WinFuture-Forum.de: Powercolor Rx1950pro Agp Problem - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Grafikkarten
Seite 1 von 1

Powercolor Rx1950pro Agp Problem


#1 Mitglied ist offline   pumuckl777 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 15. Juni 07
  • Reputation: 0

geschrieben 15. Juni 2007 - 23:47

Hallo,
ich habe mir vor einer Woche die Powercolor rx1950pro agp (so stehst bei alternate) gekauft. Nun habe ich sie eingebaut und vorerst lief auch alles ganz toll. Aber dann ist der Rechner einfach irgentwann stehen geblieben (in Oblivion). Das passiert jetzt öfters und zwar nicht nur in Spielen. Manchmal einfach so beim im Internet surfen und öfters (so zweimal pro Film) auch beim Film gucken. Der Rechner startet nicht neu, der Bildschirm wird nichts schwarz, er friert nur ein und es geht nichts mehr (keine Maus, keine Tastatur). Es hilft also nur Neustart über Gehäuseschalter. Ich habe mein System schon neu aufgesetzt, habe den aktuellen Treiber (7.5) mit ATI Tool und CCC durchprobiert, habe AGP auf 4x gestellt und FastWrite ausgestellt. (alles was ich so im Internet gefunden habe). Aber es hilft nicht, er friert unregelmäßig (aber nicht selten) ein. Das Gehäuse ist offen und mein Gehäuselüfter pustet geradewegs auch die Rückseite der GraKa. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Wenn nichts klappt möchte ich sie zu Alternate zurückschicken (möglichst noch in dem zwei wochen widerrufsrecht).
Meine Daten:
Athlon 64 3000+
MSI K8T Neo
2 GB Ram
Be quiet 450 W
Windows XP
(habe ich noch was vergessen?)
Es wäre nett, wenn ihr mir helfen könntet.
PS: Die Graka hat ne 6polige Buchse. Ich habe also einfach den PCIe1 Stecker vom Netzteil genommen, ohne Y-Adapter oder ähnlichem (lag auch nicht bei Graka bei). Könnte es da ein Problem geben? Meine NT-Daten:

Leistung 450 Watt
ATX12V Version 2.2
BTX Version 1.0a
E-ATX
24 Pin Mainboardanschluss mit trennbaren Stecker auch für 20 Pin Mainboards nutzbar
2x PCI-Express Stromanschlüsse (SLI / Crossfire fähig)
4x SATA Stromanschlüsse
6x 4 Pin Stromanschlüsse (HDD)
1x 3 Pin Stromanschlüsse (FDD)
1x 120mm Silent Lüfter
Aktive PFC
Weitbereichseingang 110-240Vac
2 getrennte 12V Leitungen
Trennbarer P4/P8 Stecker
3x 3 Pin thermogeregelte Lüfteranschlüsse
Spezifikation: +3,3V: 30A, +5V: 30A, +12V1: 25A, +12V2: 18A, -12V: 0,5A, +5VSB: 2,5A
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   SFFox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.338
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 4

geschrieben 16. Juni 2007 - 00:49

Hallo, deine Leistungsdaten am Netzteil sind ok, das sollte für eine X1950er dicke reichen, vor allem weil du 2 getrennte 12 Volt Leitungen hast, die beide genug Leistung bieten. Da du auch Windows schon neu aufgesetzt hast inkl. neuesten Treibern etc. und vorher alles lief, kannst du wohl von einem Hardwarefehler ausgehen. Ich würde die Komponenten in folgender Reihenfolge testen:

1. Arbeitsspeicher (besorg dir das kostenlose bootbare Memtest Programm auf www.memtest.org)

2. CPU (kannst du mit Stress Prime testen unter Windows, ebenfalls Gratis, google einfach mal, findeste direkt)

3. Andere Grafikkarte, ne alte AGP Karte wirst du irgendwo bestimmt noch liegen haben.

4. Netzteil (vllt. mal von nem Freund borgen)

5. Dann wirds wohl das Mainboard sein, was anderes bleibt ja nichtmehr übrig.

mfg
SFFox
0

#3 Mitglied ist offline   pumuckl777 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 15. Juni 07
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Juni 2007 - 13:16

danke, erstmal für die schnelle hilfe. bin jetzt schritt für schritt dabei alles zu testen.
habe jetzt schon 3 stunden ram getestet: kein fehler
und 3 stunden cpu: auch kein fehler.
ich gucke mal weiter
0

#4 Mitglied ist offline   pumuckl777 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 15. Juni 07
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Juni 2007 - 15:08

so, hatte ein ganz gutes gefühl, weil er den ganzen tag gut gelaufen ist. aber eben ist er wieder unvermittelt hängen geblieben. mir kommt das total wilkürlich vor, wann er hängenbleibt. vorher habe ich ohne probleme 2 stunden fable gespielt, ohne das was passiert ist. ich gehe jetzt mal davon aus, dass es entweder an der grafikkarte, dem mainboard, oder der festplatte liegt. werde die nächsten zwei tage mal meine alte geforce 4200ti einbauen. wenn er dann nicht abstürzt geht die karte zurück an alternate. ich hoffe die machen mir keine probleme. danke für die hilfe. für ratschläge habe ich immernoch ein ohr offen.
0

#5 Mitglied ist offline   pumuckl777 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 15. Juni 07
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Juni 2007 - 15:08

eben erneut ein absturz beim gucken von nem film. ich habe keine ahnung warum und bin jetzt schon ziemlich genervt. naja, mal gucken.

Dieser Beitrag wurde von pumuckl777 bearbeitet: 16. Juni 2007 - 15:11

0

#6 Mitglied ist offline   barruda 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 27
  • Beigetreten: 06. Februar 07
  • Reputation: 0

geschrieben 22. Juni 2007 - 16:53

Hallo!

schau mal hier nach:
Licht Ins Dunkel

evtl. hilft dir ja eine Info aus dem Thread.
0

#7 Mitglied ist offline   pumuckl777 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 15. Juni 07
  • Reputation: 0

geschrieben 24. Juni 2007 - 20:25

hallo, danke allen für die tipps. bei mir hat sich herausgestellt, dass es nicht die grafikkarte war, die probleme erstellt hat, sondern meine billig 5.1 soundkarte con speedlink. ich habe die ausgebaut. jetzt läuft alles super. (auf agp x4). bin super glücklich und zufrieden, da sie sonst so ziemlich die beste ist, dies gibt. zumindest meiner meinung nach. super leise und schön schnell. danke für die hilfe.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0