht weiter machen will:

Eingefügtes Bild

ich weiß nich ob da jemand was mit anfangen kann, aber das is die einzige info die ich euch derzeit liefern kann.

am ende geb ich euch noch ein paar daten über meinen rechner die mir everest ausspuckt:


Motherboard
CPU Typ AMD Athlon 64, 2600 MHz (11 x 236) 4200+
Motherboard Name Abit UL8
Motherboard Chipsatz ULi/ALi M1689, AMD Hammer
Arbeitsspeicher 2048 MB (DDR SDRAM)
BIOS Typ Award (03/10/06)
Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM1)
Anschlüsse (COM und LPT) Druckeranschluss (LPT1)

Anzeige
Grafikkarte NVIDIA GeForce 6800 (128 MB)
3D-Beschleuniger nVIDIA GeForce 6800
Monitor IBM 6652 P275 [21" CRT] (23Z2458)

Multimedia
Soundkarte Creative SB Live! Player 1024 Sound Card
Soundkarte ULi/ALi M5455 AC'97 Audio Controller

Datenträger
IDE Controller ALi M5229 PCI-Bus-Master-IDE-Controller
SCSI/RAID Controller ALi SATA/RAID Controller (M5289)
SCSI/RAID Controller SCSI/RAID Host Controller
Festplatte SAMSUNG SP1213N (120 GB, 7200 RPM, Ultra-ATA/133)
Festplatte Maxtor 6B200P0 (200 GB, 7200 RPM, Ultra-ATA/133)
Festplatte ST3160023AS SCSI Disk Device (160 GB, 7200 RPM, SATA)
Optisches Laufwerk LITE-ON DVDRW SOHW-1673S (DVD+R9:4x, DVD+RW:16x/8x, DVD-RW:16x/6x, DVD-ROM:16x, CD-RW:48x/24x/48x DVD+RW/DVD-RW)
Optisches Laufwerk LITE-ON LTR-48246S (48x/24x/48x CD-RW)
Optisches Laufwerk OW8833K TKE088L SCSI CdRom Device
S.M.A.R.T. Festplatten-Status OK

Netzwerkkarte IC Plus IP100 10/100 Fast Ethernet Adapter (192.168.2.100)

Informationsliste Wert
CPU-Eigenschaften
CPU Typ AMD Athlon 64 4200+
CPU Bezeichnung San Diego S939
CPU stepping SH-E4
CPUID CPU Name AMD Athlon™ 64 Processor 3700+
CPUID Revision 00020F71h

CPU Geschwindigkeit
CPU Takt 2602.24 MHz
CPU Multiplikator 11.0x
CPU FSB 236.57 MHz (Original: 200 MHz, overclock: 18%)
Speicherbus 185.87 MHz

CPU Cache
L1 Code Cache 64 KB (Parity)
L1 Datencache 64 KB (ECC)
L2 Cache 1 MB (On-Die, ECC, Full-Speed)

Motherboard Eigenschaften
Motherboard ID 03/10/2006-M1689-W83627-6A7K4A1AC-12
Motherboard Name Unbekannt

Chipsatz Eigenschaften
Motherboard Chipsatz ULi/ALi M1689, AMD Hammer
Speicher Timings 2.5-3-3-7 (CL-RCD-RP-RAS)
Command Rate (CR) 2T

SPD Speichermodule
DIMM1: Dialog 512 MB PC3200 DDR SDRAM (3.0-3-3-8 @ 200 MHz) (2.5-3-3-7 @ 166 MHz)
DIMM2: Dialog 512 MB PC3200 DDR SDRAM (3.0-3-3-8 @ 200 MHz) (2.5-3-3-7 @ 166 MHz)
DIMM3: Infineon 64D64300HU6B 512 MB PC2700 DDR SDRAM (2.5-3-3-7 @ 166 MHz) (2.0-3-3-6 @ 133 MHz)
DIMM4: 64MX64U-33B 512 MB PC2700 DDR SDRAM (2.5-3-3-7 @ 166 MHz)

BIOS Eigenschaften
Datum System BIOS 03/10/06
Datum Video BIOS 07/12/04
Award BIOS Typ Phoenix - AwardBIOS v6.00PG
Award BIOS Nachricht
DMI BIOS Version 6.00 PG

Grafikprozessor Eigenschaften
Grafikkarte Asus V9999
GPU Codename NV40 (AGP 8x 10DE / 0041, Rev A1)
GPU Takt 10 MHz
Speichertakt 351 MHz


was ich bisher probiert habe: cpu auf standardtatk zurückgestellt und die beiden verschieden 512er rambausteine rausgeworfen, beides, auch in kombination, brachte exakt das selber resultat.
Ich hoffe das waren alle relevanten informationen und bin für jeden rat dankbar. solltet ihr noch weitere informationen brauchen, reiche ich die umgehend nach.

mfg sun

Dieser Beitrag wurde von ShadowHunter bearbeitet: 13. September 2007 - 00:07
Änderungsgrund: Thumbnails statt Riesebilder!

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   bennos 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 11. August 07
  • Reputation: 0

geschrieben 12. September 2007 - 23:49

Hallo

dein Kamera Shot reicht eingentlich.
Du hast definitiv ein Problem mit deinem Arbeitsspeicher.

Bau mal nur den Infineon Basutein ein und probiere die knoppix Live CD.

Hast du Irgendwas an deinem System getunet?
Kannst du im Bios was einstellen für den Arbeitsspeicher?

gruss
bennos
0

#3 Mitglied ist offline   SunsEt 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.110
  • Beigetreten: 08. Oktober 04
  • Reputation: 0

geschrieben 13. September 2007 - 00:05

ich kann jede menge für den ram einstellen, angefangen bei der clock speed über CAS latency time, row cycle time, row refresh cycle time, min ras active time, ras to cas delay, ras precharge time, ras to ras delay, write recovery time, write to read delay, read to write delay, dram command rate, bank interleaving, burst length, mtrr mapping mode und noch ein paar andere sachen. leider hab ich 0 plan was das alles bedeutet, außer clock speed natürlich :)

bevor ich anfang den ram wie wild hin und her zu stecken, wärs dann nicht sinnvoll sich nen tool zu laden was den ram überprüft? dann kann ich gezielt die "kaputten" entfernen. und wie geht das dann von statten? ich bau den ram während der installation aus (insofern es dann geht) und bastel den, nachdem alles installiert ist wieder rein und es funktioniert trotzdem oder bekomm ich dann die gleichen probleme?

Dieser Beitrag wurde von SunsEt bearbeitet: 13. September 2007 - 00:10

0

#4 Mitglied ist offline   shiversc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.705
  • Beigetreten: 27. März 03
  • Reputation: 22

geschrieben 13. September 2007 - 06:04

Auf der Ubuntu-CD ist ein Tool zum prüfen des RAM drauf.
Admin akbar
0

#5 Mitglied ist offline   bartii 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.428
  • Beigetreten: 02. August 05
  • Reputation: 1

geschrieben 13. September 2007 - 08:06

Es nennt sich Memtest.

Teste mal dein RAM damit,bitte.
Software is like sex. It is better when it's free.. (Linus Torvalds)
0

#6 Mitglied ist offline   SunsEt 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.110
  • Beigetreten: 08. Oktober 04
  • Reputation: 0

geschrieben 13. September 2007 - 13:47

den memtest mach ich heut abend mal, gibts ne möglichkeit das dann ggf zu umgehen? klingt jetz vll doof, aber mein win hatte damit noch keine probs, kann aber gut sein das der ein oder andere win crash darauf zurückzuführen ist, aber die sind nicht der rede wert.

@shiversc, wann bisten mal wieder inner gegend? :unsure:

Dieser Beitrag wurde von SunsEt bearbeitet: 13. September 2007 - 13:47

0

#7 Mitglied ist offline   Witi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.940
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 43

geschrieben 13. September 2007 - 13:49

Wenn dein Arbeitsspeicher defekt ist, dann ist er halt defekt. Da hilft nur ein Neukauf oder Umtausch.
witi@jabber.ccc.de 0xAAE321A2

50226 - Witis Blog
0

#8 Mitglied ist offline   SunsEt 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.110
  • Beigetreten: 08. Oktober 04
  • Reputation: 0

geschrieben 13. September 2007 - 15:24

hab grad mal ne stunde den test laufen lassen, ergebnis siehe bild



kann man daraus irgendwie erkennen welcher baustein das ist? adresse ist ja irgendwas bei 448mb, is das reihe 1 der 512er denk ich grad falsch? den einen 512er könnt ich locker verkraften zumal der ram eh nicht dualchan läuft.

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: memtest.jpg

Dieser Beitrag wurde von ShadowHunter bearbeitet: 13. September 2007 - 15:29

0

#9 Mitglied ist offline   ShadowHunter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.199
  • Beigetreten: 31. August 04
  • Reputation: 1

geschrieben 13. September 2007 - 15:30

Zuerst einmal, koenntest du bitte deine Bilder als Thumbnail, Anhang oder reinen Link hier reinstellen, so sprengt es das Forendesign.

Memtest sollte am besten mal 24h durchlaufen, zumidnest solltest jeden riegel EINZELN mal so 10-12 Stunden laufen lassen um nen gutes Ergebnis zu kriegen.
"Wir können Regierungen nicht trauen, wir müssen sie kontrollieren"
(Marco Gercke)
0

#10 Mitglied ist offline   Witi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.940
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 43

geschrieben 13. September 2007 - 15:51

Wobei das schon reicht. Es wurde ein Fehler entdeckt, somit ist der RAM defekt.
witi@jabber.ccc.de 0xAAE321A2

50226 - Witis Blog
0

#11 Mitglied ist offline   ShadowHunter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.199
  • Beigetreten: 31. August 04
  • Reputation: 1

geschrieben 13. September 2007 - 16:09

Jo nur um sicher rauszukriegen welcher muss er beide einzeln testen :unsure:
"Wir können Regierungen nicht trauen, wir müssen sie kontrollieren"
(Marco Gercke)
0

#12 Mitglied ist offline   shiversc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.705
  • Beigetreten: 27. März 03
  • Reputation: 22

geschrieben 13. September 2007 - 16:34

Beitrag anzeigenZitat (SunsEt: 13.09.2007, 14:47)

den memtest mach ich heut abend mal, gibts ne möglichkeit das dann ggf zu umgehen? klingt jetz vll doof, aber mein win hatte damit noch keine probs, kann aber gut sein das der ein oder andere win crash darauf zurückzuführen ist, aber die sind nicht der rede wert.

@shiversc, wann bisten mal wieder inner gegend? :unsure:


Wie du jetzt Rot auf Blau sehen kannst, ist einer deiner Riegel zumindest inkompatibel. Ein defekt ist nciht unwahrscheinlich.

Ich wollte die Tage nach Möbel-Ritter, da muss ich durch Gernrode ganz in deiner Nähe. Mal sehen vl komm ich ja rum.
Admin akbar
0

#13 Mitglied ist offline   SunsEt 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.110
  • Beigetreten: 08. Oktober 04
  • Reputation: 0

geschrieben 13. September 2007 - 16:56

@shiversc: jo mach das mal

@rest: jut dann werd ich die tage mal alle 4 riegel einzeln testen. is es denn sehr warscheinlich das es am ram liegt? wenn ja brauch ich mir ja nich die zeit für memtest machen sondern versuchs einfach wieder mit ner livedvd, das spart dann ne menge zeit.

@shadowhunter: sry doppelt verplant mit den thumbnails ^^

Dieser Beitrag wurde von SunsEt bearbeitet: 13. September 2007 - 16:59

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0