WinFuture-Forum.de: Bios Flash Nicht Funktioniert - Bildschirm Bleibt Schwarz - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

Bios Flash Nicht Funktioniert - Bildschirm Bleibt Schwarz

#1 Mitglied ist offline   Stonehedge 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 106
  • Beigetreten: 30. April 07
  • Reputation: 0

geschrieben 30. April 2007 - 09:28

Hallo liebe Community,

ich habe folgendes problem und finde nach langer suche und beratung mit kollegen keine wirkliche lösung:

ich habe einen alten aldi pc mit dem ich etwas rumspielen wollte ( wake on ring einrichten ( weil ich immer bei meiner freundin bin, damit mutter nicht in den keller laufen muss :blink: ), vmware installieren (wollte mich einfach n bissl kundig im bezug auf virtualisierung machen) und noch ein paar andere spielerein )

so dann war ich mal zuhause hab ne modemkarte (Creatix HaM 56k V.90 PCI) installiert und den rechner an die eumexbox gehangen(und natuerlich nummer zugewiesen und das mit nem telefon ausprobiert), so dann den computer in standy und auch aus gemacht und mich angerufen, bei beiden wollte er leider nicht zurueckkommen. leider war ich dann aufgeschmissen und wusste nicht weiter, bis mir die idee eines biosupdates kam. im rechner steckt wohl ein MD 2001 (Asus OEM - vermutlich CUV4X-CME) mainboard, hab mir das passende bios gesucht und wollte dann flashen, so er legt dann los und löscht zuerst mal mein altes bios und sagt dann, dass es irgendeinen fehler gibt ( weiss ich aber nicht mehr ^^ ), ich wollte dann neu booten und zack! bildschirm bleibt schwarz.

so nun sind wir beim problem, ich habe irgendwo gelesen, dass man nichts sieht weil der strom, der der grafikkarte zur verfügung steht nicht ausreicht, dass es allerdings mit einer isa-karte funktionieren würde. ne isa karte konnte ich aber nicht auftreiben (nichtmal in meinem 133mhz rechner war eine).

zweiter lösungsansatz, der mit allerdings sehr suspekt erschien war: wenn man das board 2x hat einfach einen rechner komplett booten und beim laufenden betrieb die beiden bios chips austauschen und dann von da flashen. meine bedenken: gefährlich wegen kurzschluss und natürlich die frage ob man einfach bei laufendem betrieb das bios rausnehmen kann, was quasi bedeuten wuerde, dass es nach dem booten nicht mehr benötigt wird und deswegen quasi kein strom mehr drauf is.

der dritte lösungsansatz war auswendig die tasten wissen die man drücken muss, und die weiss ich einfach nicht, ich riskier ja nicht bei meinem zweiten rechner (gleiches modell) das bios update zu machen nur um die tastenkombination rauszufinden.


vielleicht fällt einem von euch ja noch etwas ein und ich hoffe ich habe das problem genau genug beschrieben.


MFG

Stonehedge
0

Anzeige

#2 _tank2346_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 30. April 2007 - 10:15

Also das sind ja tolle Lösungsvorschläge welche ich zum 1. mal höre und das mit dem BIOS Chip Wechsel sich für mich wie reiner Mist anhört.

1. fällt weg, da dein Board kein ISA mehr haben wird
2. ;) wo hast du das her?
3. was soll das sein? wenn nichts bootet funzt auch keine Tastatur - wozu also Tastendrücken?

Gibt meines erachtens nur 2 Möglichkeiten:

1. Falls der Rechner, wenn er an ist, immer aufs Floppy zugreifen will, das originale BIOS beim Hersteller erfragen, runterladen und aufs Floppy kopieren und rein damit in die Kiste.
2. Wenn 1. nicht geht, kannst du nur noch einen neuen BIOS Chip kaufen oder den alten einschicken, wo sie dann das richtige BIOS wieder draufspielen.

P.S.: Wenn du den gleichen Rechner nochmal hast, kannst du dir ja das BIOS was da drauf ist sichern und falls er aufs Floppy wie bei 1. zugreifen will, dieses auf das Floppy kopieren und dann rein damit.

Aber ich glaube dieser Selbstreparaturversuch steht nur sofort nach dem Crash zur Verfügung - sprich wenn du den Rechner ausmachst, wars das.

Mal gucken was hier noch so an Lösungen kommt, da ich darüber nicht so viel weiss. Hatte auch mal das Problem und Rechner ausgemacht und dann war mein Board schrottreif :blink: .

Dieser Beitrag wurde von tank2346 bearbeitet: 30. April 2007 - 10:17

0

#3 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 16.673
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 807

geschrieben 30. April 2007 - 10:19

Zitat

im rechner steckt wohl ein MD 2001 (Asus OEM - vermutlich CUV4X-CME) mainboard
Also dieses "wohl" und "vermutlich" lassen mich da etwas erzittern, wenn ich im nächsten Satz etwas von BIOS Update lese. Das BIOS muss 100% zum Board passen, ansonsten killt man es. Ein "vermutlich" richtiges BIOS Image zu verwenden, ist da eine sehr, sehr schlechte Idee.

Das Problem ist jetzt, wenn wirklich das vorhandene BIOS gelöscht wurde und kein passendes Neues installiert wurde, ist das Board tot. Dann hilft da nur ein neuer passender BIOS Chip oder man versucht es halt mit diesem "zweiter lösungsansatz", der zwar geht, aber dennoch ein Risiko mit sich bringt, dass man beide Boards tötet.

Du kannst höchsten noch versuchen, eine Recovery Diskette nach dieser Anleitung erstellen. Mit viel Glück zuckt das Board noch etwas und spielt im Blindflug das alte BIOS zurück. Aber wenn das auch scheitert, dann brauchst Du einen neuen BIOS Chip oder jemanden mit externem Flasher, der den vorhandenen Chip wiederbelebt.
Ich fühle mich als könnte ich Bäume ausreißen!
Also kleine Bäume, vielleicht Bambus? Oder Blumen?
Nagut, Gras. Gras geht!
0

#4 Mitglied ist offline   Stonehedge 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 106
  • Beigetreten: 30. April 07
  • Reputation: 0

geschrieben 30. April 2007 - 10:26

Beitrag anzeigenZitat (tank2346: 30.04.2007, 11:15)

1. fällt weg, da dein Board kein ISA mehr haben wird
2. :blink: wo hast du das her?
3. was soll das sein? wenn nichts bootet funzt auch keine Tastatur - wozu also Tastendrücken?


das is n alter aldi rechner von 2000 oder 2001, der hat bestimmt noch n isa slot und das zweite hab ich vorhin bei google gefunden ^^


Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 30.04.2007, 11:19)

Also dieses "wohl" und "vermutlich" lassen mich da etwas erzittern, wenn ich im nächsten Satz etwas von BIOS Update lese. Das BIOS muss 100% zum Board passen, ansonsten killt man es. Ein "vermutlich" richtiges BIOS Image zu verwenden, ist da eine sehr, sehr schlechte Idee.


das vermutlich war von der seite kopiert wo ich informationen ueber den pc gefunden habe ;)
0

#5 _Breaker_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 30. April 2007 - 10:27

Das mit dem Biosbaustein wechseln funktioniert wirklich, habe es selbst schon mehrfach erfolgreich durchgeführt, so ein Mist ist das also gar nicht :blink:
Es ist nur zu beachten das mit Vorsicht zurande gegangen wird, dann ist das kein großes Problem.

Was du ausserdem meinst ist wahrscheinlich nicht die Isa, sondern die PCI-Grafikkarte, die dir allerdings nur dann weiterhilft wenn du das Bios (Firmware) deiner Grafikkarte zerschossen hast, bei einem zerschossenen Mainboardbios hilft dir das leider nicht weiter.

Letzte Möglichkeit wäre eine Diskette zu erstellen, die den Biosflashvorgang komplett im Blindflug durchführt, du also die entsprechenden Befehle in die Diskette bereits integrierst, was für dich die rentabelste Möglichkeit darstellen sollte. Dafür bräuchtest du aber 1. ein Originalbios, dann müssen die entsprechenden Befehle in die autoexec.bat eingefügt werden, google also mal danach, Anleitung hab ich leider nicht mehr zur Hand ;)
0

#6 _tank2346_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 30. April 2007 - 10:35

Beitrag anzeigenZitat (Breaker: 30.04.2007, 11:27)

Das mit dem Biosbaustein wechseln funktioniert wirklich, habe es selbst schon mehrfach erfolgreich durchgeführt, so ein Mist ist das also gar nicht ;)
Es ist nur zu beachten das mit Vorsicht zurande gegangen wird, dann ist das kein großes Problem.


Hab ich zum 1. Mal gehört und klingt nicht gerade erfolgsversprechend noch gut im Bezug auf die Hardware :blink: .

Aber jetzt bin ich neugierig geworden!

Da ist doch aber ein Flash unter Windows vorausgesetzt, oder?
Hab bei google so nix dazu gefunden.
0

#7 _Breaker_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 30. April 2007 - 10:41

Nein, nicht mal unter Windows. Du bootest von einer Flashdisk, und am DosPrompt, in dem du dann normal den Namen der Flashdatei eingibst wechselst du dann zuerst den Baustein gegen den defekten und flasht somit diesen.
Das Risiko ist natürlich nicht unerheblich, aber es funktioniert.
Eine Sicherung des alten Bios muss natürlich verneint werden, denn es ist ja kein altes Bios, und wenn dann ein fehlerhaftes vorhanden.
Selbst wenn der Flashvorgang schiefgehen sollte hast du immer noch den Original-Baustein, den du ja vor dem Flash entfernt hast, nach Austausch läuft das Board also wieder.
Wie gesagt, das Risiko ist hoch, ja, aber es funktioniert mit der entsprechenden Vorsicht.
0

#8 Mitglied ist offline   Stonehedge 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 106
  • Beigetreten: 30. April 07
  • Reputation: 0

geschrieben 30. April 2007 - 10:43

Beitrag anzeigenZitat (tank2346: 30.04.2007, 11:35)

Da ist doch aber ein Flash unter Windows vorausgesetzt, oder?
Hab bei google so nix dazu gefunden.


japs soweit war ich auch schon, hab sogar rausgefunden, dass es zb mit asus boards möglich ist vom windows aus zu flashen
0

#9 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 16.673
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 807

geschrieben 30. April 2007 - 10:45

@tank2346:

Ja, das gibt es. Ist allgemein bekannt als "BIOS Hot Flashing". Setzt aber vorraus, dass man wirklich zwei identische Boards besitzt und das passende Werkzeug aus Plastik oder vorher den Chip schon soweit lösen, dass man ihn im laufendem Betrieb leicht aus dem Sockel bekommt. Die Chips sitzen teilweise extrem fest im Sockel. Außerdem sollte man so etwas unter DOS machen. Windows ist da nicht sonderlich empfehlenswert für so etwas. Das ganze birgt gewisse Risiken, aber wenn man vorsichtig vorgeht, klappt das i.d.R.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 30. April 2007 - 10:46

Ich fühle mich als könnte ich Bäume ausreißen!
Also kleine Bäume, vielleicht Bambus? Oder Blumen?
Nagut, Gras. Gras geht!
0

#10 Mitglied ist offline   Stonehedge 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 106
  • Beigetreten: 30. April 07
  • Reputation: 0

geschrieben 30. April 2007 - 10:53

den rechner hab ich 3x (ja klingt bekloppt^^ und das geilste is keinen davon hab ich gekauft, einer wurde angeheiratet, einer gehört meiner ex (sollte den bei ebay verkaufen hab ich aber nie gemacht ^^ ) und der dritte meiner jetzigen freundin :blink: ich werd das mal mit der autoexec versuchen und ansonsten den hot flash ;) muss nur dran denken die zange hier gleich auf der arbeit mitzunehmen bevor ich das morgen mit nem schraubenzieher versuche ;)
0

#11 Mitglied ist offline   Stonehedge 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 106
  • Beigetreten: 30. April 07
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Mai 2007 - 09:33

sooo das mit der bat werd ich hinkriegen, aber wie kann ich herausfinden nach welchen tasten er fragt?
0

#12 _Breaker_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 05. Mai 2007 - 10:46

Was hast du für ein Bios, bzw. wie heisst dein Flashtool?
In die Autoexec.bat gehören nur die Befehle, die zum Starten des Bios benötigt werden, weitere Tasteneingaben sind dann nicht nötig, der PC liest alles direkt aus der Diskette aus, was er benötigt.
Bei Award wäre das z.b. die Zeile "awdflash.exe updatedateiname /py /sn", bei Ami muss deine Updatedatei einfach in amiboot.rom umbenannt werden, PC neu starten und dabei die Tasten "" gedrückt halten, bis du einen Piepston hörst.
Steht übrigens auch alles im Link von DK2000, den er dir oben bereitgestellt hat...
0

#13 Mitglied ist offline   Stonehedge 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 106
  • Beigetreten: 30. April 07
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Mai 2007 - 11:47

genau weiss ich das nicht, sofern das was auf dem bios-chip steht richtig ist habe ich ein award bios.

wie gesagt das biosupdate zu kriegen ist nicht so easy. ich hab das medion 2001 rev 1.01 board. damals war ich dann auf der medion.de seite und unter support -> treiber & updates die s/n eingegeben (53201010030945) und das bios update runtergeladen, das auf ne diskette gepackt und damit gebootet. er hat dann das alte bios gelöscht und kein neues drauf gemacht. kann ich trotzdem diese awdflash.exe datei usen? dazu muesste ich ja dann iwie das update aus dem ganzen updatefile von medion rauskriegen? welche endung hat die update datei?


 edit: in der datei is: 1009med.001
1009MED.MED
Aflash.exe (awdflash?)
autoexec.bat 
(@echo off
aflash /auto 1009med.001)
und ne readme (Bitte kopieren Sie die entpackten Dateien auf eine bootfähige Diskette. Anschließend stecken Sie diese Diskette in Ihr Laufwerk und starten den PC neu. Das Update wird nun automatisch ausgeführt.)



aber es hat ja nicht funktioniert beim letzten mal, also vl das awdflash tool usen?


ich hoffe das is net zu anfängerhaft :)

Dieser Beitrag wurde von Stonehedge bearbeitet: 05. Mai 2007 - 12:00

0

#14 Mitglied ist offline   A.l.e.x 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 242
  • Beigetreten: 15. Februar 07
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Mai 2007 - 11:53

Das mit dem BIOS Chip unterm Betrieb austauschen funktioniert!
Ein isoliertes Schweizer Taschenmesser und ein wenig geschick und das geht!

Selbst schon mit meinem P1 gemacht :)
0

#15 Mitglied ist offline   Stonehedge 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 106
  • Beigetreten: 30. April 07
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Mai 2007 - 17:14

so habs nun einfach gemacht^^

mit der hot-plug variante, obwohl ich die pins 10 mal verbogen hab, hats funktioniert ;)


von mir aus kann der thread geschlossen werden

ich bedanke mich vielmals fuer die hilfe und wir sehen uns in anderen threads
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0